Weltmeistertitel im Visier - JuJutsu-Kämpferin Sarah-Ann Barsuhn fightet derzeit in Athen

In ihrem Heimatverein MTV Rottorf bereitete sich Sarah-Ann Barsuhn (re.) auf die WM vor
  • In ihrem Heimatverein MTV Rottorf bereitete sich Sarah-Ann Barsuhn (re.) auf die WM vor
  • Foto: thl
  • hochgeladen von Thomas Lipinski

thl. Winsen. "Ich bin sehr aufgeregt. Aber ich werde versuchen, alles zu geben. Denn so eine Chance bekommt man nicht sehr oft", sagt Sarah-Ann Barsuhn. Die 16-jährige JuJutsu-Kämpferin des MTV Rottorf weilt derezit in Athen, wo sie im deutschen Nationalkader bei der Junioren-Weltmeisterschaft kämpft.
Nach Sarah Sophie Danker ist Sarah-Ann Barsuhn das zweite Kampfsporttalent des MTV Rottorf, das den Sprung in den Nationalkader schaffte. Vorausgegangen war ein Sieg bei den Germann Open. "Ich habe im Anschluss eine Einladung zur Sichtung erhalten", blickt die Schülerin zurück. Und jetzt die WM. "Ich komme mir manchmal vor, wie in einem Traum", sagt sie.
Seit 2005 übt Sarah-Ann JuJutsu aus. Sie trägt den grünen Gurt und kämpft in der Gewichtsklasse bis 48 kg. Derzeit besucht Sarah-Ann das Wirtschaftsgymnasium an den Berufsbildenden Schulen und macht dort 2019 ihren Abschluss. "Anschließend möchte ich gerne zur Polizei", so die Schülerin, die in ihrer Freizeit in der Jugendfeuerwehr aktiv ist und beim Kindertanz des MTV Rottorf hilft.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.