Volksbank Lüneburger Heide: Letzte Versammlung mit Cord Hasselmann
"Wir sind fit für die Zukunft"

Aufsichtsrat und Vorstand der Volksbank Lüneburger Heide: (v. li.) Klaus Grünhagen, Gerd-Ulrich Cohrs, Henning Kuhlmann, Stefanie Salata, Cord Hasselmann, Anke-Rea Conrad und Heinz Inselmann
2Bilder
  • Aufsichtsrat und Vorstand der Volksbank Lüneburger Heide: (v. li.) Klaus Grünhagen, Gerd-Ulrich Cohrs, Henning Kuhlmann, Stefanie Salata, Cord Hasselmann, Anke-Rea Conrad und Heinz Inselmann
  • Foto: Volksbank Lüneburger Heide
  • hochgeladen von Oliver Sander

os. Winsen. Die Volksbank Lüneburger Heide eG sieht sich gut aufgestellt und gerüstet für ihre Zukunft. "Wir sind ein sicherer Hafen für unsere Kunden, das ehrt uns", sagte Vorstand Cord Hasselmann jetzt bei der Vertreterversammlung in Winsen. Rund 400 Teilnehmer kamen in die Stadthalle.
Hasselmann präsentierte ein letztes Mal die Ergebnisse "seiner" Volksbank. Für ihn beginnt am 1. August die passive Phase seiner Altersteilzeit. Neuer Vorstand wird Ulrich Stock, derzeit Vorsitzender der VR Bank Bamberg (Bayern). Stock wird die Volksbank Lüneburger Heide künftig mit Stefanie Salata und Gerd-Ulrich Cohrs leiten.
Die Volksbank erzielte im vergangenen Jahr wie im Vorjahr einen Überschuss von 6,5 Millionen Euro. Die Bilanzsumme stieg um 5,4 Prozent auf rd. 3,3 Milliarden Euro an. Ein besonders wichtiges Feld für die Volksbank ist das breite Privatkundengeschäft. "Dank der niedrigen Zinsen bleibt das Kreditgeschäft ein starker Wachstumsfaktor", erklärte Cord Hasselmann. So sei die Nachfrage nach Baufinanzierungen weiter hoch. "Wenn in der heutigen Zeit jemand über Zinsen stöhnt, hat er ein Geldanlage- und kein Kreditproblem", sagte Hasselmann mit einem Augenzwinkern. Negativzinsen seien derzeit kein Thema für das Privatkundengeschäft, betonte er. Mit anderen müsse man "ins Gespräch kommen, um auch zukünftig eine Bepreisung zu vermeiden".
Die Volksbank selbst investiert in verschiedene eigene Bauvorhaben. Im vergangenen jahr wurde die Filiale IlmenauGarten in Lüneburg eröffnet, in der vergangenen Woche bezogen die Mitarbeiter ihre neuen Arbeitsplätze des DialogCenters Nenndorf. Neubauten entstehen zudem in Salzhausen und Winsen.
Besonders freute sich Cord Hasselmann über die gewachsene Gemeinschaft der Volksbankmitglieder: Ihre Zahl stieg um 2.600 auf über 75.600. "Der anhaltende Zuwachs zeigt uns, dass wir weiterhin das Vertrauen unserer Kunden genießen", betonte der Vorstandssprecher. Er blickt zuversichtlich auf das neue Geschäftsjahr: "Unsere Bank hat die Stärke, die Chancen der Veränderung erfolgreich zu nutzen. Wir sind fit für die Zukunft."
Die Vertreter votierten einstimmig für den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, eine Dividende von sechs Prozent auszuzahlen.
Aus dem Aufsichtsrat wurden Heinrich Beermann, Andreas Bock und Hans-Heinrich Kanebley aus Altersgründen verabschiedet. Klaus Grünhagen aus Visselhövede und Henning Kuhlmann aus Asendorf rückten nach. Wiedergewählt wurden Anke-Rea Conrad und Heinz Inselmann. Marianne van Gunst wurde für 25 Jahre im Aufsichtsrat geehrt.

Aufsichtsrat und Vorstand der Volksbank Lüneburger Heide: (v. li.) Klaus Grünhagen, Gerd-Ulrich Cohrs, Henning Kuhlmann, Stefanie Salata, Cord Hasselmann, Anke-Rea Conrad und Heinz Inselmann
Cord Hasselmann nannte 
noch einmal positive Zahlen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen