Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Schützenkorps Winsen plant Traditionsfest und ehrt verdiente Mitglieder

Ausgezeichnet mit der Alt-Köln-Medaille (v. li.): Felix Oppermann, Fred Caesar, Ulf Wegwerth, Alexander von Elling und Horst Rumpsfeld Foto: Schützenkorps Winsen
ce. Winsen. Rückblicke, die Vorschau auf das anstehende Traditionsfest, Ehrungen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung bei der jüngsten Versammlung des Schützenkorps Winsen. In seiner Rückschau auf das Geschehen im Korps seit der letzten Hauptversammlung im Frühjahr hob Vorsitzender Wilfried Rieck das Wirken von König Peter Kasteinke und Adjutant Uwe Kasteinke-Nowack hervor. Sie hätten den Verein bei vielen Veranstaltungen und Schützenfesten sehr gut repräsentiert und würdig vertreten. Riecks besonderer Dank ging an die vielen Aktiven. Deren Einsatz ermögliche das aktive Vereinsleben.
Vorgestellt wurde auch das Programm für das kommende Schützenfest. Wilfried Rieck wies insbesondere hin auf den "Großen Zapfenstreich" auf dem Schlossplatz am Freitag, 24. August, um 21 Uhr inklusive Prachtfeuerwerk. Der traditionelle Zwischenhalt des Schützenumzuges der Schützen findet wieder an der Schmiede von Hoppe Stahlbau statt. Als Premiere steigt am Samstag, 25. August, im Anschluss an die Proklamation der neuen Majestäten eine Königsparty für alle. Als Mitglied des zweiten Festausschusses des Schützenkorps wurde Olaf Schulz einstimmig gewählt.
Geehrt wurden für 50-jährige Treue zum Korps Bernd Becker, Lieselotte Ließke, Ulla Bergmann, Wilhelm Böttcher und Sieglinde Wenck. 40 Jahre Mitglied sind Jürgen-Hinrich Soetbeer, Klaus-Jürgen Obeck, Lieselott Borstelmann, Günther Härtel, Markus Böttcher und Regina Schröder. Immerhin schon 25 Jahre gehören Siegfried Märtens und André Eckermann dem Verein an.
Die Alt-Köln-Medaille erhielten Alexander von Elling, Fred Caesar, Felix Oppermann, Horst Rumpsfeld, Ulf Wegwerth und Markus Böttcher. Die Verdienstmedaille des Schützenverbandes Hamburg erhielten Jan-Dirk Beckmann und Hans-Peter Laudahn.
Zum Major befördert wurde Thomas Westermann. Zum Hauptmann befördert wurde Olaf Klie. Peter Kasteinke darf sich ab sofort Leutnant nennen. Stabsfeldwebel wurden Karsten Bergmann, Klaus-Jürgen Obeck und Friedrich Rebenstorf, eine Beförderung zum Oberfeldwebel gab es für Uwe Meyer. Feldwebel wurde Björn Nielsen, während Oliver Schramme, Peter Pfretzschner und Jörg Schröder jetzt den Titel Unterfeldwebel tragen.