Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Altländer Viertel in Stade: Sparkasse wird Haus der Begegnung

Grundriss als Architektenskizze: Herzstück des neuen Mehrgenerationen-Treffpunktes ist ein großer Multifunktionsraum (Foto: artec GmbH Stade/Bearb.: MSR)

Treffpunkt für alle Bewohner: Umbau der Filiale an der Grünendeicher Straße ab Herbst

tp. Stade. Im Altländer Viertel in Stade tut sich was. Die Stadt lässt die ehemalige Filiale der Kreissparkasse Stade-Altes Land an der Grünendeicher Straße 1b für 200.000 Euro zu einem Haus der Begegnung umbauen.

Die neue Begegnungsstätte wird Treffpunkt für Vereine und Gruppen, für Bewegungsangebote, Eltern-Kind-Gruppen, Musik, Chorproben, Vorträge und Veranstaltungen. Einen großen Teil des Programms von Yoga über Sprachkurse bis zum Babyturnen bietet die Evangelische Familienbildungsstätte Kehdingen-Stade (Fabi).

Herzstück des Gebäudes, das von dem Stader Architekten Markus Neuberg (artec GmbH) geplant wird, ist ein großer Multifunktionsraum (Ex-Schalterraum), der rund 110 Quadratmeter der Gesamtfläche von 190 Quadratmetern einnimmt.

Weiter gehören ein großer Empfangsraum mit Garderobe und Platz für Kinderwagen und Rollatoren, eine Teeküche, behindertengerechte Sanitäranlagen, ein Büro, ein Lager und ein Technikraum zum Konzept. Der fühere Mitarbeiterzugang wird zum neuen Haupteingang. Der alte Haupteingang am künftigen Veranstaltungsraum bleibt ebenfalls erhalten.

Vor dem Gebäude lädt künftig ein mit städtischem Grün bepflanzter Platz mit Sitzgelegenheiten zum Verweilen ein.

Die Vorbereitungen für den Umbau laufen auf Hochtouren. Die erforderlichen Ausschreibungen sollen noch in diesem Sommer erfolgen. Baustart ist voraussichtlich im Herbst. Noch in diesem Jahr soll das Haus der Begegnung fertig werden.

http://http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stad...