Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Neues Vorzeige-Projekt in Stade: "Nachbarn im Stadtteil"

Die Arbeitsgruppe (v. li.): Ines Mlodoch, Erika Glier, Torsten Schmidt, Volker Dieterich-Domröse, Dirk Lorenz und Silvia Patjens

Gründung eines Netzwerks für sozial Engagierte in Hahle, Haddorf und Wiepenkathen

tp. Stade. "Wenn ich einmal Zeit habe, dann...": Ein Gedanke, den viele hegen. Wer sich in den Stader Stadtteilen Hahle, Wiepenkathen und Haddorf sozial engagieren will, kann sich dem neuen Netzwerk "Nachbarn im Stadtteil" anschließen. Zur Gründungsveranstaltung laden die Initiatoren am Montag, 23. September, 18 Uhr, ins St. Markus-Gemeindehaus am Lerchenweg 10 in Hahle statt.
Der Freiwilligen-Zusammenschluss ist das Verdienst einer vor rund einem Jahr gegründeten Arbeitsgruppe. Zu ihr gehören Erika Glier und Bürgermeister Torsten Schmidt aus Haddorf, Pastor Volker Dieterich-Domröse aus Hahle, Sozialarbeiterin Ines Mlodoch, sowie Dirk Lorenz und Silvia Patjens von der Wohnungsgenossenschaft "Wohnstätte", die in Hahle viele Wohnungen vermietet.
Gemeinsam mit Abiturienten des Gymnasiums Athenaeum haben die Aktivisten in den drei benachbarten und durch Vereine und Kirche verbundenen Stadtteilen eine Umfrage unter rund 150 Senioren durchgeführt. Eines der Ergebnisse war der Bedarf an einem generationenübergreifenden Freizeitangebot. "Einmal pro Woche Kaffee trinken reicht den modernen Senioren nicht mehr", so Pastor Dieterich-Domröse. "Bei den 'Nachbarn im Stadtteil' sind die Möglichkeiten unbegrenzt", sagt Projektkoordinatorin Ines Mlodoch. "Teilnehmer sollen selbst bestimmen, was sie gemeinsam mit anderen tun." Die Ideen reichen vom Spiele- oder Lauftreff über eine Männerkochgruppe bis zu einem Großeltern-Kind-Treff und einem Literaturkreis.
• Am Mittwoch, 11. September, 18 Uhr, sind Multiplikatoren vom Vereinsfunktionär bis zum Kirchenvertreter zu einer Vorbesprechung im Markus-Gemeindehaus eingeladen. Gäste sind willkommen.
• Für das neue Netzwerk wird in Kürze die Internetplattform www.nachbarnimstadtteil.de freigeschaltet.
• Auskünft erteilt Ines Mlodoch unter Tel. 04141 - 84208.