Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Was Genossenschaften leisten

Besuchten die Ausstellung (v. li.): Birgit Buth; Heinrich Tödter und Dr. Kai Rump (Stiftung Genossenschaftliches Archiv) sowie Dr. Claudia Döring, Dr. Henning Ehlers und Viola Koschnick (Stader Saatzucht) (Foto: Stader Saatzucht)

Stiftungsvorstand besucht Ausstellung „Genossenschaften auf dem Lande“


(sb). Kürzlich besuchte der Vorstand der Raiffeisen-Stiftung die Sonderausstellung „Einer für alle, alle für einen. Genossenschaften auf dem Lande“, die noch bis Ende der Woche im Freilichtmuseum am Kiekeberg gezeigt wird. Zu dem Besuch eingeladen hatte die Stader Saatzucht, die gemeinsam mit der Raiffeisen-Stiftung und weiteren Förderern das Projekt finanziell unterstützt hatte.

„Es ist schon erstaunlich, wie sich die ländlichen Genossenschaften in den vergangenen 100 Jahren entwickelt und welch vielfältige Anstöße sie gegeben haben“, sagte Kuratorin Dr. Kai Rump bei der Führung. Erarbeitet wurde die Schau gemeinsam vom Genossenschaftlichen Archiv in Hanstedt und vom Freilichtmuseum.