Dirk Möller

4 Bilder

Behelfsbrücke an der B3 bei Sprötze hängt / Freude für Verkehrsteilnehmer währt nur kurz

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 29.11.2016

bim. Sprötze. „Brücke liegt“, verkündete Projektleiter Helge Siewerts am Sonntagmorgen um 1.02 Uhr. Der Direktor für Großprojekte der Strabag AG meinte damit die 110 Tonnen schwere und rund 35 Meter lange Behelfsbrücke an der B3 bei Buchholz-Sprötze, mit der die jahrelange einspurige Verkehrsführung über die marode Bahnbrücke nebenan, wenn alles gut geht, noch vor Weihnachten ein Ende hat. Bis dahin müssen noch Restarbeiten...

2 Bilder

"Umsatzeinbußen nicht zu verkraften": Geschäftsleute in Salzhausen und Gödenstorf befürchten fatale Folgen von geplanter Straßensanierung

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 11.10.2016

ce. Salzhausen/Gödenstorf. Starke Rückgänge bei den Kundenzahlen und Umsatzeinbußen bis hin zur drohenden Insolvenz - das befürchten viele Gewerbetreibende aus Salzhausen und Gödenstorf als Folge der geplanten Sanierung der Ortsdurchfahrt von Gödenstorf entlang der L216. Wie berichtet, will das Landesstraßenbauamt in Lüneburg Ende 2017 mit den Vorbereitungen der Sanierung starten und 2018 mit den eigentlichen, etwa neun...

2 Bilder

Behelfsbrücke nimmt Gestalt an

Oliver Sander
Oliver Sander | am 30.09.2016

os. Buchholz. Die Bauarbeiten für die Behelfsbrücke an der B3 zwischen Buchholz und Welle gehen voran. Jetzt wird deutlich, welch großes Bauwerk dort entsteht. Wie berichtet, ist die alte Bahnbrücke an der Bundesstraße so baufällig, dass der Verkehr dort seit April 2013 (!) einspurig geleitet wird. Ein sogenanntes ergänzendes Planfeststellungsverfahren ergab, dass der Verkehr zwischenzeitlich über eine Behelfsbrücke geführt...

2 Bilder

Die gefährlichste Ampel im Landkreis

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 26.08.2016

Ist das die gefährlichste Kreuzung im Landkreis Harburg? Seitdem ein Blitz in die Steueranlage der Ampelanlage an der vielbefahrenen Kreuzung Kleckerwaldstraße/Ecke Jesteburger Chaussee zwischen Jesteburg, Bendestorf und Harmstorf eingeschlagen ist, müssen Autofahrer und Fußgänger besonders vorsichtig sein. Mindestens drei schwere Unfälle hat es bereits gegeben - zwei allein in dieser Woche. Ist das der Grund, warum die...

1 Bild

„Hoffentlich bleibt die Ampel aus!“

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 09.08.2016

Unterschiedliche Stimmen nach Blitz-Einschlag. mum. Bendestorf. So unterschiedlich kann der Ausfall einer Ampel bewertet werden. Während viele Verkehrsteilnehmer sich über die defekte Ampelanlage an der vielbefahrenen Kreuzung Kleckerwaldstraße/Ecke Jesteburger Chaussee zwischen Jesteburg, Bendestorf und Harmstorf ärgern, gibt es auch Stimmen, die hoffen, dass die Reparatur noch einige auf sich warten lässt. „Die jetzige...

1 Bild

Einmaliges Kooperationsprojekt: 10-jähriges Jubiläum bei der Betriebsgemeinschaft Straßendienst

Katja Bendig
Katja Bendig | am 15.07.2016

kb. Landkreis. 670 Kilometer Straßennetz, 470 Kilometer Radwege, 160 Brücken und 171 Lichtsignalanlagen: Dafür, dass auf den Bundes-, Landes- und Kreisstraßen im Landkreis Harburg alles rund läuft, ist die Betriebsgemeinschaft Straßendienst (BGS) in Hittfeld zuständig, die jetzt ihr zehnjähriges Jubiläum feierte. Die BGS wurde zum 1. Januar 2006 im Rahmen einer Verwaltungsvereinbarung des Landkreises Harburg und der...

Ampel-Anlage vier Monate außer Betrieb

Sascha Mummenhoff
Sascha Mummenhoff | am 12.07.2016

mum. Jesteburg/Bendestorf. Ein Blitzeinschlag und seine Folgen: Die Ampel-Anlage an der vielbefahrenen Kreuzung Kleckerwaldstraße/Ecke Jesteburger Chaussee zwischen Jesteburg, Bendestorf und Harmstorf ist bereits seit Mitte Juni defekt - und das wird sich auf Sicht auch nicht ändern. „Die Reparatur wird vermutlich Mitte September erfolgen“, teilt Dirk Möller, Leitung Regionaler Geschäftsbereich Lüneburg für Straßenbau, auf...

1 Bild

Kreuzung in Kakenstorf ohne Abbiegespur / Spur auf der B75 als Verkehrsversuch mit Schwellen abgesperrt

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 05.04.2016

bim. Kakenstorf. Wer von der B75 in Kakenstorf aus Richtung Tostedt nach rechts in die Lange Straße (K45) abbiegen will, muss seit vergangenem Freitag „Verkehrsbehinderung“ spielen. Denn die Abbiegespur, auf der man auf 50 km/h herunterbremsen konnte, ohne den nachfließenden Verkehr zu behindern, ist jetzt mit Schwellen abgesperrt. Das ist eine von drei Maßnahmen im „Verkehrsversuch“, mit der der gefährliche Knotenpunkt...

1 Bild

B3-Sanierung bei Rade: "Straßen sind immer ein Abenteuer"

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 15.03.2016

Die "Lebensader" Bundesstraße 3 in Neu Wulmstorf wird während der Sanierung streckenweise voll gesperrt ab. Rade. "„Das wird keine einfache Baustelle“: Mit diesen Worten eröffnete Bürgermeister Wolf-Egbert Rosenzweig am Donnerstagabend die Infoveranstaltung zur Fahrbahnerneuerung B3. Vor vollem Saal des Dorfgemeinschaftshauses Rade gaben Mitarbeiter der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und des...

2 Bilder

Neubau der B3-Bahnbrücke wird insgesamt rund fünf Millionen Euro kosten

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 23.01.2016

bim. Sprötze/Tostedt. Die Planungen für die Behelfsbrücke über die Bahnstrecke an der B3 in Sprötze sind abgeschlossen. Das teilte Dirk Möller, Geschäftsbereichsleiter der zuständigen Landesstraßenbaubehörde Lüneburg, auf WOCHENBLATT-Nachfrage mit. Die Maßnahme wird nun ausgeschrieben, Baubeginn soll voraussichtlich im Frühjahr sein. Ende November erhält die Behörde für die Baumaßnahme Sperrzeiten der Bahn. Zunächst müssten...

1 Bild

Absurdistan - nur schlimmer!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 20.11.2015

Neue Bahnbrücke an der B3 in Buchholz soll erst Ende 2018 (!) fertig sein Moment mal Was ist eigentlich die Steigerung von Absurdistan? Als ich im April 2013 über die Planungen zum Neubau der maroden Bahnbrücke an der Bundesstraße 3 zwischen Buchholz-Sprötze und Welle schrieb - damals wurde der Verkehr erstmals einspurig über die Brücke geleitet -, fragte ich ob der prognostizierten Planungs- und Bauzeit von viereinhalb...

1 Bild

Staatssekretärin gab Ortsdurchfahrt in Tespe wieder für Verkehr frei

Christoph Ehlermann
Christoph Ehlermann | am 21.10.2015

ce. Tespe. Staatssekretärin Daniela Behrens vom Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr gab jetzt höchstpersönlich die neu gebaute Ortsdurchfahrt in Tespe an der Landesstraße 217 frei. Damit ist die Grundsanierung der L217 zwischen Rönne und Artlenburg abgeschlossen. Die Bauzeit für den Abschnitt betrug knapp 15 Monate, die Kosten wurden mit rund 3,1 Millionen Euro beziffert. Zuschüsse gab es aus dem...

1 Bild

Angestellte der A7-Raststätte Hasselhöhe wollen Treppe behalten / Gemeinde hält an Abriss fest

Katja Bendig
Katja Bendig | am 08.03.2015

kb. Seevetal. Die Treppe über den Sichtschutzwall an der Rückseite der Raststätte Hasselhöhe an der A7 bei Ramelsloh sorgt für weitere Diskussionen. Nachdem die Gemeinde Seevetal kürzlich gegenüber dem Straßenbauamt in Lüneburg durchgesetzt hatte, dass die Treppe wieder entfernt wird, melden sich jetzt die Angestellten der Raststätte zu Wort. Sie haben einen ganz klaren Wunsch: "Wir wollen die Treppe behalten", so Manuela...

2 Bilder

Umleitung über die K86

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 03.03.2015

thl. Lüneburg/Winsen. "Wir beenden erst den Neubau der Luhebrücke in Winsen sowie den Neubau der Michelbrücke im Horster Dreieck. Danach geht es auf der A39 weiter." Das sagten Dirk Möller, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg, und Fachbereichsleiterin Gesa Schütte am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz im Behördenhaus. Anlass war die bevorstehende Grunderneuerung der A39 (täglich rund 38.000...

1 Bild

Nonsens-Treppe kommt weg: Straßenbauamt baut Treppe an der Rastanlage Hasselhöhe zurück

Katja Bendig
Katja Bendig | am 25.02.2015

kb. Seevetal. Die Treppe an der Rückseite der Rastanlage Hasselhöhe an der A7 bei Ramelsloh wird voraussichtlich Anfang März wieder zurückgebaut. Das teilt jetzt Dirk Möller, Geschäftsbereichsleiter des zuständigen Straßenbauamtes in Lüneburg mit. In der vergangenen Woche hatten sich Vertreter der Gemeinde und der Verkehrsbehörde in Seevetal zu einem klärenden Gespräch getroffen. Wie berichtet, hatte das Straßenbauamt trotz...

3 Bilder

Totales Verkehrschaos in Tostedt? - "Eine Behelfsbrücke über die B3 ist unerlässlich"

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 02.12.2014

bim. Tostedt. Kaputte Straßen, auf dem Schulweg gefährdete Kinder, ein absolutes Verkehrschaos und Geschäftsleute, die Verluste befürchten und nicht mehr investieren wollen - dieses Schreckensszenario erwarten die Tostedter, wenn die Bahnbrücke auf der B3 bei Sprötze für den Neubau gesperrt wird. Das wird voraussichtlich erst 2016 geschehen. Doch bereits ab dem 11. Dezember wird der Schwerlastverkehr (Lkw über 24 Tonnen) über...

1 Bild

Bauchschmerzen wegen Bahnbrücken-Baustelle in Sprötze - Samtgemeinde Tostedt fordert eine Behelfsbrücke

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 25.11.2014

bim. Tostedt/Sprötze. Die Dauerbaustelle auf der B3 in Sprötze nervt viele Autofahrer bereits seit April vergangenen Jahres. Denn seitdem wird der Verkehr über die Bahnbrücke einseitig und mit Ampelschaltung geführt. Die Erneuerung der Brücke lässt auf sich warten. Dennoch wird sie bereits ab Dezember für den Schwerlastverkehr über 24 Tonnen gesperrt, weil sich Risse in der Fahrbahn gebildet haben, wie kürzlich Tostedts...

1 Bild

Arbeiten an Luhebrücke ruhen immer noch - Und wohl auch noch etwas länger

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 06.06.2014

thl. Winsen. Laien haben die Arche Noah gebaut, Ingenieure die Titanic - so ein Sprichwort. Und Ingenieure sind es auch, die sich jetzt an der Luhebrücke im Zuge der L234 in Winsen versuchen. Die Folge: Mittlerweile ruhen die Arbeiten dort seit vier Wochen. Wann es dort endlich weitergeht, ist derzeit noch völlig unklar. "Das kann sich noch um einige Tage hinziehen", so Dirk Möller, Leiter der Niedersächsischen Landesbehörde...

1 Bild

Baustopp durch Baupfusch - An der neuen Luhebrücke in Winsen ruhen die Arbeiten

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 22.05.2014

thl. Winsen. Was in großen Städten schon bald an der Tagesordnung ist - siehe z.B. den Berliner Flughafen oder die Hamburger Elbphilharmonie -, hat jetzt offenbar auch die Kleinstadt Winsen erwischt - Ingenieure, die ihr Handwerk nicht so richtig verstehen. Seit gut einer Woche ruhen die Arbeiten an der neuen Luhebrücke im Zuge der L234. Grund: Pfusch! "Die Betonpfähle für die neue Brücke haben einer Probebelastung nicht...

1 Bild

Arbeiten liegen im Zeitplan

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 29.04.2014

thl. Winsen. Die Arbeiten für die neue Luhebrücke im Zuge der L234 (Hansestraße) in Winsen liegen weiterhin voll im Zeitplan. Das bestätigt Dirk Möller, Leiter der zuständigen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Lüneburg, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Nach wie vor halten wir am Fertigstellungstermin bis Ende Oktober dieses Jahres fest", so Möller. Von der alten Luhebrücke ist nichts mehr zu sehen. Die Luhe selbst...

1 Bild

Wieviel Geld haben Landkreis und Straßenbauamt zur Verfügung?

Bianca Marquardt
Bianca Marquardt | am 25.04.2014

bim. Landkreis. In der Diskussion um den „Schlagloch-Soli“, die durch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig ausgelöst wurde, fragte das WOCHENBLATT beim Landkreis und bei der Straßenbaubehörde in Lüneburg nach: Wieviele Kilometer Straße werden von dort betreut? Und: Wieviel Geld wird für die Sanierung ausgegeben? Der Betrieb Straßen des Landkreises Harburg ist für 425 Kilometer Kreisstraßen, 300 km Radwege, 75...

1 Bild

Luhebrücke: Warum arbeitet hier eigentlich niemand?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 04.03.2014

thl. Winsen. Autofahrer in Winsen plagen sich täglich durch den Stau, die Geschäftsleute im Luhe Park klagen über drastische Umsatzeinbußen. Und die Arbeiter, die mit dem Abriss und Wiederaufbau der Luhebrücke beschäftigt sind - die machen frühzeitig Feierabend. Es ist täglich das gleiche Bild auf der Großbaustelle im Zuge der L234 in Winsen: Spätestens um 17 Uhr ist auf der Baustelle kein Mensch mehr zu sehen. Und das soll...

1 Bild

Wann wird der Radweg in der Winsener Landstraße saniert?

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 18.02.2014

thl. Winsen. "Leider stehen keine Haushaltsmittel zur Verfügung. Diese Antwort haben wir immer wieder bekommen, wenn wir wiederholt Hinweise an das Land Niedersachsen gegeben haben, dass der Fuß- und Radweg im Zuge der Winsener Landstraße (L234) dringend saniert werden müsse", sagt Theodor Peters, Sprecher der Stadt Winsen. Auf die bisher letzte Eingabe im November vergangenen Jahres habe man jetzt aber von der zuständigen...

1 Bild

Abriss der Luhebrücke in Winsen hat begonnen

Thomas Lipinski
Thomas Lipinski | am 14.02.2014

thl. Winsen. "Tock, tock, tock" - Zentimeter für Zentimeter "frisst" sich der Meißel des Baggers durch den dicken Beton der Luhebrücke in Winsen. Wie berichtet wird das marode Bauwerk im Zuge der L234 (Hansestraße) bis voraussichtlich Ende Oktober abgerissen und neu gebaut. Nach dreieinhalb Wochen Vorarbeiten, haben am Donnerstag die eigentlichen Abrissarbeiten begonnen. Sie werden wohl rund zwei Wochen andauern. Unterdessen...

1 Bild

Hittfeld: Eltern fordern Sicherheit für den Schulweg

Katja Bendig
Katja Bendig | am 07.02.2014

kb. Hittfeld. Zu gefährlich ist einigen Eltern der Schulweg ihrer Kinder zum Hittfelder Schulzentrum am Peperdieksberg. Vom Ortsausgang Hittfeld ebenso wie aus Richtung Emmmelndorf führt ein Radweg entlang der Hittfelder Landstraße zum Peperdieksberg - doch dieser ist den Eltern nicht sicher genug. Der Schulelternrat des Gymnasiums Hittfeld hat sich daher mit einem Schreiben an Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen...