Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Caddy rammt Lkw auf der A1 bei Rade

Der zerstörte Caddy (Foto: Polizei)
thl. Rade. Bei einem Verkehrsunfall auf der Hansalinie kurz vor der Anschlussstelle Rade ist am Montagnachmittag ein 29-jähriger Caddy-Fahrer aus Schwarzenbek schwer verletzt worden Aus bisher noch unbekannten Gründen war er gegen 14 Uhr in Fahrtrichtung Hamburg mit seinem Pkw auf den Lastwagen eines 60-jährigen Hamburgers aufgefahren. Der Caddy kam ins Schleudern, drehte sich und blieb an der Mittelschutzplanke liegen.Der Fahrer des Lkw fuhr noch bis zur Abfahrt Rade. Der Caddy-Fahrer stieg an der Unfallstelle aus und brach zusammen. Er wurde in das Buchholzer Krankenhaus gebracht. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 20.000 Euro. Für die Rettungsmaßnahmen musste die Fahrbahn zunächst voll gesperrt werden. Für die sich anschließenden Aufräum- und Fahrbahnreinigungsarbeiten blieben der mittlere und der linke Fahrstreifen noch bis 16 Uhr gesperrt. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.