Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Bleibt Riech in Winsen im Amt?

Christian Riech (Foto: oh)
thl. Winsen. Mit einer wichtigen Personalentscheidung hat sich gestern Abend nach Redaktionsschluss der Finanz- und Personalausschuss der Stadt Winsen befasst. Dabei ging es um die Frage: Wird der Vertrag mit Verwaltungs-Vize Christian Riech verlängert?
Riech ist seit 1990 bei der Stadt Winsen beschäftigt. 2006 wurde er für acht Jahre zum Ersten Stadtrat gewählt. Der Vertrag läuft im kommenden Jahr aus. Riech (Besoldungsgruppe B3) würde gerne im Rathaus bleiben. Und auch Bürgermeister André Wiese (CDU) will seinen Vize weiterhin an seiner Seite wähnen, macht deshalb ordentlich Werbung für ihn: "Er genießt mein vollstes Vertrauen. Ich konnte mich bisher immer auf seine Leistungen und Fähigkeiten verlassen. Und auch meine Amtsvorgänger haben ihre Wertschätzung für Herrn Riech klar zum Ausdruck gebracht."
Auch wenn Riech von einigen als trocken und typischer Beamter, wie ihn sich das Volk im Klischee vorstellt, bezeichnet wird, dürfte seine Wahl nur eine Formsache sein. Dass das Ergebnis allerdings einstimmig ausfällt, damit rechnet kaum jemand. "Die Grünen werden dagegen stimmen", meint ein Ratsherr. "Denn zwischen ihnen und Riech ist einfach zu viel passiert." Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte Grünen-Chef Bernd Meyer Riech mehrfach verbal angegriffen und ihm die Begehung von Straftaten unterstellt. Daraufhin erwägte der Verwaltungs-Vize seinerseits, rechtliche Schritte einzuleiten. "Aber vielleicht hat Meyer jetzt eingesehen, dass er im Unrecht war und schenkt Riech doch seine Stimme", hofft eine Ratsfrau.