Direktorin der Kreisvolkshochschule geht in den Ruhestand

Bei der Verabschiedung (v. li.): Friedrich Goldschmidt (KVHS-Bereichsleiter), Beate Middendorf-Höltmann und Andrea Röhrs (KVHS-Vorsitzende des Beirates)
  • Bei der Verabschiedung (v. li.): Friedrich Goldschmidt (KVHS-Bereichsleiter), Beate Middendorf-Höltmann und Andrea Röhrs (KVHS-Vorsitzende des Beirates)
  • Foto: Kreisvolkshochschule
  • hochgeladen von Anke Settekorn

(as). Beate Middendorf-Höltmann, Direktorin der Kreisvolkshochschule (KVHS), wurde nach 15 Jahren in der Leitung der kommunalen Bildungseinrichtung des Landkreises Harburg von Friedrich Goldschmidt (KVHS-Bereichsleiter) und Andrea Röhrs (KVHS-Vorsitzende des Beirates) in den Ruhestand verabschiedet. Seit 2000 hat sie zahlreiche Modernisierungsprozesse angestoßen und eine solide wirtschaftliche Basis für die KVHS geschaffen. Auch die überregionalen Kooperationsprojekte, z.B. das Weiterbildungsprogramm für die freiwilligen Feuerwehren im Landkreis, gehen auf die Initiative von Beate Middendorf-Höltmann zurück. In ihrer neu gewonnenen Freizeit will sie sich verstärkt ehrenamtlich engagieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen