Mein Leben ohne Plastik I: Versuch von WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn

2Bilder


1. Teil: Bambusfasern auf der Zunge

(as). Es ist Montagmorgen, ich stehe vor dem Badezimmerspiegel und pule mir mühsam Bambusfasern von der Zunge. „Das geht ja gut los“, denke ich mir. Ich, WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn, habe heute einen Selbstversuch gestartet: Vier Wochen will ich ohne Plastik auskommen - und mit einer Zahnbürste aus Bambus fängt es an.
Während der Vorbereitungen habe ich eine wichtige Erkenntnis gewonnen: Um Plastik wegzulassen, muss man sich viel Neues zulegen. Eigentlich halte ich mich für umweltbewusst, z.B. benutze ich Thermobecher statt Coffee to go, verwende Jutebeutel statt Plastiktüten. Plastik, so wird mir aber schmerzlich bewusst, ist in meinem Alltag allgegenwärtig. In meinem Badezimmer z.B. ist leider fast alles aus Plastik oder in Plastik verpackt. Deo, Duschgel und Co. werden für die nächsten vier Wochen in den Keller verbannt. Stattdessen putze ich mir nun die Zähne mit einer Bambus-Zahnbürste, benutze Wattestäbchen aus Pappe, wasche mich mit Kernseife und bin jetzt stolze Besitzerin einer Haarseife. Zwar ist mein Badezimmerregal nun schön übersichtlich, statt unzähliger Tiegel und Töpfchen stehen nur noch zwei Seifendosen im Regal, aber die Morgenroutine gestaltet sich jetzt anders. Insbesondere das Zähneputzen ist gewöhnungsbedürftig. Da auch die Zahnpastatuben aus Aluminium einen Deckel aus Plastik haben, bin ich auf umweltfreundlich verpackte Tabs umgestiegen. Die kleinen Tabletten werden erst zerkaut, dann wird gebürstet. Im Gegensatz zur minzigen Frische meiner Zahnpasta breitet sich nun ein ekliger, salziger Geschmack in meinem Mund aus. Lecker geht anders. Hektisch schrubbe ich die Zahnbürste über die Zähne - bloß schnell weg mit dem Geschmack - dabei lösen sich die faserigen Bambusborsten ab und kleben jetzt auf meiner Zunge.

Wie geht das Experiment weiter? Halte ich die vier Wochen durch? Wie sieht es mit dem Plastikverzicht in Küche und Co. aus? Unter www.kreiszeitung-wochenblatt.de/panorama/ werde ich regelmäßig von meinen Erfahrungen berichten.

Lesen Sie auch:

Mein Leben ohne Plastik: 2. Teil: Bewusst einkaufen Mein Leben ohne Plastik: 3. Teil: Kaffee lieber im Becher als im Gesicht
Mein Leben ohne Plastik: 4. Teil: In die Plastikfalle getappt
Mein Leben ohne Plastik: 5. Teil: Es geht nicht ohne Kompromisse

Selbstverpflichtung von Handel und Herstellern: Neue Kennzeichnung für Einweg-Flaschen

"Wir vergiften uns gleich mit" - Nicht nur Tüten, sondern auch Kosmetikprodukte sorgen für Müll im Meer

Sie gibt Plastikmüll (fast) keine Chance - Alexandra Miemczyk hat ihren Verpackungsmüll drastisch reduziert

WOCHENBLATT-Redakteurin Anke Settekorn versucht, auf Plastik zu verzichten. Das fängt beim Zähneputzen mit 
der Bambusbürste an
Autor:

Anke Settekorn aus Rosengarten

Panorama

Zahlen vom 25. November
Corona im Landkreis Harburg: Mehr Genesene als Neuinfizierte

os. Winsen. Seit vergangenem Donnerstag haben im Landkreis Harburg an jedem Tag mehr Menschen ihre COVID-19-Erkrankung überstanden als sich neu infiziert haben. Am heutigen Mittwoch, 25. November, nannte Landkreissprecherin Katja Bendig folgende Zahlen: Seit Ausbruch der Pandemie sind insgesamt 1.928 Corona-Fälle bestätigt worden - ein Plus von 28 im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.648 (plus 49), 33 Menschen sind bislang mit oder an dem Coronavirus verstorben. Daraus...

Panorama
Behcet Kitay (3. v. li.) mit Söhnen, seiner Tochter Awasin und Kangal "Keles"

Nachbarschaftsstreit
Die Halter des Kangal in Hittfeld: "Jetzt reden wir"

ts. Hittfeld. Der Streit um die Haltung eines Kangals in Hittfeld beschäftigt seit Monaten die Gemeindeverwaltung, das Kreisveterinäramt, manchmal die Polizei, aber vor allem die Nachbarn, die Halter des Anatolischen Hirtenhunds selbst - und die Leser, wie ungewöhnlich hohe Zugriffe auf den WOCHENBLATT-Artikel im Internet zeigen. Nach unserem Bericht von vergangenem Mittwoch äußern sich die Halter des Kangals im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc und im Beisein von Kangal...

Panorama
Mit diesen Affen fordern Tierschützer am LPT den Stopp von Tierversuchen
5 Bilder

Neuigkeiten vom LPT-Standort Mienenbüttel
Von der Tierqualstätte zum Tierschutzzentrum?

bim. Mienenbüttel. Ist das jetzt die Wandlung von der Tierqualstätte zu einer Tierschutzeinrichtung? Oder der Versuch, das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) am Standort in Mienenbüttel aus den Negativ-Schlagzeilen zu bringen und als Vorzeigestandort zu etablieren, um von den Tierquälereien an den LPT-Standorten in Hamburg-Neugraben und Löhndorf (Schleswig-Holstein) abzulenken? "Auf dem ehemaligem Laborgelände entsteht ein Tierschutzzentrum", verkündet das LPT-Presseteam in einer...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit läuft nicht mehr lange
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de" entdecken und noch bis zum 30.11. mietbieten

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Ebbes" ist schwäbisch und heißt im Hochdeutsch "etwas". Also warum nicht mal "etwas" ersteigern! "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins...

Blaulicht

Vorläufige Festnahme gefilmt
"Gewalt"-Video soll Polizei in Misskredit bringen

tk. Buxtehude. Dieser "Film" wird für den Kameramann" und den "Hauptdarsteller" Folgen haben: In Netz kursiert ein kurzer Streifen, der eine Festnahme in Buxtehude zeigt. Zu sehen ist, wie zuerst zwei und später mehrere Polizeibeamte versuchen, einen Mann am Boden festzuhalten, der  heftige Gegenwehr leistet. Der eingeblendete Text "ACAB Polizei Buxtehude" - die Buchstaben stehen für "All Cops Are Bastards" - soll vermutlich deutlich machen, dass es sich bei der Szene um ungerechtfertigte oder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen