Schnell und präzise schießen

Schützenpräsident Michael Krohn (re.) zeichnete die erfolgreichen Jungschützen Kim Kolwitz und Kevin Strauch aus
2Bilder
  • Schützenpräsident Michael Krohn (re.) zeichnete die erfolgreichen Jungschützen Kim Kolwitz und Kevin Strauch aus
  • hochgeladen von Oliver Sander

Schützenverein Buchholz 01 will sein Schießprogramm ausweiten / Umzug an die Bendestorfer Straße bleibt ein Thema

os. Buchholz. Um noch attraktiver für Sportschützen zu sein und neue Mitglieder zu gewinnen, will der Schützenverein Buchholz 01 sein Schießprogramm ausweiten. Das beschlossen die Mitglieder auf der Versammlung am vergangenen Freitag im Schützenhaus mit großer Mehrheit.
Künftig sollen auch Disziplinen nach den Regeln des „Bund deutscher Sportschützen“ (BDS) angeboten werden. Bislang schossen die SV-Mitglieder ausschließlich nach den Regeln des Deutschen Schützenbundes (DSB). „Bei den Disziplinen, die wir künftig anbieten wollen, ist der einzelne Schuss belanglos. Es geht u.a. darum, schnell und präzise fünf Schüsse abzugeben“, erklärte Schützenpräsident Michael Krohn. Die Entscheidung von Freitag steht nach der Empfehlung von Rechtsanwalt Jan Stöver unter dem Vorbehalt, dass das Finanzamt den Plänen zustimmt. Hintergrund: Der Hauptverein müsste seine Anlage an die bereits gegründete Gruppe von Mitgliedern, die künftig nach den BDS-Regeln schießen möchte, vermieten. Einzelne Mitglieder äußerten die Sorge, dass durch die Änderungen, die in der Satzung so nicht vorgesehen sind, die Gemeinnützigkeit des Vereins auf dem Spiel stehen könnte. Bis zur nächsten Mitgliederversammlung im Mai soll der Vorstand um Michael Krohn die Sache mit dem Finanzamt klären.
Krohn berichtete zudem über mögliche Pläne des Vereins, in ein neues Domizil an der Bendestorfer Straße neben der Feuerwehrwache umzuziehen. Hintergrund: Im vergangenen Jahr stand im Raum, für die Erweiterung der benachbarten Waldschule das Grundstück der Schützen an der Richard-Schmidt-Straße zu nutzen. Letztlich entschied sich die Stadt, den Waldschul-Anbau an der Parkstraße umzusetzen (das WOCHENBLATT berichtete). Gleichwohl ist ein Umzug des SV an die Bendestorfer Straße nicht endgültig vom Tisch. Man müsse irgendwann entscheiden, ob dieser langfristig rentabler sei als die Instandhaltung des Altgebäudes. Der Vorstand rechnet am jetzigen Standort mit Investitionen in Höhe von jährlich 10.000 Euro in den kommenden 20 Jahren. Der Vertrag für den Standort läuft noch bis 2054. Ein Neubau würde rund 1,9 Millionen Euro kosten.
Eine positive Entwicklung sieht Michael Krohn bei der Mitgliederentwicklung. 410 Mitglieder hat der SV derzeit, acht mehr als im Vorjahr. Schwierig sei allerdings die Werbung neuer, junger Mitglieder. Um diese anzusprechen, sollen die Aktivitäten künftig verstärkt über Facebook kommuniziert werden.
Die Sportschützen des SV waren im vergangenen Jahr wieder sehr erfolgreich. Das geht aus dem Schießbericht hervor, den erstmals der neue Sportschießwart Sigfried Vornekahl - er ersetzt den langjährigen Wart Johannes Felleckner - verfasste. Diverse Schützen nahmen an der DM in München teil, zudem holten die Aktiven u.a. 26 Gold-Medaillen bei Landesmeisterschaften.
Finanziell machte der Schützenverein im vergangenen Jahr ein Minus von rund 6.500 Euro. Vor allem die Einnahmen beim Stadtfest sanken im Vergleich zu den Vorjahren erheblich. Der Vorstand will in diesem Jahr verstärkt darauf achten, dass der Schankverlust beim Stadtfest nicht mehr so hoch ist - 35 Prozent (!) - wie im vergangenen Jahr.
Einstimmig zum Ehrenmitglied wurde der abwesende Willi Rieckmann gewählt. Er ist seit 66 Jahren Mitglied und hat sich besonders um das Wohl des Vereins verdient gemacht. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden Adolf Wiese und Helmut Meyer ausgezeichnet, seit 40 Jahren sind Heinz-Jürgen Mahnkopf, Günter Tödter, Annette Stöver und Ingrid Jacobsen dabei, seit 25 Jahren Thorsten Schünzel, Norbert Neben, Reinhard Römer, Wolfgang Müller, Andreas Bremer und Joachim Marquardt.

Schützenpräsident Michael Krohn (re.) zeichnete die erfolgreichen Jungschützen Kim Kolwitz und Kevin Strauch aus
Vize-Präsident Peter Greese (li.) mit dem neuen Schießsport-Leiter Sigfried Vornekahl
Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Panorama
Stramme Waden und äußerst fesche Dirndl: Die WOCHENBLATT-Leser zeigen, dass auch Norddeutsche im zünftigen Oktoberfest-Outfit eine sehr gute Figur machen. Zudem so originell wie dieses „O' zapft is!“-Foto
30 Bilder

Schöner geht es kaum
Das sind die Gewinner der Foto-Aktion im WOCHENBLATT: Zeigt uns eure Waden!

(tw). Was für eine überwältigende Resonanz: Sie, liebe WOCHENBLATT-Leser, haben uns wirklich sehr schöne Fotos von ihren "Wadln" geschickt und sind oftmals sogar extra in Dirndl und Krachlederne geschlüpft. Dies machte die Entscheidung so schwer, dass das WOCHENBLATT-Redaktionsteam den Lostopf aktivierte und die Gewinner daraus zog. Die drei zünftigen Oktoberfestpakete für je drei bis fünf Personen erhalten - - im Landkreis Harburg:  Uwe Kugel aus Buchholz, Maike Häcker aus Holm-Seppensen...

Panorama
"Inspirierender Abend": Auch Empore-Chef Onne Hennecke (li.) war beeindruckt vom Gastspiel des Filmproduzenten, Autors und TV-Moderators Hubertus Meyer-Burckhardt
3 Bilder

Interview mit dem Filmproduzenten, Autor und TV-Moderator
Hubertus Meyer-Burckhardt las in Buchholz aus neuem Buch

ce. Buchholz. "Seine NDR-Talkshow ist eine TV-Instanz wie die Tagesschau und der 'Tatort'": So fulminant kündigte Onne Hennecke, Geschäftsführer des Buchholzer Veranstaltungszentrum Empore, Hubertus Meyer-Burckhardt (64) an, als der dort am Mittwoch aus seinem neuen Buch "Diese ganze Scheiße mit der Zeit - Meine Entdeckung des Jetzt" (ISBN 978-3-8338-7037-8) las. Es war die erste Veranstaltung in der Empore nach halbjähriger Corona-Pause vor - wenn auch reduziertem - Publikum. Eine bei...

Politik
Klaus-Jörg Bossow, Geschäftsführer der kreiseigenen Rettungsdienstgesellschaft

Einstimmiger Beschluss
Unterversorgt: Landkreis Harburg will zusätzlichen Notarzt

(ts). Der Landkreis Harburg sieht den dringenden Bedarf für ein zusätzliches Notarztfahrzeug im 24-Stunden-Betrieb in seinem Gebiet. Die Kreisverwaltung wird deshalb in Verhandlungen mit den Krankenkassen treten, die die Kosten übernehmen müssten. Den Auftrag dazu hat der Ausschuss für Ordnung und Feuerschutz des Kreistags am vergangenen Dienstag einstimmig erteilt. Das politische Mandat, der Bedarfsfeststellungsbeschluss des Kreistags, gilt als hilfreich bei den Verhandlungen mit den...

Blaulicht

Prozess vor dem Amtsgericht Buxtehude
Versuchter Missbrauch und Kinderpornos: 1.500 Euro Strafe

tk. Buxtehude. Wenn der Richter eindringlich nachfragt, ob der Angeklagte viel mit Kindern und Jugendlichen zu tun hat, etwa als Jugendtrainer, und die Anklage auf den Besitz von Kinder- und Jugendpornographie lautet, dann sollte der Mann auf der Anklagebank ahnen, dass eine Geldstrafe noch ein relativ milder Schlussstrich unter einem Verfahren ist. In Buxtehude wurde ein 56-Jähriger wegen Besitzes dieser Pornos zu 60 Tagessätzen zu je 25 Euro verurteilt.   Bei dem Buxtehuder, der ohne...

Blaulicht

zehn tage Bauarbeiten
A7 im Horster Dreieck wird in Richtung Hamburg gesperrt

(ts/ce). Wegen Fahrbahnerneuerungsarbeiten wird die A7 im Bereich des Horster Dreiecks in Richtung Hamburg von Montag, 21. September, 7 Uhr, bis voraussichtlich Mittwoch, 30. September, 18 Uhr, voll gesperrt. Das teilt das Landesstraßenbauamt mit. Die Umleitung erfolgt innerhalb des Autobahnnetzes: Der Kraftfahrzeugverkehr wird für die Dauer der Bauarbeiten ab dem Horster Dreieck über das Maschener Kreuz auf die Autobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen bzw. auf die Autobahn 39 und anschließend auf...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen