Antrag der Greenpeace-Ortsgruppe
Buchholz: Baugebiete sollen "zukunftsorientiert" werden

os. Buchholz. Die geplanten Neubaugebiete "Kakenstorfer Straße/Hannoversche Straße" in Sprötze und "Sonnenberg" in Dibbersen sollen angesichts der sich verschärfenden Klimaproblematik sowie zum Erreichen der im Mai aktualisierten Buchholzer Klimaschutzziele als "zukunftsorientierte Baugebiete" entwickelt werden. Das hat Herbert Maliers, hinzugewähltes Mitglied der Greenpeace-Ortsgruppe im Stadtplanungsausschuss beantragt.

Demnach sollen bei der Herstellung der Gebäude überwiegend klimaschonende ökologische Baustoffe verwendet werden, Für die von außen sichtbaren Bauteile der Hauptgebäude sollen ausschließlich Holz- und Lehmbaustoffe sowie Kalkputze zugelassen werden. Alle Gebäude sollen mindestens den KfW-Standard 40 erfüllen und zudem die benötigte Energie im Neubaugebiet selbst erzeugen. Nicht überbaute Grundstücksflächen sollen unversiegelt bleiben und mit bodenbedeckender Vegetation wie Rasen, Stauden oder Gehölze bepflanzt werden. Zur Förderung der Biodiversität sollen für Hecken ausschließlich Laubgehölze mit Ausnahme von Kirschlorbeer zulässig sein.

Im Mai habe der Stadtrat beschlossen, sich bei den Klimaschutzaktivitäten am 1,5-Grad-Ziel von Paris zu orientieren, erklärt Maliers. Dieses Ziel, das dem Schutz der Lebensgrundlagen nachfolgender Generationen diene, sei allerdings allein durch freiwillige Verhaltensänderungen der Bürger nicht zu erreichen. Deshalb müssten die Rahmenbedingungen vorgegeben werden.

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen