CDU und FDP Buchholz
Prüfauftrag zu neuen Gewerbegebieten

Jan Bauer: "Handwerk gehört in die Stadt und in die Gesellschaft"
  • Jan Bauer: "Handwerk gehört in die Stadt und in die Gesellschaft"
  • Foto: C. Scheunemann
  • hochgeladen von Oliver Sander

Die Buchholzer Stadtverwaltung soll den Flächenbedarf für die künftige Entwicklung von Gewerbegebieten und Gewerbeflächen ermitteln. Einen entsprechenden Prüfauftrag haben die Ratsfraktionen von CDU und FDP gestellt. Grundlage sollten bereits existierende Anfragen von Unternehmen und Betrieben sein. 
Derzeit könnten Anfragen für Neuansiedlungen oder der Wunsch nach standortnaher Erweiterung bestehender Unternehmen nicht nachgekommen werden. "Hier müssen wir Angebote entwickeln, die auf den aktuellen Bedarf der Unternehmen angepasst sind", erklärt CDU-Ratsherr Jan Bauer. Es gebe z.B. auf der Flächen rund um den ehemaligen Plaza-Markt an der Bremer Straße sowie in Teilen des Gewerbegebiets I Vaenser Heide einige Potenzialflächen, so Bauer.
Zudem wird die Verwaltung gebeten, auch Gewerbeflächen für Handwerksbetriebe in Buchholz zu schaffen. Neben den bekannten Dauerthemen für die Betriebe wie Fachkräftemangel und Generationsübergang seien vielfach die erforderlichen Entwicklungsmöglichkeiten aufgrund beengter Betriebsgrundstücke begrenzt, erklären Bauer, sein Fraktionskollege Stefan Menk und Nicole Bracht-Bendt (FDP). Handwerksunternehmen spielten eine maßgebliche Rolle bei den Zukunftsaufgaben wie die Sanierung von Bestandsimmobilien oder der Auf- und Ausbau von Photovoltaikanlagen. (os).

Autor:

Oliver Sander aus Buchholz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.