HAndwerk

Beiträge zum Thema HAndwerk

Panorama
Vereinsmitglieder, Berufsschüler und Unterstützer versammeln sich zum Baustart der Hofschmiede auf dem Gelände der Wassermühle Karoxbostel Fotos: ts / Wassermühle Karoxbostel
3 Bilder

Bau einer Schmiede
Wie an der Wassermühle Karoxbostel ein Zentrum für alte Handwerkskunst entsteht

ts. Karoxbostel. Der Landkreis Harburg wird um eine Attraktion reicher: Der Verein Wassermühle Karoxbostel errichtet auf seinem Gelände in Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Schulen in der Nordheide eine Hofschmiede. Voraussichtlich Ende 2020 wird sie den Betrieb aufnehmen. Der Verein will damit das Schmiedehandwerk weitervermitteln und das Bewusstsein für die Wertigkeit von geschmiedeten Produkten wecken. In unmittelbarer Nähe zu der Sägerei des denkmalgeschützten Mühlengebäudeensembles...

  • Seevetal
  • 29.11.19
Blaulicht
Kerstin Witte (v. li.) begrüßte in Jesteburg Meike Lotze-Franke ("UnternehmerFrauen"-Vorsitzende), Ministerin Carola Reimann und Dr. Hildegard Sander ( "UnternehmerFrauen"-Geschäftsführerin)
8 Bilder

Lob für Kerstin Witte
"Sie sind ein Vorbild für viele Frauen"

Auf Einladung der "UnternehmerFrauen": Sozialministerin Carola Reimann besuchte "Kuhn + Witte". mum. Jesteburg. "Sie sind Vorbild für viele Frauen. Gerade junge Mädchen schauen zu Ihnen auf und möchten eine Karriere wie Sie machen." Carola Reimann (SPD), niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, sparte nicht mit Komplimenten bei ihrem Besuch im Autohaus "Kuhn + Witte" in Jesteburg am Donnerstag. Das Lob war an Autohaus-Geschäftsführerin Kerstin Witte...

  • Jesteburg
  • 06.09.19
Wirtschaft
Von der Arbeit der Teilnehmer beim "Tag der Wirtschaft" sind begeistert (v. li.): Dr. Alexander Stark und Metje Gödecke (Stabsstelle Kreisentwicklung/ Wirtschaftsförderung), Axel Scharfenberg, Landrat Rainer Rempe, Karin Kröger, Andreas Rau, Amelie Modro und Bettina Dittmer

Mehr als ein Blick hinter die Kulissen

"Tag der Wirtschaft": Besucher fertigen Schrank für das Kreishaus an.  mum. Hanstedt. Nicht nur beobachten, wie die Arbeit in einer Tischlerei abläuft, sondern die Abläufe hautnah erfahren und selbst Hand anlegen: Diese Chance hatten die Besucher beim "Tag der Wirtschaft" in der Bau- und Möbeltischlerei Scharfenberg. Das Hanstedter Unternehmen war einer von 19 Betrieben, die beim "Tag der Wirtschaft" im Landkreis Harburg ihre Türen öffneten und so einen Blick hinter die Kulissen...

  • Hanstedt
  • 20.08.19
Wirtschaft
Jennifer Heins lässt sich die Rolle nicht aus der Hand nehmen Foto: jab
4 Bilder

Jennifer Heins' Selbstständigkeit wurde mit einem gut laufenden Betrieb und dem "Gründerstar" belohnt
Stück für Stück zum Erfolg

jab. Fredenbeck. "Man lebt für die Selbstständigkeit oder eben nicht", sagt Jennifer Heins (29), Malermeisterin aus Elm. Den Schritt in die Selbstständigkeit 2016 bereue sie kein bisschen, denn sie liebe ihren Beruf und die damit verbundene Abwechslung. Die Anerkennung erhielt sie 2017 durch den "Gründerstar"-Wettbewerb, als sie den Sonderpreis in der Kategorie "Frauen im Handwerk" überreicht bekam - eine Auszeichnung, die nicht nur ihr Ego pushte, sondern auch ihren kleinen...

  • Fredenbeck
  • 26.07.19
Wirtschaft
Die Mitglieder der Tischler-Innung des Landkreises Harburg trafen sich zur Betriebsbesichtigung im Unternehmen von Axel Scharfenberg (li.) in Hanstedt
2 Bilder

"Azubis nicht hinhalten"

Tischler-Innung diskutiert richtigen Umgang mit angehenden Auszubildenden. (jab/mum). "Wir müssen wieder fairer miteinander umgehen", appellierte jetzt Frank Matthies, Chef der gleichnamigen Tischlerei in Seevetal, an seine Innungskollegen. Die Frühjahrs-Versammlung der Tischler nahm Matthies zum Anlass, ein Thema anzusprechen, das ihm offensichtlich sehr unter den Nägeln brennt. "Es gibt Betriebe, die mehreren Bewerbern einen Ausbildungsplatz in Aussicht stellen und sich dann kurzfristig...

  • Buchholz
  • 24.05.19
Wirtschaft
Das wiedergewählte Präsidium der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade (v. li.): Arbeitnehmer-Vizepräsident Lutz Scholz, Präsident Detlef Bade und Vizepräsidentin Arbeitgeber Heidi Kluth

"Stolz auf das Zusammenwachsen"

Detlef Bade als HWK-Präsident bestätigt. (mum). Während ihrer konstituierenden Sitzung hat die Vollversammlung der Handwerkskammer (HWK) Braunschweig-Lüneburg-Stade jetzt das Präsidium, den Vorstand und die Ausschüsse für die neue Amtsperiode bis 2024 gewählt. Als Kammerpräsident bestätigte das Handwerkerparlament, das im Dezember vergangenen Jahres neu gewählt wurde, Detlef Bade, Schornsteinfegermeister aus Braunschweig. Bade tritt damit seine zweite Amtszeit als Präsident an. Ebenfalls im...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Service
Die freigesprochenen Auszubildenden und im Kfz-Handwerk und die Vertreter der Branche freuten sich über die erzielten Leistungen

Kfz-Ausbildung bietet beste Zukunftsperspektive

ah. Landkreis. Ziel erreicht, nun gilt es, optimistisch in die Zukunft zu schauen. So lässt sich das Ergebnis der Freisprechung der Kfz-Innung umschreiben, die auf Hof Oelkers in Wenzendorf stattfand. "Wir gratulieren jedem der jungen Menschen zu seiner bestandenen Prüfung", sagt Joachim Czychy, Obermeister der Kfz-Innung der Kreishandwerkerschaft des Kreises Harburg auf der Veranstaltung. Das erste Ziel sei jetzt erreicht, nun gelte es, durch gute Leistungen und Spezialisierungen seinen Platz...

  • Buchholz
  • 19.02.19
Wirtschaft
Das Zimmereiunternehmen Balck aus Marxen sanierte  mit Schülern eine halbrunde Holzbank der Grundschule Jesteburg

Besonderes Engagement der Zimmerer

ah. Landkreis.Die Herbstversammlung der Zimmerer-Innung des Kreises Harburg, die vor Kurzem  durchgeführt wurde, begann mit einer Besichtigung des Elbtunnelbetriebes in Hamburg-Othmarschen. Nach einer Führung durch den Betrieb einschließlich des Besuchs des Überwachungs- und Kontrollraumes wurde die Versammlung im historischen Röperhof, der direkt über der Tunnelanlage liegt, abgehalten. Obermeister Sven Balck würdigte in seiner Rede die Aktivitäten seiner Innung im Hinblick  auf die...

  • Buchholz
  • 30.11.18
Wirtschaft
SKE-Geschäftsführer Sönke Keßler verfügt über langjährige Erfahrung
3 Bilder

SKE in Brackel: Brandschutz- und Korrosionsschutzanstriche vom Experten

ah. Brackel. Ob im mittelständischen Handwerksbetrieb oder im internationalen Großunternehmen: Korrosions- und Brandschutz spielen im Neu- als auch bei bestehenden Konstruktionen eine wichtige Rolle. Die Firma SKE Beschichtungen in Brackel (Vor dem Haßel 6b, Tel. 04185-504477-7) führt den Verkauf von innovativen und bewährten Anstrichen aus. Der Verkauf erfolgt an Großhändler, gewerbliche Malerbetriebe, Stahl- und Anlagenbaubetriebe und an Zulieferer. SKE Beschichtungen hat Grundierungen,...

  • Buchholz
  • 03.08.18
Wirtschaft
Der Elektrotransporter Renault Kangoo Z.E ist für mittelständische Handwerksbetriebe ideal

E-Fahrzeuge für Handwerksbetriebe - Renault wieder an der Spitze!

ah. Landkreis. Renault bleibt in Deutschland Marktführer bei Elektrofahrzeugen und hat 2017 auf dem deutschen Markt so viele E-Autos verkauft wie nie zuvor. Die Renault E-Auto-Zulassungen stiegen um 31 Prozent auf 5.058 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge (2016: 3.862 Einheiten). Der Renault Elektro-Marktanteil lag bei 16,5 Prozent. Deutschlands meistverkauftes Elektromodell war erneut der Renault ZOE. 4.323 Neuzulassungen bedeuten einen neuen ZOE Verkaufsrekord und einen Zuwachs von 54,1 Prozent...

  • Buchholz
  • 23.01.18
Service
Lieber Vorsicht als Nachsicht!

Arbeitssicherheit im Handwerk - Diese Vorschriften sollte Man(n) kennen

Kapselgehörschutz, Handschuhe, die richtige Arbeitsbekleidung, der Verzicht auf Schmuck jeglicher Art, kurze Fingernägel, das Zurückbinden der Haare, das Tragen einer Arbeitsbrille – All das sind Vorschriften, die die Arbeitssicherheit im Job erhöhen. Vor allem in handwerklichen Berufen kommt es verstärkt zu Arbeitsunfällen. Es gibt in der Arbeitswelt viel mehr Unfälle als im Verkehr. Alle acht Minuten kommt es in Deutschland zu einem schweren Arbeitsunfall. Das typische Opfer ist 44 Jahre alt,...

  • 27.11.17
Wirtschaft
Karl Hustedt (re.) erhielt die Urkunde samt Medaille von Kreishandwerksmeister Jörg Klintworth
4 Bilder

Handwerksforum 2017 in Stade: Ehrung für Malermeister Karl Hustedt

Kreishandwerksmeister Jörg Klintworth verleiht Professor-Piest-Medaille für besondere Verdienste / Volles Haus im Stadeum tp. Stade. Karl Hustedt aus Deinste ist Träger der Professor-Piest-Medaille 2017. Die seltene Auszeichnung für Verbundenheit und unermüdliches Engagement für das Handwerk verlieh ihm Kreishandwerksmeister Jörg Klintworth am Samstagnachmittag, 25. November, beim Handwerksforum 2017 in Stade. Hustedt hat sich vielfach für die Maler- und Lackererinnung, für die Handwerkskammer...

  • Stade
  • 25.11.17
Panorama
Zimmermann und Schauspieler Richard Betz steht vor Schülern. Er will Jugendlichen vermitteln, dass Handwerk Zukunft hat
3 Bilder

Ein Zimmermann mit großer Mission

Zimmerer-Innung geht bei Nachwuchs-Gewinnung neuen Weg / Ein Theaterstück als Türöffner. (mum). "Heute bilden wir etwa 20 Zimmerer aus", sagt Sven Balck, seit 2015 Obermeister der Zimmerer-Innung des Landkreises Harburg. Das sei ganz gut, denn "viele andere Gewerke haben große Probleme, überhaupt Auszubildende zu finden", weiß Balck. Beispielsweise würde es gerade nur drei Maurer im aktuellen Schuljahr geben. "Ich kann mich noch an eine Zeit erinnern, wo es 60 Zimmermann-Azubis waren", sagt...

  • Jesteburg
  • 06.10.17
Wirtschaft
Beate Adler in ihrer 
"Nudelschmiede"
3 Bilder

Einzelstücke von Hand gemacht

Es gibt sie noch in Stade: Kleine und feine Manufakturen sb. Stade. Wo findet man noch Fachgeschäfte, in denen echte Handarbeit angeboten wird? In der historischen Hansestadt Stade gibt es sie noch: Handwerksbetriebe, die Unikate herstellen und anbieten, die es sonst nirgendwo zu kaufen gibt. Hier einige Beispiele: Die Nudelschmiede: An der Kehdinger Straße 3 produziert Geschäftsinhaberin Beate Adler in ihrer Manufaktur mehr als 300 verschiedene Nudelsorten von süß bis herzhaft. Die...

  • Stade
  • 24.08.17
Panorama
Traumjob gefunden: Eve Chantal Ahrens möchte mit der Tischlerausbildung ihre Kreativität ausleben
2 Bilder

Nach dem Abi an die Werkbank: Eve Chantal Ahrens hat sich für eine Tischler-Ausbildung entschieden

lt. Harsefeld. Schule, Abitur, Studium - diesen Weg wollen viele junge Menschen einschlagen. Dass auch eine Ausbildung vielfältige Möglichkeiten bietet, und dass Praktika eine tolle Entscheidungshilfe sein können, wird am Beispiel von Eve Chantal Ahrens (20) deutlich. Die junge Frau aus Kakerbeck hat sich nach dem Abitur vor drei Jahren für eine Ausbildung zur Tischlerin entschieden - und hat ihren Entschluss noch keinen Tag bereut. „Mir gefällt es, dass ich in meinem Job etwas erschaffen...

  • Stade
  • 14.04.17
Wirtschaft
Joachim Czychy (li.), Obermeister der Innung des Kraftfahrzeughandwerks, begrüßte Dr.-Ing. Michael Solvie als Gastredner

Digitalisierung als Instrument nutzen

Die Innung des Kraftfahrzeughandwerks des Kreises Harburg lud seine Mitglieder zur Frühjahrs-Innungsversammlung ins Gasthaus Böttcher nach Nenndorf ein. Nach der Eröffnung und der Bekanntgabe von verschiedenen Aktionen des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes begrüßte Obermeister Joachim Czychy den Unternehmensberater und Gastredner Dr. Ing. Michael Solvie. Dieser erläuterte in seinem Vortrag "Digitalisierung - (k)ein Thema für uns" die Wichtigkeit des Internets für das Kfz-Gewerbe. "Die...

  • Buchholz
  • 07.04.17
Wirtschaft
Das Bauhandwerk hat sich besonders positiv entwickelt

Handwerk ist optimistisch

(bc). Die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade blickt zuversichtlich auf das neue Jahr. Hauptgeschäftsführer Eckhard Sudmeyer rechnet 2017 mit einer Fortsetzung der guten Entwicklung. „Die konjunkturelle Lage des regionalen Handwerks ist unverändert gut und die Binnennachfrage dürfte stabil bleiben“, sagt Sudmeyer. Für 2016 rechne das Handwerk mit einem Umsatzplus von drei Prozent. Eine Prognose, die sich trotz höherer Zuwächse in den vergangenen Quartalen jedoch nicht auf das kommende...

  • Buxtehude
  • 30.12.16
Service
Handarbeit und Technik werden effektiv kombiniert

Implantatbehandlung - Handwerk mit Tradition

Implantatgetragener Zahnersatz gilt heute als zuverlässige Methode, gewohnten Kaukomfort und natürliche Optik nach Zahnverlust wiederherzustellen. Doch auch wenn die Entwicklung computergestützter Verfahren wie CAD/CAM das Modellieren, Fertigen und Einsetzen von Kronen oder Brücken vereinfacht, lässt sich die bisherige Handarbeit bei umfangeichen Behandlungen kaum umgehen. "Um das optimale Ergebnis für den Patienten zu erzielen, nehmen wir für Implantataufbauten einen manuellen Abdruck der...

  • Buchholz
  • 26.07.16
Panorama
Unter Aufsicht lernten die Kinder, mit Farbe umzugehen

Handwerker-Tag im KIndergarten

ah. Rottorf. Die Unternehmerfrauen im Handwerk des Landkreis Harburg und die Verantwortlichen des DRK-KIndergartens Rottorf organisierten zum ersten Mal einen "Handwerkertag" für Kinder. Die Handwerker, die an dieser Aktion teilnahmen, sind gleichzeitig Eltern von KIndern im Kindergarten- oder Schulalter. Mit einfachen Dingen wurde den Kindern gezeigt, wie ein Haus entsteht. Sie durften mauern, Kabeln anfassen und mit Farbe Flächen anmalen. Fliesenmosaike wurden unter Anletung eines Fachmann...

  • Buchholz
  • 01.07.16
Wirtschaft
Die jungen "Macher": Der Vorsitzende Jan Ehlen (vorne re.), sein Stellvertreter Jens Löhden (vorne li.) sowie Nikolai Keil, Mirko Witkowski und Stefan Einfeldt (hi. v. li.). Norbert O'Brien steht als Kassenwart zur Seite

Junge Macher mit viel Elan

jd. Ahlerstedt. Lehrstellenbörse als beispielhaftes Projekt: Viel Schwung im Gewerbeverein Ahlerstedt. Wie gut die Dinge laufen, wenn alle Mitwirkenden an einem Strang ziehen, stellten die Händler, Handwerker und Dienstleister aus Ahlerstedt vor ein paar Wochen unter Beweis: Sie richteten eine Gewerbeschau aus, die Maßstäbe setzte. Auf der Jahresversammlung des Gewerbevereins, die kürzlich im Ahlerstedter Schützenhof stattfand, war noch immer etwas von diesem Elan zu spüren. Das junge Team, das...

  • Harsefeld
  • 17.05.15
Panorama
Mit Klopfbewegungen befestigt Johann Kröger das Reisig-Bündel am Besenstiel
7 Bilder

Der letzte Besenbinder auf der Geest

Feger aus junger Birke kehren gut / Johann Kröger (67) beherrscht ein aussterbendes Handwerk tp. Oldendorf. Kalter Wind pfeift durch die offene Scheune, in der sich die knapp mannshohen Reisigbündel stapeln: Im faden Winterlicht, das durch das Tor fällt, übt Johann Kröger (67) aus Oldendorf sein altes Handwerk aus: Besenbinden. Auf seinem Hof in der abgeschiedenen Gemarkung Timmerlade baut Johann Kröger "Hexenbesen" wie aus dem Bilderbuch. Die Handgriffe schaute sich der Landwirtssohn bei...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 27.02.15
Panorama
Zum Abschied kletterte Hauke Holst über das Ortsschild
4 Bilder

Frei wie ein Vogel

Dachdecker Hauke Holst (24) aus Stade drei Jahre "auf der Walz" tp. Stade. Für drei Jahre und einen Tag darf sich Dachdecker Hauke Holst (24) nicht mehr seinem Elternhaus in Stade nähern - so ist es Usus unter Zunft-Genossen "auf der Walz". Jung-Handwerker Hauke Holst hat kürzlich seine Reise als Wandergeselle angetreten. Am Stader Rathaus begann die offizielle Verabschiedung. Sein erster Fußmarsch führte ihn zum Ortsausgang Richtung Harsefeld. Eine Gruppe von Wandergesellen,...

  • Stade
  • 12.12.14
Wirtschaft

„Die Welt war noch nie so unfertig“

Handwerkskampagne geht mit TV-Spot in die zweite Runde tp. Stade. Die Imagekampagne des deutschen Handwerks, an der sich auch die Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade beteiligt, geht in die zweite Runde: Ab Samstag, 23. August, wird einer neuer TV-Spot zu sehen sein, der Jugendliche neugierig auf das Handwerk machen soll. Unter dem Motto „Die Welt war noch nie so unfertig, pack mit an“ wird der Nachwuchs in den Mittelpunkt gerückt.

  • Stade
  • 21.08.14
Wirtschaft
Den Handwerksbetrieben in Stade könnte eine zusätzliche Gewerbesteuer ins Haus stehen

Handwerkskammer warnt vor einer zweiter Gewerbesteuer?

Das Handwerk schlägt Alarm: Drohende Mehrbelastungen durch Fremdenverkehrsbeiträge. (mum). Das Handwerk ist alarmiert. Geht es nach dem Willen der Landesregierung, sollen künftig deutlich mehr Kommunen als bisher die Möglichkeit haben, von den örtlichen Unternehmen Fremdenverkehrsbeiträge zu erheben. „Eine Änderung im Niedersächsischen Kommunalabgabengesetz wird dazu führen, dass sich viele Kommunen eine neue zusätzliche Einnahmequelle erschließen werden“, warnt Norbert Bünten,...

  • 24.01.14
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.