Alles wieder auf Null beim VfL Maschen

Zufrieden sieht anders auf: VfL-Trainer Marinus Bester nach der 1:2-Niederlage im Kreisderby der Fußball-Bezirksliga am vergangenen Sonntag bei der SG Scharmbeck-Pattensen
2Bilder
  • Zufrieden sieht anders auf: VfL-Trainer Marinus Bester nach der 1:2-Niederlage im Kreisderby der Fußball-Bezirksliga am vergangenen Sonntag bei der SG Scharmbeck-Pattensen
  • hochgeladen von Roman Cebulok

BEZIRKSLIGA: Nach einem klassischen Fehlstart in die neue Saison werden die Karten beim VfL neu gemischt


(cc).
Auch wenn es zum Auftakt der neuen Saison in der Fußball-Bezirksliga für den VfL Maschen zwei Niederlagen (1:3 gegen SC Wietzenbruch und 1:2 bei der SG Scharmbeck-Pattensen) gegen hat, muss es kein Kampf um den Klassenverbleib werden. „Wir wollen bis zum Ende der Saison einen einstelligen Tabellenplatz erreichen“, sagt VfL-Trainer Marinus Bester.
Klar, dass der VfL da Kante zeigen will, auch wenn er nach den Abgängen von Hendrik Golke (zum HTB), Dominik Steiniger (TSV Over-Bullenhausen) und Niko Resch zum TSV Winsen, seine Mannschaft neu aufstellen musste. Denn sportlich haben die Abgänge das VfL-Team nicht unbedingt verschlechtert. Da ist noch viel Potenzial drin. Denn als Neuzugänge konnte Maschen melden: Tobias Bartuschat, Yasar Sahin, Kandal Kaval (alle vom TV Meckelfeld), Yannick Kochlin (Niendorfer TSV), Dennis Sylwester und Marcel Esins (beide aus der eigenen 2.Mannschaft).
Der 1:3-Fehlstart gegen den SC Wietzenbruch hat schon reichlich für Kritik von Seiten einiger VfL-Fans gesorgt. Da lief es tatsächlich noch nicht rund. Anders der Kampfgeist der VfL-Spieler im Kreisderby am vergangenen Sonntag bei der SG Scharmbeck-Pattensen. Da ging die Elf von Marinus Besten früh mit 1:0 in Führung, und musste es nach hartem Kampf im Regen und starken Windböen das 1:2 hinnehmen. Gegen Scharmbeck-Pattensen spielte das neu formiertes Team schon gut, gewann die meisten Zweikämpfe, konnte aber weitere klare Torchancen nicht verwerten.
Nächster Gegner für den VfL Maschen ist am kommenden Sonntag, 28. August, die Eintracht Ebmarsch. Das Spiel findet auf dem Rasenplatz an der Handwerkerstraße in Drennhausen statt. Anpfiff ist um 15 Uhr.
Zum nächsten Heimspiel erwartet die Bester-Truppe am Sonntag, 3. September, 15 Uhr, den Aufsteiger SV Lindwedel-Hope in Maschen. Alle Heimspiel des VfL finden in der Rudolf-Sievers Arena, Zum Sportplatz 10 in 21220 Seevetal statt.
Homepage: www.vflmaschen.de

Kader 2017/18 des VfL Maschen

Tor: Dennis Tiedmann, Tim Langner, Yannick Kochlin
Abwehr: Phil Hupfer, Tom Meyer, Damien Stockbauer, Timo Sauerländer, Markus Niefert, Patrick Guder, Timo Kaireit
Mittelfeld: Jan Schulz, Veli Kaval, Kandal Kaval, Torben Völz, Philipp Zander, Yannick Nagel, Timo Ruminski, Marco Lientschnig, Dennis Sylwester
Angriff: Marius Landowski, Yasar Sahin, Marcel Esins, Franz Hasselbring, Marco Kroeger
Trainer: Marinus Bester
Co-Trainer: Mustafa Zulfic, Jörg Hupfer
Liga-Obmann: Andreas Tews

Zufrieden sieht anders auf: VfL-Trainer Marinus Bester nach der 1:2-Niederlage im Kreisderby der Fußball-Bezirksliga am vergangenen Sonntag bei der SG Scharmbeck-Pattensen
In diesem Laufduell konnte sich Dennis Sylwester (re.), der aus der zweiten Mannschaft des VfL ins Maschener Ligateam aufrückte, gleich gegen zwei Gegenspieler der gastgebenden SG Scharmbeck-Pattensen durchsetzen
Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Panorama

Aktuelle Zahlen vom 3. Dezember
Landkreis Harburg: Weiterer Corona-Toter - jetzt 41 Verstorbene

os. Winsen. Einen weiteren Toten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie vermeldet der Landkreis Harburg am heutigen Donnerstag, 3. Dezember. Die Person wohnte nach WOCHENBLATT-Informationen in der Samtgemeinde Salzhausen. Damit steigt die Gesamtzahl der Personen, die im Landkreis Harburg mit oder an dem COVID-19-Virus verstorben sind, auf 41. Zudem nannte Landkreissprecher Andres Wulfes aktuell folgende Zahlen: Bislang wurden insgesamt 2.123 Corona-Fälle bestätigt (plus 30 im Vergleich zum...

Service

Inzidenzwert am 3.12.20 weiter knapp über 50
Corona: 130 akute Fälle im Landkreis Stade

jd. Stade. Inzidenzwert 50,4: Die Sieben-Tages-Inzidenz für den Landkreis Stade liegt am zweiten Tag in Folge nur ganz knapp über dem Grenzwert von 50 (Stand Donnerstag, 3. Dezember).  Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade weiterhin auf Rot. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises damit immer noch die Pflicht, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu tragen. Die Gesamtzahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade wird vom Land mit...

Panorama
"Er war immer ein liebevoller und aufmerksamer Vater": Anja Karlstetter und Arno Reglitzky bei einem Treffen in diesem Jahr
13 Bilder

Er ist der Prototyp des Machers
Arno Reglitzky feiert seinen 85. Geburtstag!

os. Buchholz. Wer ihn mit seiner Energie beim Lauftraining und in seinen vielen Ehrenämtern sieht, der mag es kaum glauben: Arno Reglitzky feiert am Donnerstag, 3. Dezember, seinen 85. Geburtstag! Durch sein jahrzehntelanges Engagement als Lokalpolitiker für die Freidemokraten, als Vorsitzender von Blau-Weiss Buchholz und als gefragter ADAC-Verkehrsexperte ist Reglitzky weit über seinen Wohnort Buchholz hinaus bekannt. Arno Reglitzky wurde am 3. Dezember 1935 als drittes von fünf...

Blaulicht
In diesem Parkhaus ereignete sich der Zwischenfall

Exhibitionist entblößte Geschlechtsteil und masturbierte
Mann zog im Stader Parkhaus blank / Das sagt die Polizei

jd. Stade. Was für eine unangenehme Situation: Eine Frau wird Opfer einer sexuellen Belästigung. Der Vorfall ereignete sich morgens in der Parkpalette am Stader Bahnhof. Die Frau macht das einzig Richtige und wählt den Notruf der Polizei. Doch als die Beamten eintreffen, hat sich der Täter schon aus dem Staub gemacht. Ihr sei ein Mann aufgefallen, der sich im Parkhaus zwischen den abgestellten Autos herumgetrieben habe, berichtete die Frau dem WOCHENBLATT. Sie hegte den Verdacht, dass es sich...

Panorama

Corona-Zahlen vom 2. Dezember
Inzidenz im Landkreis Harburg bei 64,9

os. Winsen. 39 weitere Infizierte, vier Genesene: Das sind die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg, die Landkreissprecher Andres Wulfes für den heutigen Mittwoch, 2. Dezember, meldete. Demnach wurden insgesamt 2.093 Corona-Fälle bestätigt, die Zahl der Genesenen lag bei 1.797. Die Anzahl der Toten, die seit Ausbruch der Pandemie mit oder an dem Coronavirus verstorben sind, verbleibt bei 40. Insgesamt sind damit aktuell 256 Personen aktiv erkrankt. 600 Personen befinden sich in Quarantäne. Der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen