Franziska Fritsch feiert Heimsieg

Am Sonntag will die 14-jährige Fechterin Franziska Fritsch von Blau-Weiss Buchholz ihren Titel bei den Landesmeisterschaften in Gifhorn verteidigen
  • Am Sonntag will die 14-jährige Fechterin Franziska Fritsch von Blau-Weiss Buchholz ihren Titel bei den Landesmeisterschaften in Gifhorn verteidigen
  • Foto: cc
  • hochgeladen von Roman Cebulok

FECHTEN: Gelungenes Internationales Degenturnier um den „Keese Optik Cup“ mit 120 Teilnehmern in der Sporthalle der Waldschule in Buchholz

(cc). Degengefechte im Wettkampf hautnah an neun Fechtbahnen erleben konnten zahlreiche Zuschauer an zwei Turniertagen in der Sporthalle der Buchholzer Waldschule beim 18. internationalen Degenturnier um den „Keese Optik Cup“. „Mit einem hochklassigen Teilnehmerfeld“, strahlte Mehmet Bilinir, der die Fechtabteilung mit mehr als 80 Aktiven vom gastgebenden Blau-Weiss Buchholz führt.
Da das Degenturnier in der Nordheidestadt seit vielen Jahren ein hohes Ansehen in der Region genießt, zieht es Sportlerinnen und Sportler aus dem gesamten norddeutschen Raum an. Es waren sogar Degenfechter aus Dänemark, Polen, Syrien und aus Armenien am Start. Insgesamt waren es 120 Akteure aus 26 Vereinen.
Degenfechten ist eine Disziplin, die von Technik, Athletik und Körperbewusstsein geprägt ist. Der Degen wiegt etwa 750 Gramm und erinnert an jene Waffen, mit denen im Mittelalter Duelle ausgetragen wurden. Die Klinge ist schmal und biegsam. Anders als beim Florett ist der Klingenquerschnitt dreikantig. Beim Degenfechten zählt der gesamte Körper als Trefferzone.
Den „Heimvorteil“ nutzen konnte die 14-jährige Franziska Fritsch, die sich mit einer starken fechterischen Leistung den Turniersieg mit dem Degen in der Damenkonkurrenz der Altersklasse U15 sicherte. „Mit Franzi haben wir ein richtig gutes und außergewöhnliches Talent im Verein“, lobte ihr Trainer Peter Mahutka mit berechtigtem Stolz.
Dabei hatte die Buchholzer Fechterin in ihren Gefechten beim Turnier mit ihrer Konkurrentin Lea Fürstenau vom Elmshorner MTV eine harte Nuss zu knacken. In den Kämpfen der Vorrunden trafen die beiden Fechterinnen bereits zweimal aufeinander. Die Siege wurden jeweils mit 5:2 geteilt. Im Finale merkte Franziska Fritsch aber plötzlich, dass ihre Größe (1,77 m) und ihre langen Arme im Kampf zu Nachteilen führen könnten und versuchte immer wieder, mit ihrem lang ausgestreckten rechten Arm zu punkten. Mit Erfolg: Der Sieg im Endkampf ging deutlich mit 15:10 an die Buchholzerin, die von ihrem Team euphorisch in der Halle gefeiert wurde. „Diesmal habe ich es noch hinbekommen, obwohl nicht der Degen, sondern das Florett meine Lieblingswaffe im Wettkampf ist“, so Franziska Fritsch nach der Siegerehrung, die an diesem Wochenende ihren Titel mit dem Florett bei den Landesmeisterschaften in Gifhorn verteidigen will. Anders als beim Degenfechten ist die Trefferfläche mit dem Florett nur der Rumpf.
Beim internationalen Degenturnier in Buchholz konnte auch ihr Vereinskamerad Eske Blecken überzeugen, der Sechster bei den U20-Herren wurde. Svenja Beugel (ebenso Blau-Weiss) belegte bei ihrer ersten Turnierteilnahme Platz neun in der Altersklasse U15.
Jetzt freuen sich die Fechterinnen und Fechter schon auf das nächste Turnier in Buchholz. Denn am 15. und 16. Februar findet in der Sporthalle der Waldschule der beliebte „25. Buchholzer Wespenstich“ statt. Bei diesem Jubiläumsturnier werden die Sieger und Platzierten mit dem Damen- und dem Herrenflorett ermittelt. Ausrichter wird wieder die Fechtabteilung von Blau-Weiss Buchholz sein.

Autor:

Roman Cebulok aus Buchholz

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.