Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Buchholz ernennt erstmals Ehrenstadtbrandmeister

Ortsbrandmeister Ralf Behrens-Grünhage (li.), Stadtbrandmeister André Emme (Mi.) und Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse (re.) mit den zu Ehrenstadtbrandmeistern Ernannten Karsten Cohrs (2. v. li.) und Joachim Behnke
bim. Buchholz. Dass bei der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Buchholz alle Ortsbrandmeister zu Gast waren, hatte ihn schon etwas stutzig gemacht. Was den früheren Stadtbrandmeister Joachim Behnke wirklich erwartete, erfuhren er und sein Amtsnachfolger Karsten Cohrs dann von Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse und Stadtbrandmeister André Emme: Die beiden verdienten Feuerwehrfunktionäre wurden zu Ehrenstadtbrandmeistern ernannt - ein Novum in der Stadt Buchholz. Der Rat hat diese Würdigung auf Vorschlag des Stadtkommandos mitgetragen, um das besondere Engagement von Joachim Behnke und Karsten Cohrs zu würdigen. 
Die Laudatio hielt André Emme. Einige Stationen von Joachim "Paddel" Behnke: Er trat 1974 mit 17 Jahren in die Freiwillige Feuerwehr Buchholz ein. Zwei Jahre später übernahm er bereits Verantwortung als Jugendfeuerwehrwart, ein Amt, das er mit viel Leidenschaft bis 1983 ausfüllte. Später war er auch Stadtjugendfeuerwehrwart.
Auch auf Kreisebene engagierte sich Joachim Behnke: 1980 wurde er stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart. In dieser Funktion war er dabei, als in Holm 1981 die Jugendfeuerwehr gegründet wurde. 
In der aktiven Abteilung wurde "Paddel" auch noch Leiter der Tauchergruppe und stellvertretender Stadtausbildungsleiter und auf Kreisebene Zugführer der Kreisbereitschaft.
1989 wurde er stellvertretender Ortsbrandmeister in Buchholz, 1993 stellvertretender Stadtbrandmeister sowie von 2004 bis 2010 Stadtbrandmeister.
Ruhe und Kompetenz bei der Einsatzplanung, kameradschaftliches Denken und Handeln zeichne Joachim Behnke aus. "Er sprach und packte auch Dinge und Probleme im Feuerwehrwesen an, die für andere zu sensibel oder zu brisant erschienen und dies nicht zuletzt zum Wohle unserer Aufgaben", so André Emme. Joachim Behnke war 21 Jahre lang Ehrenbeamter der Stadt Buchholz.
Karsten Cohrs trat 1971 in die Freiwillige Feuerwehr Buchholz ein. Auch er war Jugendfeuerwehrbetreuer und in der aktiven Abteilung als Gruppenführer und Zugführer aktiv. "Meinen ersten Kontakt zu Karsten hatte ich als Jugendfeuerwehrmann in den Kreiszeltlagern, die damals noch vom Versorgungszug verpflegt worden sind. Zunächst war Karsten dort 'kochendes' Mitglied und wurde dann Zugführer auf Kreisebene für den damaligen Versorgungszug", berichtete André Emme.
1988 war Karsten Cohrs sein Atemschutzgeräteträger-Ausbilder in Hittfeld an der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ). Als erfahrener Ausbilder habe er eine natürliche Autorität ausgestrahlt.
1993 folgte er Joachim Behnke als stellvertretender Ortsbrandmeister. Von 1995 bis 2010 leitete Karsten Cohrs die Schwerpunktfeuerwehr Buchholz als Ortsbrandmeister und führte die fünf Buchholzer Ortsfeuerwehren von 2010 bis 2016 als Stadtbrandmeister an. "In dieser Zeit hat er viel bewirkt, z.B. die Einführung des Atemschutzpools. Das System hat sich bestens bewährt und entlastet die ehrenamtlichen Atemschutzwarte. Für mich waren die sechs Jahre als sein Stellvertreter die beste Vorbereitung auf mein jetziges Amt", bekannte André Emme. Die "Chemie" zwischen Verwaltung, den fünf Ortsfeuerwehren, Kreisfeuerwehr, Einsatzgeschehen, Beschaffungen, Politik und kameradschaftlichem Zusammenhalt sei ein komplexes Gebilde. "Die Tasten dieser Klaviatur zu spielen, habe ich mir nicht zuletzt von Karsten abgeschaut", so Emme.
Karsten Cohrs war 23 Jahre lang Ehrenbeamter der Stadt Buchholz.
"Mit eurer Gabe, Menschen zu motivieren und zu überzeugen, ist es 'Paddel' und Karsten zu verdanken, dass z.B. bei Neubeschaffungen von Fahrzeugen die nicht immer einfachen Verhandlungen zu aller Zufriedenheit abgeschlossen worden sind. Joachim Behnke und Karsten Cohrs haben für das Feuerwehrwesen auf Orts-, Stadt,- und Kreisebene positive Zeichen gesetzt. Die ihnen übertragenen Aufgaben in den verschiedenen Dienststellungen haben sie mit viel Eigenverantwortung, Engagement, Fach- und Sachkenntnis ohne die eigene Person in den Vordergrund zu stellen, zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Buchholz und unseren Feuerwehren ausgeführt", erklärte André Emme.
Für Karsten Cohrs war es gleichzeitig sein letzter Auftritt als Aktiver. Er verabschiedet sich mit 64 Jahren in die Alters- und Ehrenabteilung.