Explosion reißt Anwohner aus dem Schlaf
Zigarettenautomat in Buxtehude gesprengt

nw/tk. Buxtehude. In der Nacht von Sonntag auf Montag haben Unbekannte in Buxtehude gegen 2.30 Uhr an der Bertha-von-Suttner-Allee einen Zigarettenautomaten gesprengt.

Anwohner waren durch den lauten Knall im Torbogen des Einfahrtsgebäudes zum ehemaligen Kasernengelände wach geworden und hatten zunächst an einen Verkehrsunfall gedacht. Schnell stellte sich heraus, dass unbekannte Täter einen  an der Gebäudewand befestigten Zigarettenautomaten aufgesprengt hatten und geflüchtet waren.

Die konnte Bargeld und Zigaretten sicherstellen.

Jugendliche sprengen Miettoilette

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass drei männliche und dunkel gekleidete Täter sich an dem Automaten zu schaffen gemacht und einen Sprengsatz angebracht hatten. Bei der Explosion hatte der Sicherungsbügel des Automaten allerdings Stand gehalten und eine komplette Öffnung verhindert. Teile des Inhalts und Trümmerteile wurden bis auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert.

Der angerichtete Sachschaden wird von der Polizei auf mehr als 1.000 Euro geschätzt.

Zeugen melden sich unter Tel. 04161-647115 beim Buxtehuder Polizeikommissariat.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.