Aktion von André Grote (FDP):
Buxtehuder Köche kochen für die Tafel

Tolle Aktion für die Buxtehuder Tafel(v.li.): Christian Kutz, Antonio Baldetti und Kim Lindenau kochen ein Ostermenü
  • Tolle Aktion für die Buxtehuder Tafel(v.li.): Christian Kutz, Antonio Baldetti und Kim Lindenau kochen ein Ostermenü
  • Foto: FDP
  • hochgeladen von Tom Kreib

tk. Buxtehude. Das ist eine großartige Aktion vom Buxtehuder FDP-Ratsherrn André Grote und den drei Köchen Christian Kutz-Kromnow (Abthaus), Antonio Baldetti (Don Antonio) und Kim Lindenau (Ratskeller): Sie kochen ein Ostermenü für die "Buxtehuder Tafel". "Es ist uns wichtig, gemeinsam positive Wege durch das Leid der Pandemie zu finden", sagt André Grote.

Bemerkenswert ist die Aktion schon deshalb, weil die Gastronomie zu den Hauptleidtragenden des Lockdowns gehört. Dennoch legen sich die drei Köche ins Zeug, um Menschen, die nur sehr wenig haben, ein leckeres Ostermenü zu kreieren. Das zeige eine gewaltiges Stück Solidarität, lobt Grote.

Und das, was gekocht wird, ist wirklich lecker. Folgende Gerichte wird es geben: Lammragout in Thymiansauce mit mediterranem Gemüse und Gnocchi in Salbeibutter. Oder alternativ Hähnchenbrust mit Rosmarin-Tomatensugo. Für Vegetarier gibt es Gnocchi und Tomatensauce mit Kräutern. Abgerundet wird das Ostermenü durch Rote Grütze mit Vanillesauce. "Weil wir viel Wert auf Regionalität legen, wird die FDP vorher mit den drei Köchen auf dem Buxtehuder Wochenmarkt einkaufen."

Pastor Michael Glawion, der für die St.-Petri-Gemeinde die Buxtehuder Tafel betreut, erklärt, wie die Gourmet-Menüs zu den Kundinnen und Kunden finden: "Wir richten neben der Tütenausgabe einen Extra-Ausgabepunkt ein." Ein Voranmeldung sei nicht erforderlich. Die Essen werden während der Karwoche, 29. März bis 1. April, jeweils von 15 bis 17 Uhr ausgegeben. "Gut wäre es, wenn nicht alle Interessierten erst am Donnerstag kommen", sagt Glawion. Mit den Köchen sei vereinbart worden, dass sie kurzfristig noch nachkochen, wenn die 100 vorbereiteten Gerichte nicht ausreichen sollten. Wichtig: Die Buxtehuder Tafel ist in ihr vorübergehendes Übergangsquartier Zum Fruchthof 6 umgezogen.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Blaulicht
Polizeikommissar Laurin Maier kontrollierte auch das Pedelec von Fritz Koch und sprach mit ihm über Diebstahlsicherung
2 Bilder

Bundesweite Kontrolle
Radfahrer sollen "sicher.mobil.leben"

(bim). Immer wieder appelliert der Allgemeinde Deutsche Fahrradclub (ADFC) an die motorisierten Verkehrsteilnehmer, auf den Schutz von Radfahrern und die einzuhaltenden Abstände zu achten. Radfahrer haben auch immer wieder mit auf Radfahrstreifen parkenden oder haltenden Lieferfahrzeugen oder Pkw zu kämpfen. Aber es gibt auch echte Rüpel-Radfahrer, die Autofahrer zur Verzweiflung bringen, ohne zu gucken über den Zebrastreifen "kacheln" oder rote Ampeln umfahren. Um beide Seiten für eine...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen