Sportler dürfen neue Anlage nicht betreten
TSV Apensen hofft auf schnellen Nutzungsvertrag

Hoffen darauf, bald auf der neuen Sportanlage trainieren zu können: Oliver Drechsel (li.) und Leon Megow Fotos: wd
3Bilder
  • Hoffen darauf, bald auf der neuen Sportanlage trainieren zu können: Oliver Drechsel (li.) und Leon Megow Fotos: wd
  • hochgeladen von Nicola Dultz

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Video 8 Bilder

Der Katastrophe knapp entgangen: Tausende Zuschauer beim Bruch der Steinwurfanlage
Schock beim Blidenfest in Beckdorf

sla. Beckdorf. Rund 5.000 Besucher kamen am Wochenende zum Mittelalter-Spektakel in Beckdorf. Am Sonntagmittag, gleich beim ersten Steinwurf mit der sogenannten Blide, einer Steinwurfmaschine, umringten tausende von Zuschauern das altertümliche Kriegsgerät, als der erste vierzig Kilogramm schwere Stein abgeworfen wurde, der sein Ziel nur knapp verfehlte. Dann gab die Blide ungewöhnliche Geräusche von sich, es knackte und splitterte, die Maschine war in ihren Grundfesten erschüttert, und dann...

Politik
Bei der Übergaben der ersten neuen Lehrernotebooks an die IGS Winsen und das Luhe-Gymnasium (v. li.): Hermann Heddendorp, Bianca Schmitz, Landrat Rainer Rempe, Michael Hagedorn und Manuel Gomoll

Ausstattung für Schulen im Landkreis Harburg
Notebooks für die Lehrer sind da

bim. Nenndorf. Die 1.550 Lehrernotebooks für die 29 weiterführenden Schulen im Landkreis Harburg sind da. Diese sollen bis Ende des Monats ausgeliefert werden und nach den Herbstferien einsatzbereit sein. Der Landkreis sei damit im bundes- und landesweiten Vergleich der Schuldigitalisierung ganz vorne mit dabei, erklärte Annerose Tiedt, Ordnungsdezernentin beim Landkreis, in der Sitzung des jüngsten Kreisschulausschusses. Und das im Jahr 2021 - eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie und rund...

Panorama
Glasfaserkabel-Verlegung Am Stadtgraben - auch hier wurde gebuddelt, ohne die Anwohner vorher zu informieren

Etliche Anwohner im Buxtehuder Stadtgebiet verärgert / Nordwest entschuldigt sich
Schlechte Kommunikation bei Glasfaserkabel-Verlegung

sla. Buxtehude. Auf den WOCHENBLATT-Artikel vom22. September über die negativen Erfahrungen mit der aktuellen Glasfaserverlegung in Buxtehude gab es etliche Reaktionen von WOCHENBLATT-Leserinnen und Lesern. Hier nur einige der Schilderungen: "Ihr Bericht deckt sich mit unseren Erfahrungen Am Stadtgraben", schreibt Gerald Link, der auch Fotos von dem Geschehen beifügte. Seine Erfahrungen: "Ohne Vorankündigung wurden die Bauarbeiten ausgeführt, der Zugang auf das Grundstück war während der...

Panorama
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist ein großer Fan englischer Oldtimer. Sein Jaguar E-Type ist ein automobiles Schmuckstück
4 Bilder

Scooter-Frontmann und andere Promis bei Oldtimer-Rallye
Wenn H.P. Baxxter durchs Alte Land cruist

tk. Landkreis. Promis und Oldtimer vom Feinsten: Diese seltene Kombination gab es am Sonntag im Landkreis Stade. Die Hamburg Car Classics Oldtimer Rallye rollte über Landkreisstraßen mit Station auf dem malerischen Harmshof im Alten Land. Mit dabei: Scooter-Frontmann H.P. Baxxter in seinem Jaguar E-Type Baujahr 1973. "Englische Oldtimer riechen am besten! Ich mag das Ursprüngliche und den Benzingeruch", verriet H.P. Baxxter. Er kam zwar als Zweiter ins Ziel, dem "StrandGut Resort Hotel" in St....

wd. Apensen. Zweimal waren Oliver Drechsel und Leon Megow, Vorstand und Fußball-Obmann des TSV Apensen, bei Ratssitzungen der Samtgemeinde und der Gemeinde Apensen und haben richtig Dampf gemacht: Die neue Sportanlage hinter dem Schulzentrum ist fertig, kann aber nicht bespielt werden, weil es keinen gültigen Nutzungsvertrag gibt. Ganz abgesehen davon, dass der Spielbetrieb in Kürze losgeht, müsse die Anlage auch dringend gepflegt werden, so Oliver Drechsel. Solange es jedoch keinen Nutzungsvertrag gebe, dürften die Sportler die Anlage nicht betreten.
Die energischen Auftritte bei den Ratssitzungen scheinen erfolgreich gewesen zu sein: Ein Gespräch mit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin Petra Beckmann-Frelock, zwei weiteren Verwaltungsmitgliedern, einem weiteren TSV-Mitglied sowie dem Vorsitzenden des Samtgemeinderats, Christian Wilkens am vergangenen Donnerstag war laut Drechsel und Megow vielversprechend. Jetzt müsse nur noch organisiert werden, dass eine Abstimmung der Ratsmitglieder erfolgen kann, denn die nächsten Sitzungen sind erst im September geplant und viele Ratsmitglieder sind jetzt im Urlaub. September wäre jedoch für den Spielbetrieb zu spät. Drechsel und Megow sind dennoch zuversichtlich, dass es eine Lösung geben wird. "Die Politiker stehen alle hinter uns und wollen helfen", sagt Oliver Drechsel.
Der Nutzungsvertrag regelt unter anderem, wer für die Pflege der Anlage zuständig ist und zu welchen Zeiten sie genutzt werden darf. Für die neue Anlage muss ein Vertrag mit der Gemeinde Apensen geschlossen werden, für die Turnhalle, die Umkleidekabinen und die Sportanlage an der Schulstraße gibt es bereits einen alten Vertrag mit der Samtgemeinde, der jedoch aktualisiert werden muss.
Bereits im März dieses Jahres haben sich Oliver Drechsel und Leon Megow mit der Samtgemeinde-Bürgermeisterin getroffen, um die Verträge zu besprechen. Danach hätten die Sportler jedoch nie wieder etwas gehört und auch den Ratsmitgliedern sei kein Entwurf vorgelegt worden. Von den Mitgliedern seien die beiden immer wieder gefragt worden, wann die neue Anlage endlich bespielt werden könne. "Ich wusste langsam nicht mehr, was ich antworten sollte", sagt Leon Megow. "Wir trainieren unter erschwerten Bedingungen, können den Spielbetrieb für die kommende Saison nicht organisieren und gleichzeitig gibt es eine nagelneue Anlage, die wir nicht betreten dürfen."
Weil der Kunstrasenplatz nicht bespielt wird, wächst bereits Unkraut durch den Rasenteppich. Auch die nagelneuen, noch nie genutzten Tore werden bereits von der Natur vereinnahmt und von Unkraut bewachsen. "Hier liegen rund 2,4 Millionen Euro brach, während es die Sportler kaum erwarten können, endlich auf diesem tollen Platz spielen zu können", so Drechsel, der eigentlich unglaublich dankbar dafür ist, dass die Gemeinde solch einen tollen Sportplatz ermöglicht hat. "Diese Anlage ist einzigartig in der Region", sind sich der Vorstand und der Fußball-Obmann einig.

https://www.tsv-apensen.de/

Autor:

Nicola Dultz aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Service

Wichtige Mail-Adressen des WOCHENBLATT

Hier finden Sie die wichtigen Email-Adressen und Web-Adressen unseres Verlages. Wichtig: Wenn Sie an die Redaktion schreiben oder Hinweise zur Zustellung haben, benötigen wir unbedingt Ihre Adresse / Anschrift! Bei Hinweisen oder Beschwerden zur Zustellung unserer Ausgaben klicken Sie bitte https://services.kreiszeitung-wochenblatt.de/zustellung.htmlFür Hinweise oder Leserbriefe an unsere Redaktion finden Sie den direkten Zugang unter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen