Expertentipps für den erfolgreichen Immobilienverkauf
Diese Fehler sollten Hausanbieter vermeiden

Die fachkundige Beratung durch einen Profi gibt Sicherheit
  • Die fachkundige Beratung durch einen Profi gibt Sicherheit
  • Foto: lbs
  • hochgeladen von Nicola Dultz

Das könnte Sie auch interessieren:

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Panorama
Über verbale sexuelle Belästigung sprechen nur wenige Frauen - viele schämen sich
3 Bilder

Catcalling
Das ist verbale sexuelle Belästigung, kein Kompliment

(sv). Eigentlich bin ich, Svenja Adamski, WOCHENBLATT-Redaktionsvolontärin, überzeugte Kapuzenpulli-Trägerin, ziehe mich lieber warm als hübsch an und gebe nichts auf Make-up. Jetzt habe ich mir aber doch mal eine richtig schicke schwarze Lederjacke mit warmem Teddyfell aus Baumwolle gekauft, weil ich sie absolut fantastisch fand. Kaum dass ich mein neues Lieblingsstück trug, durfte ich mir allerdings eine Menge niedere Anmachsprüche und Gepfeife auf offener Straße anhören, so wie ich es bisher...

Panorama
Vor allem sind Frauen sind in Deutschland von Armut betroffen.

Job-Pause, Scheidung - vor allem Frauen trifft es
Zweitjob, um finanziell über die Runden zu kommen

(cbh). Sie haben eine abgeschlossene Ausbildung, langjährige Berufserfahrung, arbeiten teils in verantwortungsvollen Positionen. Und trotzdem reicht das Geld vorne und hinten nicht zum Leben. Diese drei Frau aus den Landkreisen Harburg und Stade benötigen inzwischen zwei Jobs, um ihren Lebensunterhalt und den ihrer Familie zu bestreiten. Mit diesem Problem sind sie nicht allein: Der Anteil der Bundesbürger, die einem Zweitjob nachgehen, hat sich in den vergangenen 20 Jahren von 1,8 Mio. auf 4,1...

Politik
Kamal I. starb nach Schüssen aus der Dienstwaffe von Polizisten in der Unterkunft in Harsefeld. Er war psychisch auffällig

Erschossener Flüchtling in Harsefeld
Grüne stellen Fragen zum Sozialpsychiatrischen Dienst

tk. Stade. Die Kreistagsfraktion der Grünen stellt den Antrag, dass im Kreissozialausschuss ein Situationsbericht zur Lage des Sozialpsychiatrischen Dienstes des Landkreises vorgelegt werden soll. Hintergrund des Antrags: Am 3. Oktober wurde ein Flüchtling in seiner Unterkunft in Harsefeld von der Polizei erschossen (das WOCHENBLATT berichtete). Der Mann war psychisch auffällig, die Samtgemeinde Harsefeld wurde von Mitbewohnern darauf hingewiesen, dass er Hilfe benötige. Es soll Kontakte...

Service
5 Bilder

Niedrigste Inzidenz seit einer Woche
Corona-Zahlen im Landkreis Stade am 3.12.: Werte bleiben konstant

jd. Stade. Die Corona-Zahlen stagnieren derzeit im Landkreis Stade: Am Freitag (3.12.) wird mit 132,9 die niedrigste Sieben-Tage-Inzidenz seit mehr als einer Woche gemeldet. Damit liegt der Landkreis Stade auf Platz 10 der Regionen mit den niedrigsten Inzidenzwerten in Deutschland. Das RKI nennt für Deutschland aktuell eine Sieben-Tage-Inzidenz von 442,1. Die landesweite Inzidenz für Niedersachsen beträgt derzeit 205,9. Die Inzidenzwerte in der Region sehen wie folgt aus: Landkreis Harburg:...

Blaulicht
3 Bilder

Auto schleudert in Wassergraben
Junger Mann stirbt bei Verkehrsunfall

tk. Drochtersen. Bei einem Verkehrsunfall in Drochtersen ist am Freitagabend ein junger Mann (22) ums Leben gekommen. Er war gegen 22 Uhr auf  der Aschhorner Straße unterwegs. Aus ungeklärten Gründen kam der Skoda in einer leichten Rechtskurve von der Fahrbahn ab.  Der Skoda kam nach links von der Fahrbahn ab, nach dem Gegenlenken geriet er dann in den rechten Seitenraum und prallte frontal gegen einen Baum. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto komplett zerstört und in den daneben...

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service
Jetzt können die Ärmel für den Piks hochgekrempelt werden
2 Bilder

Nicht mehr stundenlang in der Schlange stehen
Jetzt anmelden: Fünf Impfstationen im Landkreis Stade nehmen am 6. Dezember ihre Arbeit auf

+++ Update: In einigen stationären Impfstationen sind die Termine für Dezember bereits ausgebucht +++ jd. Stade. Landrat Kai Seefried hält seine Zusage ein. Ab der kommenden Woche nehmen die fünf festen Impfstationen ihre Arbeit auf. Für viele, die sehnsüchtig auf eine Impfung warten, dürfte es wie ein Nikolausgeschenk sein: Am Montag, 6. Dezember, erhält die Impfkampagne im Landkreis einen zusätzlichen Schub. Dann wird montags bis freitags jeweils an einem festen Wochentag stationär geimpft....

Blaulicht
Zahlreiche Brände wurden gelegt  wie an dieser Garage
2 Bilder

Ermittlungsgruppe eingerichtet
Brandserie in Buxtehude

sla. Buxtehude. Wie berichtet, treibt seit geraumer Zeit ein Brandstifter sein Unwesen in Buxtehude. Zahlreiche Brände wurden gelegt - aber bislang konnte kein Täter ermittelt werden. Bei der Polizeiinspektion Stade wurde daher vor Kurzem eine Ermittlungsgruppe eingerichtet, die die Serie von Brandstiftungen im Buxtehuder Stadtgebiet aufklären soll. Die Ermittler haben inzwischen mehrere Jugendliche bzw. Heranwachsende aus Buxtehude im Visier. Diese könnten für die Feuer, die mittlerweile einen...

Diese Fehler sollten Immobilienverkäufer vermeiden, so der Expertenrat. Denn wer an der falschen Stelle spart, zahlt an anderer Stelle eventuell kräftig drauf.
Planlos und unstrukturiert vorgehen: Manch ein Laie glaubt, es reiche, mit dem Handy Fotos von seiner Immobile zu machen und diese kostenlos bei Ebay-Kleinanzeigen zu veröffentlichen, um einen Käufer zu finden. Das wird nach den Erfahrungen der Profis voraussichtlich nicht funktionieren oder sehr viel Geld kosten. Sinnvoller ist es, sich einen klaren Vermarktungs- und Ablaufplan zu erstellen, in dem jeder einzelne Schritt zu einem erfolgreichen Verkauf geplant ist.
Bei der Vermarktung sparen: Für einen ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Das gilt vor allem für die Titelfotos in Immobilienportalen. Gut gemachte Luftbildaufnahmen können ein Haus mit Garten perfekt in Szene setzen und das Interesse vervielfachen. Virtuelle 360 Grad-Onlineaufnahmen können gerade in Corona-Zeiten die wirklich ernsthaften Interessenten herausfiltern. Geld für hochprofessionelle Fotos von einer optisch ansprechend aufbereiteten Immobilie mag etwas Geld kosten. Aber erfahrungsgemäß lässt sich dieses Geld durch einen höheren Verkaufspreis wieder vielfach einspielen.
Den falschen Zeitpunkt wählen: Es gibt im Laufe eines Kalenderjahres ideale und weniger ideale Verkaufsmonate. Eine Immobilie zur falschen Zeit anzubieten, kann zu deutlich reduzierten Verkaufspreisen und unnötig langwierigen Vermarktungszeiten führen.
Wichtige Objektunterlagen nicht digital zur Verfügung stellen:
Kaufinteressenten werden den Kauf voraussichtlich über eine Bank finanzieren und oft auch Dritten (Freunde, Steuerberater) zur Verfügung stellen wollen. Sämtliche Informationen und Dokumente (Grundrisse, Grundbuchauszug und vieles mehr) sollten daher als PDF digitalisiert in einem gesichertem Datenraum zur Verfügung gestellt werden. So kann jeder Käufer diese für sich selbst prüfen und auch seiner Bank ohne Zeitverlust zur Verfügung stellen.
Einen falschen Verkaufspreis annehmen: Der Verkaufspreis muss marktgerecht sein. Ist der geforderte Kaufpreis zu hoch, wird das Objekt zum Ladenhüter und später nur noch schwer verkäuflich. Ist er von Beginn an zu niedrig, verschenken die Verkäufer Geld. Eine Wertermittlung nach den rechtlichen Vorschriften der ImmoWertV mit Querprüfung gegen die aktuell angebotenen Wettbewerbsobjekte in Immobilienportalen gibt ein solides Fundament für Preisverhandlungen.
Die falsche Vermarktungsform wählen: Nicht für jede Immobilie ist ein vorgegebener Angebotspreis optimal. Unter bestimmten Voraussetzungen führt ein strukturiertes Bieterverfahren zu deutlich höheren Verkaufspreisen und schnellerem Verkauf.
Den Zeitaufwand unterschätzen: Die Aufbereitung einer Immobilie, sämtlicher Unterlagen und Informationen kosten Zeit, oft Wochen. Dann beginnen die Besichtigungen mit Kaufinteressenten. Diese haben erfahrungsgemäß viele Fragen. Eine gute Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon ist daher genauso wichtig, wie flexible Besichtigungszeiten und die unkomplizierte Übersendung von Informationen). Denn insbesondere finanzstarke Kaufinteressenten haben oft nur am Wochenende Zeit.
Die Immobilie nicht mit den Augen der Kaufinteressenten sehen: Verkäufer verbinden mit ihrem Haus vermutlich einen Teil ihrer Lebens- und Familiengeschichte. Der Käufer hingegen blickt in die Zukunft und interessiert sich vielmehr dafür, wie er hier zukünftig leben will: Wie er das Haus umbauen und ggf. renovieren möchte, wie er den Garten umgestalten wird, was er an- oder abbauen will. Nicht selten prallen hier emotionelle Welten aufeinander, Gefühle werden verletzt, Verhandlungen werden schwieriger. Ein guter Verkäufer weiß das, vermittelt zwischen den Parteien und unterstützt Kaufinteressenten darin, die Möglichkeiten einer Immobilie zu erkennen.
Jedem Kaufinteressenten blind vertrauen: Nicht jeder Kaufinteressent hat ernsthafte Kaufabsichten. Von Besichtigungstouristen, die sich am Wochenende nur schöne Immobilien von innen anschauen wollen, über Bauherrn, die Anregungen für ihr eigenes Bauvorhaben sammeln wollen, Bonitäts-Angeber, die sich das Haus gar nicht leisten können, bis hin zu kriminellen Rip-Dealern, die schlicht betrügen wollen, gibt es dutzende „Interessenten“, die Sie besser schnell aussortieren und gar nicht erst in Ihr Haus lassen sollten.
Dem Notar die Erstellung des Kaufvertrages allein überlassen:
Der Notar ist Protokollant der Parteien. Als Volljurist unterstützt der Notar bei der Erstellung des Kaufvertrages. Aber was die Parteien wollen, müssen diese selbst vorgeben, zum Beispiel bei Fragen von Kaufpreiszahlungstermin, Termin des Übergangs von Rechten und Pflichten, Regelungen zu Küchen, An-/Einbauten und Inventar und vieles mehr.
Kosten für die Auflösung der eigenen Finanzierung vergessen: Wenn für die eigene Immobilie noch eine Finanzierung besteht, fallen ggf. Vorfälligkeitsentschädigungen an. Falls ein Pfandtausch möglich ist lassen Sie sich diese Kosten durch geschickte Verhandlung mit Ihrer Bank möglicherweise sparen.
Sich selbst überschätzen: Makler, Fotograf, Drohnen-Pilot, Media-Gestalter, Home-Stager, Bau-Ingenieur, Jurist und auch noch Verkaufsgenie zu sein – das alles gehört dazu, um eine Immobilie zum angemessenen Preis zu verkaufen.
Nicht wissen, was danach kommt: Ein Verkauf kann lange dauern, aber auch sehr schnell gehen. Im Idealfall kann ein Verkauf bis zu Kaufpreiszahlung und Übergabe in wenigen Wochen abgewickelt sein. Auch für diesen Fall sollte Klarheit darüber bestehen, wo und wie die Verkäufer anschließend wohnen wollen.
Was machen Sie mit Ihrem Geld? Nullverzinsung und Inflation fangen unmittelbar an, den Wert Ihres Geldes zu verringern, sobald der Kaufpreis auf Ihrem Konto eingeht. Machen Sie sich daher rechtzeitig Gedanken über Investments, die zu Ihnen passen.

Autor:

Nicola Dultz aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen