Anzeige

30 Jahre Volker Schilling in Harsefeld
Die Firma auf mehrere solide Standbeine gestellt

Ein gutes Team: Volker Schilling mit seinem "Liebling", einem Scania T143, den er vor 25 Jahren gekauft hat
3Bilder
  • Ein gutes Team: Volker Schilling mit seinem "Liebling", einem Scania T143, den er vor 25 Jahren gekauft hat
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

Mit einem Lkw ist er vor 30 Jahren gestartet - heute ist Unternehmer Volker Schilling mit 25 knallroten Lkw und ebenso vielen Mitarbeitern auf den Straßen und zahlreichen Baustellen in der Region unterwegs. Und nicht nur im gewerblichen Bereich hat er sich als Spediteur und Baustofflieferant überregional einen guten Namen geschaffen, auch Privatkunden - zum Beispiel für Erdarbeiten, den Verkauf von Baustoffen und die Vermietung von Baumaschinen - steht Volker Schilling als kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner zur Seite. "Ich habe immer Wert darauf gelegt, mein Unternehmen auf mehrere Standbeine zu stellen", sagt er.
Die drei Jahrzehnte andauernde Erfolgsgeschichte lässt sich zum einen mit dem unternehmerischen Gespür des Firmengründers, zum anderem aber auch mit seiner Affinität zum Lkw-Fahren erklären. "Im Grunde genommen habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht", so der gelernte Betonbauermeister, der damals als Disponent in einem Trockenbauwerk in Buxtehude tätig war. Als Hobby und im Nebenerwerb sei er jedoch schon damals Lkw gefahren.
Als der Wusch, sich selbstständig zu machen, immer stärker wurde, kaufte sich Volker Schilling seinen ersten Lkw - einen neuen Scania vom Typ 113/360 mit einem gebrauchten Siloauflieger - und übernahm gleich die ersten Touren für seinen bisherigen Arbeitgeber. Der schwedischen Marke ist Volker Schilling treu geblieben: Bis heute sind die meisten seiner Fahrzeuge von Scania.
Dass er Harsefeld als Firmensitz wählte, war jedoch reiner Zufall: Eine Kollegin, die selbst auf der Suche nach einer Wohnung war, machte ihn auf ein Haus in Issendorf aufmerksam. "Ich wohnte damals in Hemmoor, arbeitete in Ketzendorf und wollte mich ohnehin mehr in Richtung Hamburg orientieren", so Schilling. "Also zog ich nach Issendorf und gründete dort meine Firma."
Im Jahr 2000 - mittlerweile war Volker Schilling mit sechs Fahrzeugen unterwegs, kaufte er ein Grundstück am Bauhof und zog 2010, nachdem er seinen Fuhrpark auf 20 Fahrzeuge ausgeweitet hatte, auf sein neues Grundstück am Hoopweg 3, wo sich sein Unternehmen noch heute befindet. "Hier habe ich nicht nur ausreichend Platz für den Fuhrpark, sondern auch für eine Werkstatt", sagt Volker Schilling. Bis heute ist er glücklich, sich selbstständig gemacht zu haben. "Mein Herz schlägt ja nun für Lkw und darüber hinaus ist es ein gutes Gefühl, seine Kunden zufrieden zu stellen", sagt er.

Volker Schilling Baustoffe
und Transport GmbH
Hoopweg 3
21698 Harsefeld
Tel. 0 41 64 - 8 88 00
www.vs-transporte.de

Rund 50 Anhänger und Auflieger
Neben den 25 ziehenden Fahrzeugen verfügt das Unternehmen Volker Schilling über rund 50 Anhänger und Auflieger. Etwa die Hälfte davon ist mit Kippmulden ausgestattet und wird überwiegend dazu genutzt, kippbare Schüttgüter wie Füllsand, Pflastersteine, Recycling-Material sowie Bodenaushub zu transportieren. Daher sind die knallroten Schilling-Fahrzeuge mit dem silbernen „VS“-Logo auf zahlreichen Baustellen in der Region anzutreffen.
Neben Pritschen-, Plateau- und Plan-Aufliegern sind auch Tank- und Silo-Chassis im Einsatz. Zudem ist das Harsefelder Unternehmen in der Lage, klassische Übersee-Container sowie Chemie-Container von A nach B zu bringen. Angesteuert werden unter anderem Chemiebetriebe im Landkreis Stade sowie die umliegenden Seehäfen.
Auch drei Tieflader stehen zur Verfügung, um etwa Baumaschinen zum Einsatzort zu schaffen. Schwertransporte sind bis zu 53 Tonnen möglich: Für diese Gewichtsklasse steht eine spezielle, dreiachsige Zugmaschine bereit. „Für Schwertransporte bis zu einer Breite von drei Metern verfügen wir über eine Dauergenehmigung“, sagt Volker Schilling.

Eine Vorliebe für "Hauber"
(wd/jd). Die besondere Vorliebe Volker Schillings gilt seinen "Haubern", den Zugmaschinen mit einer Motorhaube vor dem Führerhaus. Diese Brummis mit der klassischen Truck-Optik werden schon seit Jahren nicht mehr produziert, doch Volker Schilling besitzt noch fünf dieser besonderen Liebhaber-Laster. Der älteste Hauber, ein Scania 110, stammt aus dem Baujahr 1967, doch am liebsten ist der Chef mit einem Scania 143 unterwegs, den er vor 25 Jahren gekauft hat „Das ist einfach ein ganz besonderes Feeling“, beschreibt er das Gefühl, auf dem Fahrerbock eines solchen „Kult-Haubers“ zu sitzen.

Schüttgut in jeder Menge
Die Firma Schilling fährt nicht nur für gewerbliche Kunden: „Wir nehmen auch gern Aufträge von Privatleuten an“, sagt Chef Volker Schilling. Auf dem Schüttgutplatz, der in Nachbarschaft zum Betriebsgelände angelegt wird, lagert neben Füllsand und Recycling-Material auch jede Menge Weserkies. „Wir haben drei Körnungen auf Lager“, sagt Volker Schilling.
Der Weserkies stamme von einem Werk in Stolzenau und sei ideal für den Einsatz im Garten- und Landschaftsbau.
Der Unternehmer empfiehlt beispielsweise die Verwendung der grobkörnigen Steine im Gartenbereich. Sein Tipp: Erst Folie auf dem Boden ausbreiten und anschließend dicht mit dem Kies belegen. Durch diese Barriere kann sich selbst das widerstandsfähigste Unkraut keinen Weg bahnen. Wer den Kies für seinen Garten haben möchte, muss nicht gleich 30 Tonnen ordern. „Wir beliefern auch Kleinabnehmer“, sagt Volker Schilling. Das Gleiche gilt für anderes Schüttmaterial wie beispielsweise Füllsand.

Tieflader bis Zierkiesel
Für Transporte bietet Volker Schilling: Kipper, Pritschen-, Plan- und Kranwagen, Kehrmaschinen, Tank-, Silo- und Box-Container.
An Baustoffen hält das Unternehmen Sand, Kies, Boden, Recycling- und Naturschotter, Splitt und Granulat sowie Zierkiesel bereit

Vermietung von Baumaschinen
Seit fünf Jahren betreibt Volker Schilling zusätzlich eine Mietstation für Baufahrzeuge und -maschinen. Ein Teil der Gerätschaften verleiht er in Kooperation mit der Firma HKL aus Stade. Aber er hat auch zwei eigene Radlader, einen Bagger sowie Verdichtungsgeräte vom kleinen Rüttler bis zum Walzenzug im Angebot. Die Bagger können sowohl mit als auch ohne Fahrer ausgeliehen werden.
Mit und ohne Fahrer
Und wer die Herrichtung seines Bauplatzes doch lieber den Männern vom Fach überlässt: Die Firma Schilling übernimmt auch Erdarbeiten wie etwa das Aufschütten und Planieren der Sandplatte.
Weitere Infos gibt es bei Volker Schilling in Harsefeld-Weißenfelde, Hoopweg 3, Tel 04164-88 80 0 und www.vs-transporte.de.

Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen