Einstimmiges Votum für Matthias Becker

Gemeindebrandmeister Arne Behrens (v. li.), Ortsbrandmeister Matthias Becker, Andreas Danat, Herbert Blecken, Hans-Joachim Rademacher, Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus und Torsten Lorenzen schauten auf das Jahr zurück
  • Gemeindebrandmeister Arne Behrens (v. li.), Ortsbrandmeister Matthias Becker, Andreas Danat, Herbert Blecken, Hans-Joachim Rademacher, Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus und Torsten Lorenzen schauten auf das Jahr zurück
  • Foto: Florian Baden
  • hochgeladen von Sascha Mummenhoff

Schierhorns Ortsbrandmeister geht in seine zweite Amtszeit.

mum. Schierhorn. Zu ihrer 115. Jahreshauptversammlung trafen sich jetzt die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Schierhorn. Außer zahlreichen Mitgliedern der aktiven Wehr und der Altersabteilung begrüßte Ortsbrandmeister Matthias Becker unter anderem den stellvertretenden Kreisbrandmeister Torsten Lorenzen, Gemeindebrandmeister Arne Behrens, Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus sowie Bürgermeister Gerhard Schierhorn.
In diesem Jahr stand die Wahl des Ortsbrandmeisters im Mittelpunkt der Versammlung. Becker erklärte sich, nach seiner ersten, sechs Jahre dauernden Amtszeit, bereit, ein weiteres Mal zu kandidieren. In der von Gemeindebrandmeister Arne Behrens geleiteten Wahl wurde Becker einstimmig wiedergewählt. "Ich freue mich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit", so Becker.
Die Schierhorner wurde im vergangenen Jahr zu insgesamt 18 Einsätzen gerufen. Diese teilten sich in sechs Brand- und zwölf Hilfeleistungseinsätze auf. Besonders in Erinnerung geblieben sind dabei die beiden Großfeuer in Holm-Seppensen und Eddelsen, bei denen auch die Schierhorner Wehr gefordert waren. Auch in puncto Fortbildung und Übungsdienste waren die Schierhorner Feuerwehrmitglieder aktiv: So wurden im vergangenen Jahr insgesamt 3.175 Dienststunden geleistet. Unter dem Strich kommt jedes aktive Mitglied auf 80 Stunden. Der Personalbestand konnte mit aktuell 37 Aktiven - auch dank zweier Übertritte aus der Jugendfeuerwehr - nahezu konstant gehalten werden. Für weiteren "Nachwuchs" wird gesorgt: In der Jugendfeuerwehr engagieren sich aktuell zehn Mädchen und Jungen. In einer kurzen Ansprache bedankte sich der Ortsbrandmeister für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.
Im Zuge der Wahlen wurden der stellvertretende Schriftführer Jörg Gehrigk und Vize-Kassenwart Christian Blecken jeweils in ihren Ämtern bestätigt.
Vize-Kreisbrandmeister Torsten Lorenzen ging in seiner Rede auf die stetig steigenden Zahl von so genannten "Großschadenslagen" ein. Besonders der Moorbrand in Meppen und der Auslandseinsatz bei den Waldbränden in Schweden seien ihm in besonderer Erinnerung geblieben. "Im Landkreis Harburg kam es im vergangenen Jahr zu etwa 140 Vegetationsbränden. Diese konnte nur deshalb im Keim erstickt werden, weil wir ein so enges Netz an Freiwilligen Feuerwehren haben", so Lorenzen.
Im Anschluss durfte Lorenzen noch drei Schierhorner für insgesamt 150 Jahre Mitgliedschaft auszeichnen: Hans-Joachim Rademacher ist seit 60 Jahren dabei. In dieser Zeit war er neun Jahre als Jugendwart aktiv. Herbert Blecken ist seit 50 Jahren Mitglied. Er war 21 Jahre Sicherheitsbeauftragter und 32 Jahre Gruppenführer. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Andreas Danat ausgezeichnet. Auch er engagierte sich überdurchschnittlich für die Wehr. So ist er seit neun Jahren Mitglied des Festausschusses.
Gemeindebrandmeister Arne Behrens bot einen Einblick in das Geschehen in der Samtgemeinde-Feuerwehr: Aktuell sind 987 Mitglieder - von der Kinderwehr bis zur Altersabteilung - registriert. Behrens stellte insbesondere die Wichtigkeit von Doppelmitgliedschaften in den Vordergrund. "Gerade Tagesbereitschaften brauchen jeden Mann, beziehungsweise jede Frau", so Behrens. Bei den so genannten Doppelmitgliedschaften engagieren sich Mitglieder neben ihrer eigentlichen "Stammfeuerwehr" zusätzlich in der Feuerwehr in ihrem Arbeitsort.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.