Herd wurde zum Brandherd
Angekokeltes Essen löst Großeinsatz der Feuerwehr in Wangersen aus

Scharen an Feuerwehrleuten waren an der Einsatzstelle Foto: Bockelmann
  • Scharen an Feuerwehrleuten waren an der Einsatzstelle Foto: Bockelmann
  • hochgeladen von Jaana Bollmann

jab. Wangersen. Nicht kochen unter Alkoholeinfluss - das sollte sich der Auslöser des Einsatzes am vergangenen Freitag in Wangersen hinter die Ohren schreiben.

Durch einen ausgelösten Rauchmelder alarmiert, hatten Nachbarn gegen 20.30 Uhr die Feuerwehr gerufen. Der Bewohner sollte sich noch in seiner Wohnung aufhalten. Da im Haus elf Wohneinheiten vorhanden sind, wurde Großalarm ausgelöst. Es rückten die Ortswehren aus Wangersen, Ahlerstedt, Harsefeld, Wohnste, Bargstedt, Ottendorf, Ahrensmoor und Ahrenswohlde an.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr öffneten die Hausbewohner die Wohnungstür und fanden das angebrannte Essen des Mieters auf dem Herd, das den Rauchmelder ausgelöst hatte. Der 41-jährige alkoholisierte Bewohner flüchtete aus der Wohnung und versteckte sich. Die Nachbarn brachten das verkokelte Essen nach draußen. Den Feuerwehrleuten blieb nur noch das Kontrollieren des "Brandherdes" und Lüften der Wohnung. Nach kurzer Suche wurde der Mann gefunden und im Rettungswagen untersucht. Er konnte aber in seine Wohnung zurückkehren.

Nach 45 Minuten war der Einsatz beendet. Die Dorfstraße wurde derweil voll gesperrt, der Verkehr innerorts ohne größere Behinderungen umgeleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.