Alles frisch zubereitet: Aus S-Café in Ahlerstedt wird "Christians Esszimmer"

Koch aus Leidenschaft und voller Tatendrang: Christian Sick Foto:wd
3Bilder
  • Koch aus Leidenschaft und voller Tatendrang: Christian Sick Foto:wd
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

"Essen ist ein Bedürfnis, Genießen eine Kunst." - Dieses Zitat des französischen Moralisten François VI. Duc de La Rochefoucauld hat Christian Sick zu seinem Motto gemacht. Anfang März hat der Koch aus Leidenschaft das S-Café in Ahlerstedt übernommen und unter dem Namen "Christians Esszimmer" neu eröffnet. "Ich kann lange Zeit am Herd stehen, ohne müde zu werden oder den Spaß am Kochen zu verlieren", sagt Christian Sick, der aus Sauensiek kommt und daher Leute und Region gut kennt. Nach 30 Jahren im Angestelltenverhältnis, als Küchenchef und freiberuflicher Koch in verschiedenen namhaften Restaurants setzt er nun in "Christians Esszimmer" seine eigenen Vorstellungen von "Genuss" um. Mit großem Erfolg: "Vor Kurzem habe ich aus der Küche heraus ins Restaurant geschaut, um zu sehen, ob die Gäste zufrieden sind", erzählt er. Als diese den Koch entdeckten, gab es einen spontanen Applaus im Restaurant.
Christian Sick, der im Waldschlösschen Bösehof in Bad Bederkesa gelernt hat, bereitet jedes Gericht mit - wenn möglich - regionalen und saisonalen Zutaten frisch zu. Sehr gerne verwendet er frische Kräutern aus dem eigenen Garten. Hefeextrakte, Geschmacksverstärker oder andere Pulver sind in seiner Küche nicht zu finden. "Daher kann ich auch auf die Wünsche von Veganern, Vegetariern oder Allergikern flexibel reagieren", erklärt der Koch. Das Angebot auf der Speisekarte wechselt häufig - Christian Sick lässt sich unter anderem beim Einkauf der Zutaten zu neuen Gerichten inspirieren. Ein Gericht für die nahende Spargel-Saison hat er schon geplant: Er wird gegrillten Spargel mit Parmesan und gebeiztem Rinderfilet zubereiten. Mit Bärlauch, der jetzt Saison hat, stehen bereits Gerichte auf der Karte.
Die Gäste sollten auf jeden Fall einen Tisch reservieren, denn das Restaurant hat nur 25 Plätze. Bei schönem Wetter werden auch Tische auf der Terrasse eingedeckt. Da Christian Sick alleine in der Küche werkelt, kann es auch geschehen, dass er beim Reservierungsgespräch die Gäste fragt, ob sie eine halbe Stunde früher oder später ins Restaurant kommen können, um Zeit für die Zubereitung der einzelnen Gerichte zu haben. "Das nehmen meine Gäste gerne in Kauf, weil sie wissen, dass sie dafür eine besondere Qualität bekommen" sagt der Koch.
Geöffnet ist Christians Esszimmer von Mittwoch bis Samstag ab 17 Uhr sowie sonntags ab 12 Uhr. Montags und dienstags ist Ruhetag.

Christians Esszimmer
Ahlerstedt
Stader Straße 18
Tel.  04166-844066
www.christians-esszimmer.de

Ein besonderer Stellenwert

Für den Namen "Christians Esszimmer" hat sich Christian Sick entschieden, um auf besonderen Genuss hinzuweisen. "Früher aßen die Landwirte nur am Sonntag und zu besonderen Gelegenheiten im Esszimmer, an normalen Werktagen wurde in der Küche gespeist", weiß der Sauensieker. Im Esszimmer hatte das Essen einen besonderen Stellenwert.

Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Panorama

Zahlen vom 25. November
Corona im Landkreis Harburg: Mehr Genesene als Neuinfizierte

os. Winsen. Seit vergangenem Donnerstag haben im Landkreis Harburg an jedem Tag mehr Menschen ihre COVID-19-Erkrankung überstanden als sich neu infiziert haben. Am heutigen Mittwoch, 25. November, nannte Landkreissprecherin Katja Bendig folgende Zahlen: Seit Ausbruch der Pandemie sind insgesamt 1.928 Corona-Fälle bestätigt worden - ein Plus von 28 im Vergleich zum Vortag. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.648 (plus 49), 33 Menschen sind bislang mit oder an dem Coronavirus verstorben. Daraus...

Panorama
Behcet Kitay (3. v. li.) mit Söhnen, seiner Tochter Awasin und Kangal "Keles"

Nachbarschaftsstreit
Die Halter des Kangal in Hittfeld: "Jetzt reden wir"

ts. Hittfeld. Der Streit um die Haltung eines Kangals in Hittfeld beschäftigt seit Monaten die Gemeindeverwaltung, das Kreisveterinäramt, manchmal die Polizei, aber vor allem die Nachbarn, die Halter des Anatolischen Hirtenhunds selbst - und die Leser, wie ungewöhnlich hohe Zugriffe auf den WOCHENBLATT-Artikel im Internet zeigen. Nach unserem Bericht von vergangenem Mittwoch äußern sich die Halter des Kangals im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc und im Beisein von Kangal...

Panorama
Mit diesen Affen fordern Tierschützer am LPT den Stopp von Tierversuchen
5 Bilder

Neuigkeiten vom LPT-Standort Mienenbüttel
Von der Tierqualstätte zum Tierschutzzentrum?

bim. Mienenbüttel. Ist das jetzt die Wandlung von der Tierqualstätte zu einer Tierschutzeinrichtung? Oder der Versuch, das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) am Standort in Mienenbüttel aus den Negativ-Schlagzeilen zu bringen und als Vorzeigestandort zu etablieren, um von den Tierquälereien an den LPT-Standorten in Hamburg-Neugraben und Löhndorf (Schleswig-Holstein) abzulenken? "Auf dem ehemaligem Laborgelände entsteht ein Tierschutzzentrum", verkündet das LPT-Presseteam in einer...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit läuft nicht mehr lange
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de" entdecken und noch bis zum 30.11. mietbieten

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Ebbes" ist schwäbisch und heißt im Hochdeutsch "etwas". Also warum nicht mal "etwas" ersteigern! "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins...

Blaulicht

Vorläufige Festnahme gefilmt
"Gewalt"-Video soll Polizei in Misskredit bringen

tk. Buxtehude. Dieser "Film" wird für den Kameramann" und den "Hauptdarsteller" Folgen haben: In Netz kursiert ein kurzer Streifen, der eine Festnahme in Buxtehude zeigt. Zu sehen ist, wie zuerst zwei und später mehrere Polizeibeamte versuchen, einen Mann am Boden festzuhalten, der  heftige Gegenwehr leistet. Der eingeblendete Text "ACAB Polizei Buxtehude" - die Buchstaben stehen für "All Cops Are Bastards" - soll vermutlich deutlich machen, dass es sich bei der Szene um ungerechtfertigte oder...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen