Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

50 Jahre Bürgermeister- Empfang für Albert Homann

Große Ehre: Marco Tripps zeichnete Albert Homann mit der goldenen Ehrenmedaille aus Fotos: mi
Empfang zu Ehren von Albert Homann im Hotel "Heiderose" in Undeloh / Gemeindebürgermeister seit fünf Jahrzehnten

mi. Undeloh. "Was wäre eine Gesellschaft ohne Menschen vom Schlage eines Albert Homann? Du hast in der Kommunalpolitik nicht nur mitgemacht, du hast dich stark gemacht, für deine Gemeinde und für die Bürger", Hanstedts Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus brachte es in seiner Laudatio auf den Punkt: Gute Kommunalpolitik wird vom oft entbehrungsreichen Engagement einzelner Protagonisten getragen. Mit seiner 50-jährigen Tätigkeit als ehrenamtlicher Ortsbürgermeister der Gemeinde Undeloh ist Albert Homann ein Musterbeispiel für ein solches Engagement. Rund 100 Gäste, Politiker, Vereinsvertreter, ehemalige Mitstreiter, Freunde und Familienmitglieder, nahmen an der Feier im Hotel "Heiderose" in Undeloh teil, um die Lebensleistung des Ausnahmepolitikers zu würdigen. Darunter waren auch der CDU-Landtagsabgeordneter André Bock, die stellvertretende Landrätin des Landkreises Harburg, Anette Randt, der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebunds, Dr. Marco Trips, Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus, der Vorsitzende des Vereins Naturschutzpark, Matthias Zimmermann, Kreisjägermeister Norbert Leben, sowie der Vorsitzende des CDU-Ortsverbands, Necdet Savural.
In ihren Reden drückten die Laudatoren ihren Dank und Anerkennung für Albert Homann, aber auch für seine Frau Angela, aus, die das Engagement ihres Mannes immer mitgetragen habe.
"Du hast dein Ehrenamt immer gelebt", charakterisierte Anette Randt ihren politischen Mitstreiter, der, wie sie betonte, schon in Amt und Würden war, als sie noch in der  Grundschule lernte. Dr. Marco Tripps überreichte Homann die goldene Ehrenmedaille des Bundes. Der Funktionär ging in seiner Rede auch auf die immer stärkere Bürokratisierung in der Kommunalpolitik ein. Im Jahr 1843, so Trips, hätten alle für eine Gemeinde relevanten Vorschriften in einen kleinen Schrank gepasst, heute brauche es einige Regalmeter. 
Landtagsabgeordneter André Bock charakterisierte Albert Homann als ein Urgestein der Kommunalpolitik. Albert Homann habe sich nie entmutigen lassen seinen eigenen Weg zu gehen - auch gegen Widerstände. CDU-Ortsverbandvorsitzender Necdet Savural hob die Wichtigkeit ehrenamtlicher Tätigkeit hervor. An Homann gerichtet sagte er: "Du warst, bist und bleibst ein Vorbild". 
Die Amtszeit von Albert Homann endet 2021. Ob er der Politik danach weiter zur Verfügung steht? "Wenn ich keinen Nachfolger finde - aber ich habe schon jemanden im Auge", so Homann.