Lebenshof am Mühlenbach
Dank des Engagements von Günter Garbers lebt Schafbock Kringel munter mit seiner Prothese

Seit zwei Jahren trägt Kringel die Prothese. Er hat sich gut daran gewöhnt und frisst putzmunter das frische Gras
5Bilder
  • Seit zwei Jahren trägt Kringel die Prothese. Er hat sich gut daran gewöhnt und frisst putzmunter das frische Gras
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Glüsingen. Genüsslich mampft der schwarze Schafbock das frische Gras, stapft über die Wiese. Kringel ist ein Schaf wie jedes andere - gäbe es nicht die leuchtend rote Prothese an seinem Bein. "Kringel geht es ausgezeichnet, mit der Prothese gibt es keine Probleme", freut sich Tierrechtler Günter Garbers.

Diagnose Knochenfraß
Seit anderthalb Jahren trägt Kringel die Prothese. Im Sommer 2018 ist das Schaf zu Günter Garbers auf den Lebenshof am Mühlenbach, einen Gnadenhof für Nutztiere, gekommen. Das WOCHENBLATT und auch der NDR haben mehrfach über sein Schicksal berichtet. "Wenn man sich erinnert, in welchem Zustand wir ihn damals gefunden haben, haben wir einen großen Erfolg erzielt", sagt Garbers stolz. Im Sommer 2018 kam der verletzte Schafbock auf den Lebenshof. Sein Hinterbein war schwer entzündet, Diagnose: Knochenfraß.

Bein amputiert
Kaum einer hätte dem Bock noch eine Chance gegeben, doch Garbers ließ nichts unversucht. "Für ihre Haustiere setzen die Menschen doch auch alle Hebel in Bewegung, fahren mit ihnen zu Tierkliniken. Genauso sollten wir uns auch für die Nutztiere einsetzen", sagt Garbers. Er brachte Kringel nach Hannover zur Tierärtzlichen Hochschule, wo etwa 20 cm des Beins amputiert wurden und so das Leben des Schafes gerettet wurde. "Jeder andere hätte das Tier einschläfern lassen. Aber jetzt ist es wieder munter, freut sich des Lebens. Es lohnt sich immer, für ein Tierleben zu kämpfen!", sagt Garbers. Kringel erhielt eine maßangefertigte Prothese, die täglich an- und abgelegt werden muss.

Leben mit Prothese
"Kringel kann mit seiner Prothese gut laufen und umgehen. Er wird von den anderen Schafen als vollwertiges Mitglied ihrer Herde akzeptiert", berichtet der ehemalige Schäfer. Er freue sich, das Kringels Leben ohne Verlust der Lebensqualität erhalten bleiben konnte. "Auch wenn es sich in den Augen vieler leider 'nur' um ein Nutztier handelt, das der Schlachtung gewidmet ist, verdient es, am Leben zu bleiben. Wie unsere Haustiere empfinden auch die Nutztiere Schmerz und Leid und haben ein gutes Leben verdient", sagt Garbers.

Mehr Rechte für Nutztiere

In den vergangenen Jahren haben Günter Garbers und sein Verein Lebenshof am Mühlenbach zahlreiche Nutztiere vor der Schlachtung bewahrt und ihnen ein neues Zuhause gegeben (das WOCHENBLATT berichtete). Die Tiere füttern und versorgen, Heu machen, Weidenzäune (um-)setzen, mit den rund 80 Schafen den Seevedeich schützen - es gibt viel zu tun auf dem Lebenshof. Zum Glück hat Garbers Helfer wie Matthias Dembski oder Ursula Don, die ihn bei seinen zahlreichen Aufgaben unterstützen. "Ich möchte mich bei meinen Helfern, aber auch bei den vielen Spendern bedanken, die helfen, eine Lobby für Nutztiere zu schaffen und das Fortbestehen des Lebenshofes zu sichern."

Hilfe für Kringel und Co.
Der Lebenshof am Mühlenbach wird über Spenden finanziert und ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wer Kringel und Co. helfen möchte, findet dazu online weitere Informationen unter www.betterplace.org, Suchwort: Lebenshof am Mühlenbach. Auch bei der Pflege der Tiere kann der Gnadenhof tatkräftige Hilfe gebrauchen. Infos unter www.facebook.com, Suchwort: Lebenshof am Mühlenbach.

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen