Das Jawort zwischen Amboss und Blumen: Heiraten im Freilichtmuseum am Kiekeberg

Der historische Tanzsaal eignet sich hervorragend für Gesellschaften und Tagungen
2Bilder
  • Der historische Tanzsaal eignet sich hervorragend für Gesellschaften und Tagungen
  • Foto: Freilichtmuseum am Kiekeberg
  • hochgeladen von Nicola Dultz-Klüver

In der um 1800 erbauten Dorfschmiede des Freilichtmuseums am Kiekeberg glühen normalerweise die heißen Eisen. Dort wird aber auch der Bund fürs Leben geschmiedet: Zwischen Amboss und Blumengestecken gibt sich das Brautpaar das Jawort. Die Trauungen werden von Patricia Siebrecht vom Standesamt Rosengarten durchgeführt. Auch für das Hochzeitsfoto und die anschließende Feier bietet das Freilichtmuseum den richtigen Rahmen. Der historische Tanzsaal mit seinen prachtvollen Kristall-Lüstern und Wandgemälden bleibt dann auch am Abend geöffnet. Die Museumsgebäude, die blühende Gärten und die vielen tierischen Bewohner sorgen für ein besonderes Flair. Auf Wunsch kreiert der Museumsgasthof „Stoof Mudders Kroog“ ein individuelles Hochzeitsmahl mit Spezialitäten aus der Region. Das Museums­team ist dem Brautpaar bei allen organisatorischen Fragen rund um die Feierlichkeiten behilflich. „Wir stehen beratend zur Seite, wenn es z.B. um die Buchung des Fotografen oder die Auswahl eines individuellen Gastronomen geht“, sagt Ulrike Beckmann vom Freilichtmuseum.
Infos gibt es bei Ulrike Beckmann, Tel. 040-79 01 76-77 oder beckmann@kiekeberg-museum.de sowie bei Patricia Siebrecht, Standesamt Rosengarten, Tel. 04108-43 33 37, p.siebrecht@gemeinde-rosengarten.de.

Der historische Tanzsaal eignet sich hervorragend für Gesellschaften und Tagungen
Das Freilichtmuseum am Kiekeberg bietet Hochzeitspaaren einen besonderen Rahmen für ihre Feier
Autor:

Nicola Dultz-Klüver aus Buxtehude

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama

9. Mai: die Corona-Zahlen im Landkreis Harburg
Der Inzidenzwert steigt am heutigen Sonntag minimal auf 68,0 im Vergleich zum Vortag

(ts). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg verharrt seit mehr als einer Woche auf dem Niveau knapp unter der 70er-Grenze. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen ist leicht gestiegen. Der sogenannte Inzidenzwert liegt nach Angaben des Landkreises Harburg am heutigen Sonntag bei 68,0. Vor einer Woche hatte der Wert 65,6 betragen, am Samstag 67,6. Im Landkreis Harburg sind am Sonntag, 9. Mai, 263 Corona-Fälle registriert worden....

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen