Kahlschlag in Rosengarten
Bündnis 90 / Die Grünen kritisieren die Baumschutzsatzung

An der Neu-Eckeler Straße wurden jüngst mehrere alte Bäume gefällt. Die Grünen Rosengarten nehmen dies zum Anlass, die Baumschutzsatzung zu hinterfragen
  • An der Neu-Eckeler Straße wurden jüngst mehrere alte Bäume gefällt. Die Grünen Rosengarten nehmen dies zum Anlass, die Baumschutzsatzung zu hinterfragen
  • Foto: Grüne Rosengarten
  • hochgeladen von Anke Settekorn

as. Eckel. Die Fällung von mehreren alten Bäumen im Zentrum der Ortschaft Eckel ist jetzt Anlass für Bündnis 90/Die Grünen Rosengarten, die Baumschutzsatzung der Gemeinde Rosengarten auf den Prüfstand zu stellen.

Wie die Grünen berichten, fielen an einem Grundstück an der Neu-Eckeler Straße mehrere ortsbildprägende Bäume der Kettensäge zum Opfer. Vorausgegangen war ein Antrag des Eigentümers, der eine alte Scheune abreißen wollte, um dort ein Vierfamilienhaus zu bauen. "Die intensiven Bemühungen der Grünen, wenigstens einige, dem Neubau nicht im Wege stehende Bäume zu erhalten, wurden von den Mitgliedern der anderen Parteien sowohl im Ortsrat Eckel als auch im Verwaltungsausschuss der Gemeinde Rosengarten abgelehnt", sagt Thomas Mehlbeer, Vorsitzender der Grünen Rosengarten. Durch einen aktuellen Antrag der Grünen soll mehr Transparenz in das Thema gebracht und Bürger sowie Ratsmitglieder besser informiert werden.

Erst 2016 hatte der Gemeinderat die Baumschutzsatzung gelockert. Für die Sitzung des Umweltausschusses der Gemeinde Rosengarten am Dienstag, 10. November, um 19 Uhr im Rathaus (Bremer Straße 42) in Nenndorf beantragen die Grünen jetzt, dass die Verwaltung für den Zeitraum seit Änderung der Baumschutzsatzung Anfang 2016 bis heute eine Statistik über beantragte und genehmigte Fällungen, die Gründe für die Fällungen und die ggf. erfolgten Nachpflanzungen erstellt. Weiterhin sollen Eigentümer von Grundstücken mit ortsbildprägenden Bäumen bei den Pflegekosten zukünftig von der Gemeinde unterstützt werden.

Helmut Unger, Grünes Mitglied im Ortsrat Eckel, bemängelt das Vorgehen der Gemeinde: "Wenn die Gemeinde so weitermacht, sehen unsere Ortschaften bald nur noch wie beliebige Neubaugebiete aus. Schließlich werden immer wieder auch alte Buchen und Hofeichen abgeholzt. Die Baumschutzsatzung in Rosengarten hat den Zweck, 'das Orts- und Landschaftsbild zu erhalten, zu beleben und zu gliedern, die Leistungsfähigkeit des Naturhaushalts zu fördern und zu sichern und zur Verbesserung der Lebensqualität und des Kleinklimas beizutragen und schädliche Einwirkungen abzuwehren'. Doch immer wieder werden Fällgenehmigungen nach '§ 3 Ausnahmen und Befreiungen' erteilt. Damit muss endlich Schluss sein.“

Dr. Stefan Lübben, Grüner Vorsitzender im Umweltausschuss, fordert: „Der Schutz der Bäume hat nicht nur Einfluss auf das Erscheinungsbild unserer Ortschaften und damit unserer Lebensqualität. Bäume sind wesentlich für den Klimaschutz und wichtiger Beitrag zur Artenvielfalt. Viele Vogelarten sind auf ihn als Lebensraum angewiesen. Der Baum beherbergt aber noch viele weitere Tierarten, wie zum Beispiel eine Vielzahl von Insekten und Spinnen. Neben unserem Antrag zur Erstellung der Fäll- und Nachpflanzstatistik schlagen wir vor, dass private Eigentümer alter, ortsbildprägender Bäume von der Gemeinde bei der Pflege dieser Bäume durch finanzielle Zuwendungen unterstützt werden.“

Im Zukunftskonzept 2030 der Gemeinde Rosengarten verpflichte sich die Gemeinde, ortsbildprägende Strukturen zu erhalten, so Mehlbeer. Leider berücksichtigten weder die Verwaltung noch die politischen Vertreter diese Vorgaben in ausreichendem Maße. "Gerade im Hinblick auf die Klimakatastrophe sollten wir es zu schätzen wissen, dass unsere großen Bäume nicht nur Schatten bieten, sondern durch Verdunstung (bis zu 500 Liter pro Tag) einen erheblichen Temperatur senkenden Effekt auf das Mikroklima der Umgebung haben. Hinzu kommt, dass z.B. eine 150-jährige Buche pro Tag bis zu 24 Kilogramm CO₂ aufnimmt und dafür bis zu 11.000 Liter Sauerstoff erzeugt. Außerdem filtert sie Schadstoffe aus der Luft: Bakterien, Pilzsporen und Staub." Trotz dieser enormen positiven Eigenschaften der alten Bäume habe der Rat 2016 die Baumschutzsatzung abgeschwächt und ein weitergehendes Fällen genehmigt. Thomas Mehlbeer ist überzeugt: "Hier ist eine wesentlich sensiblere Vorgehensweise mit unseren Bäumen notwendig. Eine erneute Verschärfung der Satzung käme dem Baumbestand sehr zugute."

Autor:

Anke Settekorn aus Jesteburg

Aktuelle Geschichten vom Tag!

Panorama
In Jesteburg (107,68) und Salzhausen (110,36) bleibt der Inzidenzwert vergleichsweise hoch

Aktuelle Corona-Zahlen vom 20. Januar
Von 26,54 bis 110,36: Inzidenzwerte im Landkreis Harburg liegen weit auseinander

(sv). Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist wieder leicht zurückgegangen: von 66,82 am Dienstag auf 64,06 am Mittwoch. In einigen Gemeinden bleibt der Wert allerdings unverändert hoch: "Spitzenreiter" sind derzeit Jesteburg (107,68) und Salzhausen (110,36). In der Samtgemeinde Elbmarsch dagegen sank der Wert von Dienstag (108,72) auf Mittwoch (62,13) drastisch. Der niedrigste Wert wird derzeit aus der Gemeinde Stelle (26,54) gemeldet.  Nach dem Rückgang der vergangenen Tage ist...

Panorama
Winsens Bürgermeister Andrè Wiese   Foto: Stadt Winsen
3 Bilder

Bürgermeister geben Sozialministerium die Schulnote 6

Winsens Bürgermeister André Wiese redet Klartext gegen das Sozialministerium thl. Winsen. "Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen über so viel Inkompetenz", sagt Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) und fügt hinzu: "Die Leistung des Niedersächsischen Sozialministeriums zur Information der über 80-Jährigen zu den bevorstehenden Impfungen ist in Schulnoten eine glatte Sechs!" Ein Bürgermeister redet Klartext. Auslöser ist die Aussage des Ministeriums, dass man dort, um alle...

Service

Im Vergleich zu Weihnachten nur noch halb so viele akute Corona-Fälle
Erfolg der Corona-Beschränkungen? Zahlen im Landkreis Stade sinken

jd. Stade. Zeigen die im Dezember erfolgten Verschärfungen der Corona-Beschränkungen erste Wirkung im Landkreis Stade? Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag auf 67,0 gefallen. In den vergangenen zehn Tagen lag dieser Inzidenzwert zunächst im 80er-Bereich und dann im 70er-Bereich. Einen Tiefstand weist auch die Zahl der aktuell Infizierten auf. Derzeit sind es lediglich 161 Personen, die der Landkreis als "aktuell Erkrankte" meldet. Dabei handelt es sich um diejenigen Menschen,...

Panorama

Bisher 16 Bewohner infiziert / Eine Person in Klinik verstorben
Wieder Corona-Hotspot: Das Johannisheim in Stade

jd. Stade. Nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Stader Johannisheim sind mittlerweile alle 37 Bewohner des Wohnbereichs A getestet worden. Dabei war bei weiteren 14 Bewohnern das Testergebnis positiv. Diese Personen waren vor zwei Tagen noch per Schnelltest auf das Coronavirus getestet worden - mit einem negativen Ergebnis. "Insgesamt sind nun 16 unserer  Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Zwei jüngere Mitarbeiterinnen sind ebenfalls infiziert, zeigen aber keine Symptome", berichtet Claus...

Sport
Marleen Kadenbach (li.), hier im Hinspiel gegen Dortmund, war mit sechs Treffern die beste Werferin bei den Luchsen

Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten
Bittere 15:39-Auswärtsniederlage in Dortmund

(cc). Im ersten Rückrundenspiel der 1. Bundesliga haben die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (Tabellenrang 13) am Dienstagabend eine bittere 15:39 (8:19)-Auswärtsniederlage beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund kassiert. Beste Werferin bei den „Luchsen“ war Marleen Kadenbach mit sechs Treffern. Bis zur neunten Spielminute hielten die Gäste beim Spielstand von 4:6 noch respektabel mit. In der Folgezeit zog Dortmund aber unaufhaltsam davon und führte zur Halbzeit bereits mit 19:8. In...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen