Kein warmer Regen für den Landkreis Harburg

Kritisiert die Landesregierung Heiner Schönecke
  • Kritisiert die Landesregierung Heiner Schönecke
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Mitja Schrader

((mi). Für Niedersachsen ist es Grund zur Freude, für den Landkreis Harburg weniger. Das Land Niedersachsen wird jährlich 55 Millionen Euro für die Förderung des Öffentlichen Nahverkehrs vom Bund erhalten. Die Hälfte der Mittel, rund 25 Millionen Euro, will die Landesregierung in die strukturschwachen Regionen rund um Braunschweig pumpen. Der Rest soll nach Einwohnerstärke und Fläche auf die Landkreise verteilt werden.
„Durch diese Entscheidung wird die Region rund um den Landkreis Harburg über Jahre benachteiligt“, kritisieren die CDU-Landtagsabgeordneten André Bock und Heiner Schönecke. Erweiterungspläne des HVV-Bereiches und die Anbindung von Jesteburg nach Buchholz müssten auf Eis gelegt werden.
In einer Anfrage an die Landesregierung hatten die Christdemokraten u.a. Klarheit über die Verteilung der Mittel verlangt. „Leider wurde gerade der Teil, bei dem es um die Mittelverteilung geht, nicht beantwortet“,so Schönecke.
Bei den Christdemokraten kann man die Entscheidung aus Hannover nicht nachvollziehen Auch im Landkreis Harburg gebe es erhebliche Prioritäts-Projekte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.