Auftakt in Lindhorst
Gemeinde Seevetal stattet Spielplätze mit Kletterbäumen aus

Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede (Mitte) nahm gemeinsam mit Markus Heinrich von der Jugendabteilung und Gesa Wolkenhauer den ersten Spielplatz-Heister in Augenschein und besprach die Pflegemaßnahmen.
  • Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede (Mitte) nahm gemeinsam mit Markus Heinrich von der Jugendabteilung und Gesa Wolkenhauer den ersten Spielplatz-Heister in Augenschein und besprach die Pflegemaßnahmen.
  • Foto: Gemeinde Seevetal
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Lindhorst. Viele Wohngebiete geben es heute nicht mehr her, dass die Kinder einen Kletterbaum direkt vor der eigenen Tür finden. Deshalb möchte Seevetals Bürgermeisterin Emily Weede (CDU) bei der Ausstattung gemeindeeigener Spielplätze Heister pflanzen lassen. Das sind baumartige Gehölze, die einen Wuchs mit vielen Seitentrieben, aber ohne Krone aufweisen.

Auftakt war auf dem Spielplatz am Mühlenbogen im Seevetaler Ortsteil Lindhorst. In diesem Fall ist es eine junge Hainbuche, die mit drei kräftigen Stämmchen eine Höhe von vier Metern erreicht.

Emily Weede kündigt an, dass künftig noch mehr Heister auf Spielplätzen gepflanzt werden sollen: „Das naturnahe Klettern regt die Kinder zur Fantasie und neuen Spielen an, es fördert die Koordinationsfähigkeit und das Erleben mit allen Sinnen stärker als die üblichen Klettergerüste.“

Die Höhe des Busches und die natürlichen Seitentriebe geben einen natürlichen Rahmen für die jungen Kletterer vor und stellen zusammen mit dem weichen Unterboden eine sichere Alternative dar, sagt Gesa Wolkenhauer, zuständig für die Spielplätze in der Gemeindeverwaltung. Im Vergleich zu handelsüblichen Spielplatzgeräten waren auch die Kosten überschaubar: Der Heister der Baumschule Lorenz von Ehren kostete die Gemeinde rund 1.300 Euro. Weitere Standorte für Heister auf Spielplätzen hat die Gemeindeverwaltung bereits im Blick.

Auf den Fleestedter Spielplätzen lässt die Gemeindeverwaltung neue Spielzeugboxen für Sandspielzeug aufstellen. Diese Ausstattung gibt es bereits auf einigen Gemeindespielplätzen.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.