Schreiben Sie uns: So nervt der Stau

Bitterer Alltag im Berufsverkehr: In den Dörfern vor Hamburg 
(hier Westerhof, Landkreis Harburg) geht es nur im Schritttempo voran
  • Bitterer Alltag im Berufsverkehr: In den Dörfern vor Hamburg
    (hier Westerhof, Landkreis Harburg) geht es nur im Schritttempo voran
  • Foto: as
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Leserumfrage: Wie die tägliche Blechlawine den Alltag verändert

(ts). Jeden Morgen das gleiche Bild: Zehntausende Berufspendler stehen auf dem Weg zur Arbeit auf den Autobahnen und teilweise auf den Bundesstraßen, Landesstraßen und Ortsdurchfahrten in Dörfern vor Hamburg in einer Blechlawine fest.
Wir möchten wissen, wie das Leben im Stau Ihren Alltag verändert. Kommen Sie zu spät ins Büro? Müssen Sie abends länger arbeiten? Sind Sie selbstständig und haben Einkommenseinbußen? Wie halten Ihre Nerven das aus? Ist die Bahn eine Alternative für Sie? Und was halten Sie von dem Baustellenmanagement?

Wir möchten das Pendlerleben im Stau dokumentieren. Schreiben Sie uns und senden uns bitte ein Foto von Ihnen am Steuer im Stau. E-mail mit Stichwort "Stau" an thomas.sulzyc@kreiszeitung.net.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen