Schulzentrum Hittfeld
Wie Eltern Schüler mit Erfolg auf Gefahren bei Dunkelheit aufmerksam machen

Polizeihauptkommissarin Stephanie Jahnert (v. li.), Anja Führer, Halice Acar und Mascha Wilder am Schulzentrum Hittfeld im Gespräch mit einem Schüler
  • Polizeihauptkommissarin Stephanie Jahnert (v. li.), Anja Führer, Halice Acar und Mascha Wilder am Schulzentrum Hittfeld im Gespräch mit einem Schüler
  • Foto: Schulelternrat Gymnasium Hittfeld
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

ts. Hittfeld. Wer sich gut sichtbar mit heller, reflektierender Kleidung auf den Weg zur Schule macht, erhält zur Belohnung einen Gutschein für ein belegtes Brötchen. Mit der ungewöhnlichen Aktion "Sichtbar im Straßenverkehr unterwegs" haben die Elternräte des Gymnasiums Hittfeld und der benachbarten Integrierten Gesamtschule (IGS) Seevetal am frühen Morgen Schüler auf die Gefahren bei Dunkelheit aufmerksam gemacht. Zusätzlich verteilten 16 Mütter, Väter, Lehrerinnen zusammen mit Polizeihauptkommissarin Stephanie Jahnert reflektierende Klettarmbänder und Blinklichter. 800 Schüler haben sie an zwei Tagen angesprochen. "Auch die älteren Schüler waren für die leuchtenden Klettarmbänder empfänglich", sagt die Hauptorganisatorin Halice Acar vom Gymnasium Hittfeld. Den Erfolg erklärt sie so: "Wir klären auf und belohnen. Das ist besser als zu bestrafen."
Die gemeinsame Aktion zur Verkehrssicherheit ist Ausdruck einer wachsenden Zusammenarbeit der beiden am Schulzentrum Hittfeld ansässigen Schulen. Zuvor arbeiteten Gymnasium und IGS bereits beim Müllsammeln, an einem Projekttag und in der Ausbildung von Schulbuslotsen zusammen.
Eine ähnliche Aktion lief vergangenen Woche am Schulzentrum in Meckelfeld. Schüler, deren Beleuchtung am Fahrrad funktionierte, erhielten Obst und Süßigkeiten zur Belohnung. 100 Fahrräder wurden inspiziert, elf davon waren ohne Licht, sagt Stephanie Jahnert.

Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.