Bombendrohung in Stade - Polizei bittet um Mithilfe der Bevölkerung

Polizeieinsatz bei der Bombendrohung in Stade
2Bilder
  • Polizeieinsatz bei der Bombendrohung in Stade
  • Foto: oh
  • hochgeladen von Alexandra Bisping

ab. Stade. Am gestrigen Dienstagvormittag gegen kurz vor 9 Uhr ging bei der Polizeiwache in Stade eine telefonische Drohung ein. Der männliche Anrufer mit ausländischem Akzent teilte mit, dass im Stader Amtsgericht Sprengstoff hinterlegt sein sollte (das WOCHENBLATT berichtete www.kreiszeitung-wochenblatt.de/stade/blaulicht/bombendrohung-in-stade-justizgebaeude-geraeumt-d46501.html).

Der Drohanruf bei der Polizei ging aus einer Telefonzelle in der Hospitalstraße gegenüber dem Stader Bahnhof ein. Die Ermittler des 1. Fachkommissariats des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade sind bei der Ermittlung des Täters auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen:

Wer hat eine verdächtige Person gegen 8.55 Uhr in der Nähe der besagten Telefonzelle beobachtet?

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer
04141-102215.

Polizeieinsatz bei der Bombendrohung in Stade
Auch die Spürnasen der Polizeihunde konnten keine Bombe erschnüffeln

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.