Polizeibilanz im Landkreis Stade
Vatertagstouren 2022: Angriffe auf Polizisten

Die Polizei im Landkreis Stade hat am Freitagmorgen Himmelfahrt-Bilanz gezogen: Es kam bei Feiern, die aus dem Ruder liefen, zu mehreren Angriffen auf Polizeibeamte.

Nach den beiden vergangenen Jahren waren wieder viele junge Menschen auf "Vatertagstouren" unterwegs. Die aus den Vorjahren bekannten größeren Personenansammlungen an mehreren Brennpunkten, wie z. a. an der Pramfähre Gräpel, fanden jedoch nicht statt. Die Polizeibeamtinnen und -beamten aus den verschiedenen Dienststellen im Landkreis mussten sich daher in diesem Jahr mit deutlich weniger Vatertagseinsätzen beschäftigen.

In Bassenfleth am Elbstrand kam es gegen 17,45 Uhr zu einer Auseinandersetzung zweier Personengruppen, in deren Verlauf ein 24-Jähriger durch einen Flaschenwurf leicht verletzt wurde. Er musste vom Rettungsdienst versorgt und ins Stader Elbeklinikum gebracht werden.

Auf Krautsand kam es zu mehreren Einsätzen mit aufeinandertreffenden Personengruppen. Hier wurde allerdings niemand verletzt. Die eingesetzten Polizeibeamten wurden dabei durch mehrere junge Leute beleidigt. Auf einer Feier mit ca. 40 Personen in Harsefeld kam es zu Streitigkeiten, zunächst wurden vier Verletzte gemeldet, was sich aber bei der anschließenden Aufnahme nicht bestätigte.

In einem Gastronomiebetrieb in der Stader Innenstadt wollten zwei alkoholisierte Personen die Gaststätte trotz Aufforderung nicht verlassen. Beide wurde vorübergehend in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert.

In Harsefeld, Griemshorst wurde zwischen 14 und 15 Uhr ebenfalls eine Auseinandersetzung zwischen ca. 30 Jugendlichen gemeldet. Hier musste eine Person vom Rettungsdienst mit leichten Verletzungen ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert werden. Der Verursacher wurde durch die Polizei nach erheblichem Widerstand in Gewahrsam genommen.

Gegen 20.30 Uhr wurde aus einer Wohnung in Fredenbeck eine Ruhestörung gemeldet. Vor Ort fand eine private Vatertagsfeier statt. Der 34-jährige Verursacher griff die Polizisten tätlichen an und musste ebenfalls in Gewahrsam genommen werden. Erst nachdem mehrere Streifenwagen eintrafen, konnte die Feier aufgelöst und die Ruhe wieder hergestellt werden.

In Ahlerstedt, im Stader Stadtweg und in Wiegersen wurden der Polizei Gruppen von Jugendlichen gemeldet, die Verkehrszeichen herausreißen. Einige Verursacher konnten angetroffen werden und diese mussten die Schilder und Leitpfosten wieder einsetzen. Anzeigen wegen Sachbeschädigungen wurden aufgenommen.

Insgesamt wurden durch die Polizei zehn Platzverweise gegen angetrunkene junge
Leute ausgesprochen 

Im Alten Land in Bassenfleth wurde zudem kurz nach 14 Uhr ein 43-jähriger Radfahrer bei einem Sturz leicht verletzt. Er war mit seinem Rennrad unterwegs, als eine Gruppe von jungen Leuten die Straße in Richtung
Strand überquerte und einer der Fußgänger mit ihm zusammenstieß. Der Verursacher
kümmerte sich anschließend aber nicht weiter um die Unfallfolgen und ging in der
Gruppe einfach weiter.

Gegen den derzeit noch Unbekannten wird nun wegen Unfallflucht ermittelt. Die Polizei in Steinkirchen sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer
04142-898130 zu melden.

Autor:

Tom Kreib aus Buxtehude

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.