Ausgezeichnete Sprachprojekte

Preisverleihung (v. li.): Vereinsvorsitzender Heinz Mügge, Isa Steffen vom Plattdeutschbüro, Ilse Wienberg und Ingrid Dönselmann (beide Kindergarten), Rüdiger Meyer von der VGH und Fachberater Hans-Hinrich Kahrs
  • Preisverleihung (v. li.): Vereinsvorsitzender Heinz Mügge, Isa Steffen vom Plattdeutschbüro, Ilse Wienberg und Ingrid Dönselmann (beide Kindergarten), Rüdiger Meyer von der VGH und Fachberater Hans-Hinrich Kahrs
  • Foto: VGH
  • hochgeladen von Thorsten Penz

1.500 Euro für den Verein "De Plattdüütschen"

tp. Düdenbüttel. Die Regionaldirektion Stade der Versicherung VGH hat in Kooperation mit dem Landschaftsverband Stade im Rahmen des Wettbewerbes für Mehrsprachigkeit den Förderpreis Plattdeutsch an den Verein "De Plattdüütschen" aus Düdenbüttel vergeben. Die Jury hatte die originellsten Konzepte gesucht, die Kindern und Jugendlichen den Zugang zur niederdeutschen Sprache erleichtern.
1.500 Euro für den ersten Platz nahm Heinz Mügge aus Düdenbüttel, Vorsitzender der "Plattdüütschen" entgegen. Die erfolgreichen Projekte des Vereins reichen von einer Mappe zur Gestaltung des Platt-Unterrichts in Kindergärten und Schulen bis zum Kinder-Kartenspiel. Auch wurde ein Platt-Regionalbüro eingerichtet.
Ein Preisgeld von 1.000 Euro erhält die Kooperative Gesamtschule Tarmstedt.
Mit 500 Euro für den dritten Platz würdigte die Jury die Arbeit der Oberschule Apensen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen