Der Anteil derjenigen, die die Corona-Infektion überstanden haben, steigt weiter an
Corona im Landkreis Stade: Viermal so viele Genesene wie aktuell Infizierte

Die Entwicklung der Corona-Zahlen im Landkreis Stade. Die Kurve ist bereits stark abgeflacht
3Bilder
  • Die Entwicklung der Corona-Zahlen im Landkreis Stade. Die Kurve ist bereits stark abgeflacht
  • Foto: jd
  • hochgeladen von Jörg Dammann

(jd). Das WOCHENBLATT bietet bisher in jeder Ausgabe aktuelle Infografiken zum Thema Corona. Auf den bereits bekannten Grafiken mit den Zahlen der positiv auf das Coronavirus getesteten Personen geht es immer noch nach oben. Das heißt: Die Corona-Fallzahlen steigen weiter an, wenn auch längst nicht mehr so stark wie im März. Es bleibt nun abzuwarten, ob sich die Kurve nach der Lockerung der Corona-Beschränkungen ab der kommenden Woche dennoch weiter abflacht oder wieder steiler ansteigt.

Ein weiteres Diagramm zeigt ebenfalls Linien, die nach oben führen. Sonst verheißen ansteigende Kurven in Sachen Corona ja nichts Gutes. Bei dieser Grafik ist aber das Gegenteil der Fall: Sie bildet den Anteil der Menschen ab, die eine Corona-Infektion bereits überstanden haben, indem diese Zahl ins Verhältnis zur Gesamtzahl aller bisher positiv auf das Coronavirus getesteten Personen gestellt wird.

Da immer mehr Corina-Infizierte inzwischen die 14-tägige Isolation hinter sich haben und nach einem negativen Test als gesund gelten, wird deren Anteil in Relation zu allen bisher positiv Getesteten immer größer. Diese Entwicklung macht das Schaubild deutlich. Im Landkreis Stade hat dieser Wert bereits die 80-Prozent-Marke überschritten. Das bedeutet, dass von fünf Corona-Erkrankten bereits vier wieder genesen sind.

Obwohl auch im Landkreis Harburg ein deutlicher Aufwärtstrend bei der Zahl der Genesenen zu verzeichnen ist, liegt deren Anteil im Verhältnis zur Gesamtzahl der Infizierten derzeit nur noch knapp über 50 Prozent. Damit bewegt sich der Landkreis Harburg in etwa bei den Durchschnittswerten von Bund und Land. Sowohl bundes- als auch landesweit ist der Anteil der Genesenen über die 50-Prozent-Marke geklettert.

Die aktuellen Corona-Zahlen

Die Zahl der Corona-Infizierten im Landkreis Stade ist über die Osterfeiertage nur schwach angestiegen. Bis Freitag, 17. April, haben sich 175 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert.
Seit Donnerstag keine neu infizierte Person hinzugekommen. 97 Personen, die zu COVID-19-Erkrankten Kontakt hatten oder selbst erkrankt sind, befinden sich in Quarantäne bzw. Isolation. Bisher konnten 131 zuvor mit Corona infizierte Personen nach einem negativen Test aus der Isolation entlassen werden. Für 554 enge Kontaktpersonen, die sich zuvor in häuslicher Quarantäne befanden, wurde diese Quarantäne inzwischen aufgehoben.
Bisher sind sechs Menschen im Landkreis Stade an den Folgen der Corona-Erkrankung gestorben. 

(Stand Freitag, 17. April, 18 Uhr)

Niedersachsen hat am Freitagnachmittag 8.682 (220 mehr als am Donnerstag) durch das Labor bestätigte Corona-Fälle gemeldet. Die tatsächliche Zahl dürfte aber höher liegen, weil die von den Landkreisen und Städten gemeldeten Zahlen oftmals zeitverzögert eintreffen oder aktualisiert werden.

So haben sich die Zahlen der Corona-Infizierten im Landkreis Stade bisher entwickelt:

17. April: 175
16. April: 175
15. April: 174
14. April: 173
13. April: 172
12. April: 170
11. April: 170
10. April: 165
9. April: 162
8. April: 160
7. April: 152
6. April: 152
5. April: 151
4. April: 141
3. April: 135
2. April: 127
1. April: 119
31. März: 117
30. März: 110
29. März: 109
28. März: 104
27. März: 99
26. März: 92
25. März: 80
24. März: 73
23. März: 66
22. März: 58
21. März: 53
20. März: 46
19. März: 35
18. März: 29
17. März: 29
16. März: 22
15. März: 17
14. März: 17
13. März: 17
12. März: 14
11. März: 13
10. März: 11
09. März: 7
08. März: 1
07. März: 1
06. März: 1
05. März: 1

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen