alt-text

++ A K T U E L L ++

Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

Der Dresdner Kunstraub bewegt auch in Stade

Luisa Fink von den Museen Stade hat Mitgefühl mit den Kollegen aus Dresden und ist froh, dass in Stade noch kein Exponat abhanden gekommen ist
2Bilder
  • Luisa Fink von den Museen Stade hat Mitgefühl mit den Kollegen aus Dresden und ist froh, dass in Stade noch kein Exponat abhanden gekommen ist
  • Foto: archiv
  • hochgeladen von Lena Stehr

lt. Stade. Diese Nachricht erschütterte in der vergangenen Woche nicht nur die Kunstwelt: Mit einer Axt zertrümmerten Diebe am Montag eine Vitrine im Juwelenzimmer des Grünen Gewölbes des Dresdner Residenzschlosses und verschwanden mit unersetzbaren Schmuckstücken. Bislang konnten die Täter noch nicht gefasst werden.
Auch in den Stader Museen war der spektakuläre Kunstraub das Top-Thema. Kuratorin Luisa Fink kann gut nachempfinden, wie sich die Kollegen in Dresden jetzt fühlen. Schließlich sei nicht etwa "nur Geld" gestohlen worden, vielmehr gehe es um den Verlust eines einzigartigen kulturellen Erbes, das in den Museen bewahrt, gezeigt und damit an nachfolgende Generationen weitergegeben werden sollte.
In Stade sei zum Glück bisher weder im Schwedenspeicher noch im Kunsthaus oder Freilicht- und Heimatmuseum jemals etwas gestohlen worden, sagt Luisa Fink. Zum einen sei es nicht so einfach, große Bilder unbemerkt zu stehlen, zum anderen seien alle Exponate mehrfach gesichert.
Die Stücke seien an den Wänden bzw. Podesten fixiert und in bruchsicheren Vitrinen gelagert. In den Museen gebe es zudem eine Kameraüberwachung sowie Alarmsysteme an den Gebäuden.
Bei besonders wertvollen Stücken würden sogar einzelne Maßnahmen gezielt erhöht, verrät Luisa Fink. Wie der Raub in Dresden zeige, sei auch die aufmerksame Überwachung durch die Museums-Mitarbeiter ein sehr wichtiger Sicherheitsschutz und durch nichts zu ersetzen.
Auch bei den Ausstellungen regionaler Künstler im Stader Rathaus sei bislang noch nie etwas gestohlen oder beschädigt worden, teilt Pressesprecherin Myriam Kappelhoff mit. Die Werke selbst seien immer gut versichert, allerdings nicht mit dem gleichen technischen Aufwand gesichert wie in den Museen.
Mit einem Diebstahl konfrontiert war aber schon einmal der Verein "Bäuerliches Hauswesen Bliedersdorf". Vom Gelände des Museumsdorfes hatten Unbekannte große behauene Granitsteine geklaut, berichtet Karin Kröger vom Verein. An den Exponaten, die eher ideell als materiell wertvoll seien, habe aber bisher niemand ein kriminelles Interesse gehabt.

Luisa Fink von den Museen Stade hat Mitgefühl mit den Kollegen aus Dresden und ist froh, dass in Stade noch kein Exponat abhanden gekommen ist
Die Exponate im Schwedenspeicher sind gut gesichert 
Foto:Axel Hartmann, Köln © Museen Stade 2017

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Beim Kreisordnungsausschuss 2019 protestierten die Tierschützer im Kreishaus, darunter auch Uwe Gast (5. v. li.), einer der unermüdlichen Mahnwachen-Teilnehmer
5 Bilder

Erfolg für die Tierschützer
Ex-Horror-Labor will alle Tierversuche einstellen

(bim). Rund zwei Jahre ist es her, dass die "Soko Tierschutz" im damaligen Tierversuchslabor Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) in Mienenbüttel furchtbare Tier-Misshandlungen öffentlich gemacht hat. Die grausamen Bilder von gequälten Hunden, Katzen und Affen gingen um die Welt und führten zu den größten Protesten der deutschen Tierschutzgeschichte. Im Januar 2020 hatte der Landkreis Harburg dem Labor in Mienenbüttel die Betriebserlaubnis entzogen. Jetzt hat das ehemalige LPT, das...

Blaulicht
Die Zahl beschlagnahmter gefälschter Impfausweise im Landkreis Stade steigt rasant

Polizei im Kreis Stade ist alarmiert
Rasante Zunahme: Immer mehr gefälschte Impfausweise

tk. Stade. Je strenger die Corona-Regeln werden, desto mehr  Betrüger werden aktiv. "Die Zahl der gefälschten Impfpässe im Landkreis Stade hat in den vergangenen zwei Wochen rasant zugenommen", sagt Polizeisprecher Rainer Bohmbach. Die Dunkelziffer dürfte noch deutlich höher sein. Aus den bisherigen Ermittlungen weiß die Polizei: Es sind vor allem Impfunwillige, die um die Kosten für Tests bei den 3G-Regeln herumkommen oder aber die 2G-Regeln (genesen oder geimpft) betrügerisch umgehen wollen....

Sport
Caroline Müller-Korn spielt nicht mehr für die Buxtehuder Bundesliga-Handballerinnen

Stillschweigen über die Gründe vereinbart
BSV und Caroline Müller-Korn trennen sich

nw/tk. Buxtehude. Handball-Bundesligist Buxtehuder SV und die Spielerin Caroline Müller-Korn haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. Beide Seiten sehen keine Basis mehr für eine weitere Zusammenarbeit. Darüber hinaus haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart. Caroline Müller-Korn kam zur Saison 2020/21 zum Buxtehuder SV. Die Spielmacherin erzielte in 20 Bundesliga-Spielen für den Verein 83 Tore, davon 54 Siebenmeter. Zuvor spielte sie in der Bundesliga von 2014 bis 2017 für den VfL...

Service
Die Rauchmelder müssen richtig installiert werden
Video 2 Bilder

Leben retten mit Rauchmeldern
Gefahr! Knapp die Hälfte aller Haushalte in Niedersachsen hat falsch installierte oder gar keine Rauchmelder

In Niedersachsen sind nur 13 Prozent aller Haushalte optimal mit Rauchmeldern geschützt, 45 Prozent erfüllen lediglich den Mindestschutz. Weitere 16 Prozent haben die Rauchwarnmelder falsch installiert und wiegen sich in trügerischer Sicherheit. Besonders alarmierend: 26 Prozent der Haushalte in Niedersachsen sind komplett ohne Rauchwarnmelder. Das hat jetzt die Auswertung einer im Jahr 2020 durchgeführten Felderhebung des Landesinnungsverbandes des Schornsteinfegerhandwerks ergeben. Rund 70...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen