In den heiligen Schrauber-Hallen

Claus Erbrecht mit einem eleganten Bentley Mark VI   Fotos: tp
4Bilder
  • Claus Erbrecht mit einem eleganten Bentley Mark VI Fotos: tp
  • hochgeladen von Björn Carstens

Heaven's Gate Garage - die Rolls-Royce-Schmiede mit Welt-Renommee im Dörfchen Brest / Unternehmens-Chef: "Edel-Karossen nicht nur für Reiche"

tp. Brest. Klassisch, britisch, edel, extravagant? Ja. Ein Auto nur für Reiche? Nein. „Einen gebrauchten Rolls-Royce gibt es durchaus schon für 10.000 Euro“, sagt Automobil-Enthusiast Claus Felix Erbrecht (66) und widerlegt ein Vorurteil gegenüber der Luxusmarke. Der Kenner betreibt - von der lokalen Öffentlichkeit kaum wahrgenommen - im Dörfchen Brest bei Harsefeld die in weit und breit einzige Reparaturwerkstatt für betagte Nobelkarossen von Rolls-Royce und Bentley. In den heiligen Schrauberhallen seiner "Heaven's Gate Garage" lassen Besitzer aus aller Herren Länder ihre rollenden Schätzchen instandsetzen. Gleichzeitig floriert Erbrechts Ersatzteilhandel für die beiden Luxusmarken, der in ganz Europa weitgehend konkurrenzlos ist.
Aus Begeisterung für die Technik schaffte sich Claus Erbrecht 1978 seinen ersten Bentley an. „Seitdem hält die Begeisterung und die Faszination für diese Autos an“, sagt der studierte Germanist. Jahre später erstand Erbrecht seinen ersten Rolls-Royce, einen Ex-Leichenwagen, Typ Phantom III, Baujahr 1937. Der Oldtimer mit bewegter Geschichte befindet sich noch immer in seinem Besitz. Der Wagen ist allerdings seit 15 Jahren in seine Einzelteile zerlegt, denn fürs Basteln am eigenen Fahrzeug hat der aus Hamburg stammende Unternehmer, der früher mit einer Rundfunk- und Fernsehwerkstatt selbständig war, kaum Zeit. Das aus gut zehn Mitarbeitern bestehenden Team ist mit internationalen Aufträgen ausgelastet. Auf dem Hof warten Kundenfahrzeuge mit klangvollen Namen wie Rolls-Royce Silver Dawn, Silver Cloud und Silver Shadow mit dem markanten glänzenden Edelstahl-Grill samt der weltbekannten Kühlerfigur "Spirit of Ecstasy" auf die Reparatur und Wartung.
„Das hatte ich so alles gar nicht geplant“, sagt Claus Erbrecht und blickt auf die Anfänge vor drei Jahrzehnten zurück. Seinerzeit suchte der inzwischen geschiedene Familienvater für seine stattliche Autosammlung mit 16 Fahrzeugen ein neues Domizil. Die Garagenmiete in der teuren Großstadt Hamburg verschlangen fast seine gesamten Monatseinkünfte. Erbrecht richtete die Antennen aufs Umland und wurde im beschaulichen Brest fündig. Mit viel Eigenleistung und einem Haufen Kapital baute er die rund 100 Jahre alte Ex-Bahnhofsgaststätte "Zum Lerchenhof" von einer Ruine zur Heaven's Gate Garage mit Lager und darüber liegender Wohnung um.
Per Mundpropaganda wuchs der überwiegend männliche Kundenstamm, zu dem nicht nur Barone und wohlhabende Unternehmer zählen, stetig an. Erbrecht weitete seine Firma um diverse Nebengebäude, unter anderem einen Stall, aus. Erbrecht könnte weiter expandieren, denn die Auftragslage ist gut. Doch die Knappheit an geeignetem Werkstattpersonal setzt ihm Grenzen: Heutzutage wolle kaum ein Kfz-Mechatroniker die voller Überraschungen und und immer neuer Herausforderungen steckende Schrauberarbeit machen. Die gehen lieber in die Industrie oder in moderne Kfz-Werkstätten, wo Computer bei der Fehleranalyse helfen und defekte Teile größtenteils einfach ausgetauscht statt repariert werden.
Der passionierte Kfz-Mechaniker Christoph Topel (25) und Erbrechts Sohn Kolja (30), der das Geschäft übernehmen wird, hingegen können sich kaum etwas schöneres Arbeit vorstellen als in der Heaven's Gate Garage unter der Hebebühne zu stehen: Wer kann schon von sich sagen: "Ich bin täglich im Schrauberhimmel." (tp). Carl Erbrecht hat die Zehn Gebote für Rolls-Royce- und Bentley-Jünger verfasst - darin heißt es: "Wenn Sie ein Ersatzteil- oder eine Reparaturrechnung bezahlen müssen, denken Sie daran: 99 Prozent der Autos, die zeitgleich mit Ihrem Silver Shadow gebaut wurden, sind längst zu Bierdosen verarbeitet worden." Und: "Glauben Sie nicht, dass es Ihr Selbstbewusstsein hebt, wenn Sie ein solches Auto fahren - Sie sollten eine gute Portion davon mitbringen, um neben Ihrem Rolls-Royce noch sichtbar zu bleiben." Zehn Gebote für PS-Jünger

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Panorama
Gar nicht oder nur widerwillig lassen sich viele Senioren AstraZeneca verabreichen

Zahlreiche Senioren lehnen weiterhin eine Impfung mit dem umstrittenen Vakzin ab
Viele Ältere weigern sich: Bloß nicht mit AstraZeneca impfen lassen

jd. Stade. Im Stader Impfzentrum wird fleißig geimpft. Nach Angaben von Leiterin Nicole Streitz werden im Schnitt rund 1.000 Pikse täglich verabreicht. Man könnte sagen, es liefe wie am Schnürchen - wenn nicht das Thema AstraZeneca immer wieder für Missmut sorgen würde. Das Impfzentrum wird weiterhin mit dem Präparat des schwedisch-britischen Herstellers beliefert und darf dieses nach den derzeitigen Vorgaben nur an Personen über 60 Jahre verimpfen. Doch viele Impfkandidaten aus dieser...

Politik
Niedersachsens Wirtschaftsminister
Dr. Bernd Althusmann

Gewerbe-Talk mit Niedersachsens Wirtschaftsminister
Was Bernd Althusmann zur aktuellen Corona-Lage sagt

Beim ersten Neu Wulmstorfer Gewerbe-Talk auf Einladung von Thomas Wilde, CDU-Vorsitzender in Neu Wulmstorf, und dem Gewerbeverein Neu Wulmstorf als Co-Partner, war Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann vergangenen Freitag zu Gast. Bei der digitalen Diskussion mit rund 20 Teilnehmern aus Politik und Wirtschaft, darunter u.a. Jan Lüdemann (UWG/Freie Wähler), Lars Oldach (K&S Seniorenresidenz), Torsten Möller (Lebensbaum Ambulanter Pflegedienst), Matthias Süchting (Autohaus S&K)...

Politik
So soll der neue Kreisel aussehen. Er ersetzt die unansehnliche, provisorische Ampelanlage an der Kreuzung Nordring

Kreuzung wird 2022 umgebaut
Buchholz: Schlagabtausch um Kreisel am Nordring

os. Buchholz. Im x-ten Anlauf soll die Stadt Buchholz ein ansehnlicheres Einfallstor bekommen: Der Kreis-Bauausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung empfohlen, die Kreuzung Nordring/Hamburger Straße/Buenser Weg im Norden der Stadt in einen Kreisel umzubauen. Wie berichtet, besteht seit Langem Konsens darüber, dass die unansehnliche Kreuzung - das Provisorium mit quer über der Fahrbahn hängenden Kabeln besteht seit mittlerweile sieben Jahren (!) - umgebaut werden soll. Vorgesehen ist ein...

Politik
Stau im Ellerbruch-Tunnel: Was sonst täglich nervt, ist wegen Corona derzeit kein Problem mehr
2 Bilder

Keine Staus mehr in Buxtehude
Corona zeigt, wie sich Verkehr entwickeln muss

tk. Buxtehude. Wer täglich zu den Hauptverkehrszeiten durch Buxtehude fährt, erlebt geradezu paradiesische Zustände: keine Staus an den Knotenpunkten, nicht einmal auf der Spange. Selbst dort, am wohl schlimmsten Nadelöhr der Stadt, geht es seit Ende der Sanierungsarbeiten im vergangenen Jahr flott voran. "Das ist alles ein Corona-Effekt", sagt der städtische Verkehrsplaner Johannes Kleber. Die Stadt hat keine neue "Zauber-Schaltung" für die Ampeln installiert. Deutlich weniger Berufspendler...

Panorama
Video 6 Bilder

Die aktuellen Corona-Zahlen vom 20. April
Ein weiterer Corona-Toter im Landkreis Harburg

(sv). Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Dienstag, 20. April, einen weiteren Corona-Toten. Damit steigt die Zahl der seit Ausbruch der Pandemie am oder mit dem Coronavirus Verstorbenen auf 103. Der Inzidenzwert ist heute wieder gestiegen, von 81,4 am Montag auf 86,1 am Dienstag. Außerdem meldet der Landkreis heute 284 aktive Fälle (+15). Insgesamt verzeichnete der Landkreis seit Beginn der Pandemie 5.849 Fälle (+45), davon sind bislang 5.462 Menschen wieder genesen (+19). Die aktuellen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen