Plattdeutsches Jugendtheater "Wellenbreker" geht Ende August auf Tournee
Komödie über das Normalsein

Hans-Eckhard Dannenberg vom Landschaftsverband zusammen mit Regisseurin Nina Englisch-Peterschewski (Mitte) und Regieassistentin Catharina Thomas, die die Jugendtheatergruppe "Wellenbreker" betreuen Foto: sc
  • Hans-Eckhard Dannenberg vom Landschaftsverband zusammen mit Regisseurin Nina Englisch-Peterschewski (Mitte) und Regieassistentin Catharina Thomas, die die Jugendtheatergruppe "Wellenbreker" betreuen Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc/jd. Stade. Wer oder was ist schon normal? - Um diese Frage geht es bei dem Stück, mit dem die jungen Akteure des plattdeutschen Jugendtheaters "Wellenbreker" auf Tournee gehen wollen. "Du büst doch nich normal" lautet der Titel des Schauspiels, das elf Jugendliche unter Anleitung der Theaterpädagogin und Regisseurin Nina Englisch-Peterschewski und Regieassistentin Catharina Thomas derzeit einstudieren. Premiere ist Ende August. Danach geht es auf Tour durch das Elbe-Weser-Dreieck. Im Landkreis Stade haben die jungen Schauspieler Auftritte in Ahlerstedt, Kutenholz und Freiburg.
Der Landschaftsverband Stade richtet bereits zum 22. Mal in dieser Form ein Theaterseminar für junge Menschen aus, die sich für die niederdeutsche Sprache interessieren. Das Stück hat der Autor Bodo Schirmer eigens für das Theaterprojekt geschrieben. Die Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren waren zu einem ersten Treffen in der Jugendherberge Stade zusammengekommen, um von Nina Englisch-Peterschewski erste Regieanweisungen zu erhalten. Mit den Rollenbüchern ging es dann nach Hause, um fleißig die Texte einzustudieren.
Die Regisseurin ist immer wieder tief beeindruckt, wie viel Herzblut die Jugendlichen in das Theaterprojekt stecken. Dass sie mit viel Leidenschaft dabei sind, zeigt deren erstaunlich gute Vorbereitung. Denn die Probenzeit ist denkbar kurz. Der Zeitdruck mache alles sehr aufregend, denn immerhin müsse das gesamte Stück innerhalb von drei bis vier Wochen auf die Beine gestellt werden, so Englisch-Peterschewski. Dennoch bekommen die jungen Akteure es immer wieder hin, dass sowohl der Text als auch die Auf- und Abgänge zwischen den Szenen am Ende perfekt sitzen. Neben den Grundlagen des darstellenden Spielens bekommen die Teilnehmer Atemtechnik, Stimmtraining und die plattdeutsche Phonetik vermittelt.
Autor Schirmer bemüht sich, beim Verfassen seiner Stücke auf die Ideen und Vorschläge der Jugendlichen einzugehen. Im Rahmen eines Brainstormings dürfen sich die jungen Theaterspieler Themen und Geschichten wünschen, die sie gerne auf die Bühne bringen möchten. Schirmer schreibt dann für jedes Theaterprojekt ein neues Stück. "Dieses Mal haben sich die Akteure etwas Verrücktes gewünscht", erklärt Englisch-Peterschewski. Eine Komödie mit einigen tiefsinnigen Passagen sei dabei herausgekommen.
Darum geht es in dem Stück: Eine Gruppe junger Erwachsener tauscht ihren gewohnten Alltag in einer betreuten Wohngemeinschaft gegen ein verlängertes Wochenende in einem Ferienhaus ein. Welche Schwierigkeiten dabei bewältigt werden müssen und wie unterschiedlich Menschen reagieren, das zeigen die Jugendlichen in diesem Balanceakt zwischen Drama und Komödie.
Ziel des Projektes sei es, die plattdeutsche Sprache zu fördern und diese den Jugendlichen näherzubringen, so Hans-Eckhard Dannenberg, Geschäftsführer des Landschaftsverbandes Stade. "Über das Lesen hinaus sollen die jungen Leute mit dem Theaterspiel an diese Sprache herangeführt werden."
Das sind die Auftritte der "Wellenbreker" im Landkreis Stade:
• Sonntag, 25. August, 15.30 Uhr: Schützenhof Ahlerstedt
• Freitag, 6. September, 20 Uhr: Heimathaus Kutenholz
• Samstag, 21. September, 19 Uhr: Kornspeicher Freiburg
Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.