Erstes Theaterfest zum 30-jährigen Jubiläum des Stadeums Stade / Abschluss Holk-Kultur-Festival
Theater als großes Erlebnis

Marcus Weber von den Physikanten zeigt einen Trick mit einem Luftballon und einem großen Wasserglas Foto: sc
2Bilder
  • Marcus Weber von den Physikanten zeigt einen Trick mit einem Luftballon und einem großen Wasserglas Foto: sc
  • hochgeladen von Saskia Corleis

sc. Stade. Theater hautnah erleben - das konnten die Besucher beim ersten Theaterfest des Stadeums Stade. Zusammen mit ihrem Team dachte sich die Intendantin Silvia Stolz zum 30-jährigen Jubiläum des Kultur- und Tagungszentrums der Hansestadt und zum Abschluss des Holk-Kultur-Festivals diesen außergewöhnlichen Theatertag aus.

Wer Musik hören, gut essen und auch mal hinter die Kulissen einer Theaterinszenierung blicken wollte, der war im Stadeum genau richtig.

"Wir haben das ganze Haus zugänglich gemacht", sagt Stolz. Somit konnten Interessierte Bühnenluft bei einer Backstageführung schnuppern, in die Künstlergarderoben blicken und die Technik, die hinter jeder Vorführung steckt, näher kennenlernen. Aber nicht nur hinter den Kulissen gab es etwas zu entdecken: Tanzworkshops luden zum Mitmachen ein, Vorträge über die Arbeit an den Bühnen, Künstlergespräche fanden in den verschiedenen Sälen des Stadeums statt. Und auch die Kinder kamen nicht zu kurz.

Für die kleinen Besucher gab es viele kreative Bastelprogramme, Kinderschminken in der Garderobe und ein Stück vom Figurentheater Wolfsburg. Der Höhepunkt war die große Abschlussshow "Der Physikanten" mit Marcus Weber, die Live Comedy und physikalische Experimente miteinander gekonnt verbanden.
"Wir sind mit dem Tag sehr zufrieden", sagt Stolz. Alles sei gut gelaufen und vom Team top organisiert worden. Insgesamt besuchten ungefähr 2.000 Besucher das Theaterfest des Stadeums.

Marcus Weber von den Physikanten zeigt einen Trick mit einem Luftballon und einem großen Wasserglas Foto: sc

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.