Zwei "vermisste Personen" gefunden

Ein gutes Team: Johanniter Marcus Schulze und sein Rettungshund Gonzo
  • Ein gutes Team: Johanniter Marcus Schulze und sein Rettungshund Gonzo
  • Foto: Johanniter
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Rettungshundeteam besteht Prüfung auf Rügen

tp. Stade. Dass Mensch und Tier gemeinsam im Team große Leistungen bringen können, haben der Stader Marcus Schulze und sein Labradorrüde Gonzo bewiesen. Gemeinsam hat das Rettungshundeteam die Rettungshundeprüfung in Bergen auf Rügen im Bereich Flächensuche bestanden.

Und die Prüfung hatte es in sich: Neben Gehorsamsübungen musste sich das Gespann der Flächensuche stellen. Dabei mussten Marcus Schulze und Gonzo ein großes unbekanntes Waldgebiet innerhalb von 20 Minuten nach vermissten Personen absuchen. Zudem wird vom Hundeführer eine genaue Lageerkundung, eine sinnvolle Einsatztaktik, eine gute Orientierung im Gelände, das Funken und die korrekte Erstversorgung der gefundenen Personen verlangt. Schon nach elf Minuten hatte das Team zwei „vermisste" Personen gefunden und die Prüfung erfolgreich gemeistert.

Damit Mensch und Tier immer auf höchstem Niveau und Einsatzfähig bleiben, müssen Rettungshundeteams alle zwei Jahre zur Prüfung und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Die Rettungshundestaffel Stade verfügt derzeit über zwei geprüfte Rettungshunde-Teams, neun weitere Hunde befinden sich in der Ausbildung. Dieses Jahr werden voraussichtlich noch vier weitere Teams zur Rettungshunde-Teamprüfung antreten.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.