Von Dämmertörn bis Fleetkahntour
Besondere Erlebnisse in Stade

Stade hat viel Sehenswertes zu bieten, hier den Stadthafen an der Schwinge
  • Stade hat viel Sehenswertes zu bieten, hier den Stadthafen an der Schwinge
  • Foto: SMTG/Twinz
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Stade. Der Oktober zeigt sich golden, da lohnt sich am letzten Oktoberwochenende zum Monatsausklang ein besonderer Ausflug rund um Stade an der frischen Herbstluft. "Einige der Erlebnisse am Freitag und Samstag, 30. und 31. Oktober, stehen in diesem Jahr zum letzten Mal auf dem Programm und können dann erst im nächsten Jahr wieder besucht werden", sagt Frank Tinnemeyer von der STADE Marketing und Tourismus GmbH.

• Am Freitag, 30. Oktober, um 19 Uhr nimmt Schipper Heiner seine Gäste letztmalig in diesem Jahr mit zum Dämmertörn. Die schönsten Ecken der Altstadt werden gezeigt und die Sehenswürdigkeiten auf dem Weg im Dämmerlicht erläutert. Die 90-minütige Tour startet an der Tourist-Information in der Hansestraße und kostet 8 Euro pro Person, Kinder ermäßigt 4 Euro.

• Die "Architekt(o)ur" am Samstag, 31. Oktober, um 11 Uhr ist ganz sicher nicht nur etwas für Architekten. Besucht werden neben der Gruft des Bremer Erzbischofs Gottfried von Arnsberg unter dem Zeughaus auch das historische Rathaus aus dem Jahr 1667 und viele weitere architektonisch spannende Gebäude. Gäste erleben das nach dem Großen Stadtbrand von 1659 wieder aufgebaute Stade, alte und neue Architektur in der Hansestadt Stade werden durch einen versierten Experten erläutert. Die 90-minütige Tour startet am Zeughaus am Pferdemarkt und kostet 7,50 Euro pro Person, Kinder ermäßigt 3,50 Euro.

• Am Samstag, 31. Oktober, um 16 Uhr ist Stade bequem von der Wasserseite aus erlebbar. Mit dem Fleetkahn wird der Burggraben erkundet, der Stades Innenstadt umsäumt. Die einstündige Tour führt entlang den Wallanlagen, während der Kahn-Kapitän Historisches und Aktuelles über die Stader Häfen sowie über die ehemaligen Befestigungsanlagen aus der Schwedenzeit berichtet. Die 60-minütige Tour startet am Anleger Holzhafen und kostet 8 Euro pro Person, Kinder ermäßigt 5 Euro.

• Der Abendlicher Stadtrundgang am Samstag, 31. Oktober, startet erst um 20.30 Uhr, damit Stades zauberhafte abendliche Seite so richtig zu Geltung kommt. Der Gästeführer nimmt die Teilnehmer mit durch Stades Gassen und zeigt die Hansestadt im Abendlicht. Eine Führung durch die besondere Atmosphäre der stimmungsvoll beleuchteten Straßen und Gebäude. Die 90-minütige Tour startet an der Tourist-Information in der Hansestraße und kostet 8 Euro pro Person, Kinder ermäßigt 4 Euro.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine Vorabanmeldung erforderlich. Alle weiteren Informationen und Tickets gibt es in der Tourist-Information am Hafen, telefonisch unter 04141-776980 oder online auf www.stade-tourismus.de.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Panorama
Im Heidehaus sind zwei weitere Seniorinnen am oder mit dem COVID-19-Virus gestorben

Zahlen von Dienstag, 24. November
Corona: Jetzt 33 Tote im Landkreis Harburg

os. Winsen/Jesteburg. Im Alten- und Pflegeheim Heidehaus in Jesteburg sind zwei Seniorinnen (85 und 95 Jahre alt) am oder mit dem COVID-19-Virus verstorben. Das bestätigte Andres Wulfes, Sprecher des Landkreises Harburg, am Dienstag, 24. November, auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Damit hat sich die Gesamtzahl der Toten seit Ausbruch der Pandemie auf 33 erhöht. Im Heidehaus sind seit Bekanntwerden des Corona-Ausbruchs vor rund zweieinhalb Wochen sieben Bewohner verstorben. Am 24. November nannte...

Panorama
Behcet Kitay (3. v. li.) mit Söhnen, seiner Tochter Awasin und Kangal "Keles"

Nachbarschaftsstreit
Die Halter des Kangal in Hittfeld: "Jetzt reden wir"

ts. Hittfeld. Der Streit um die Haltung eines Kangals in Hittfeld beschäftigt seit Monaten die Gemeindeverwaltung, das Kreisveterinäramt, manchmal die Polizei, aber vor allem die Nachbarn, die Halter des Anatolischen Hirtenhunds selbst - und die Leser, wie ungewöhnlich hohe Zugriffe auf den WOCHENBLATT-Artikel im Internet zeigen. Nach unserem Bericht von vergangenem Mittwoch äußern sich die Halter des Kangals im Gespräch mit WOCHENBLATT-Redakteur Thomas Sulzyc und im Beisein von Kangal...

Panorama
Mit diesen Affen fordern Tierschützer am LPT den Stopp von Tierversuchen
5 Bilder

Neuigkeiten vom LPT-Standort Mienenbüttel
Von der Tierqualstätte zum Tierschutzzentrum?

bim. Mienenbüttel. Ist das jetzt die Wandlung von der Tierqualstätte zu einer Tierschutzeinrichtung? Oder der Versuch, das Laboratory of Pharmacology and Toxicology (LPT) am Standort in Mienenbüttel aus den Negativ-Schlagzeilen zu bringen und als Vorzeigestandort zu etablieren, um von den Tierquälereien an den LPT-Standorten in Hamburg-Neugraben und Löhndorf (Schleswig-Holstein) abzulenken? "Auf dem ehemaligem Laborgelände entsteht ein Tierschutzzentrum", verkündet das LPT-Presseteam in einer...

Panorama
Bei der Auktion "ebbes-ersteigern.de" gibt es mit etwas Glück Mega-Reiseangebote zur Hälfte des Preises

Mega-Auktion rund um Urlaub, Reisen und Freizeit
Reiseschnäppchen mit "ebbes-ersteigern.de" entdecken und bis zum 30.11. mietbieten

Mit der neuen Auktion ebbes-ersteigern.de gibt es auch in dieser Zeit tolle Möglichkeiten, "mal rauszukommen", sich zu erholen und sich etwas zu gönnen. Denn "ebbes-ersteigern.de" bietet vom 14. bis 30. November 2020 jede Menge attraktive Reiseschnäppchen. "Ebbes" ist schwäbisch und heißt im Hochdeutsch "etwas". Also warum nicht mal "etwas" ersteigern! "Diese Plattform könnte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen", sagt Stephan Schrader, Geschäftsführer des WOCHENBLATT, das die Auktion mit ins...

Service

Corona-Ampel zeigt aktuell Rot
Inzidenzwert im Landkreis Stade wieder über 50

jd. Stade. Mehrere Tage stand die Corona-Ampel für den Landkreis Stade auf Gelb - jetzt ist sie wieder auf Rot umgesprungen. Laut Corona-Statistik des Landes liegt der Inzidenzwert bei 56,2. Damit gilt auf bestimmten öffentlichen Plätzen und Straßen wieder eine Maskenpflicht. Um den Inzidenzwert gab es in den vergangenen Wochen immer wieder Diskussionen. Der Grund: Der Landkreis, das Land und das Robert-Koch-Institut (RKI) haben unterschiedliche Zahlen veröffentlicht. Das nahmen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen