Krankenhaus hebt Lockerung für die Feiertage auf
Elbe Kliniken: Besuchsverbot auch an Weihnachten

Das könnte Sie auch interessieren:

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

Service
8 Bilder

21 Corona-Patienten in den Elbe Kliniken
Landkreis Stade: Am 7.12. wird drittniedrigste Inzidenz in ganz Deutschland gemeldet

jd. Stade. Zu früh gefreut: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Dienstagmorgen (7. Dezember) für den Landkreis Stade erstmals seit Mitte November wieder eine Inzidenz unter der 100er-Marke gemeldet. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 97,4 hätte der Landkreis Stade den niedrigsten Wert in Niedersachsen und den zweitniedrigsten in ganz Deutschland verzeichnet. Doch jetzt heißt es vom Landkreis: Der vom RKI aktuell veröffentlichte Inzidenzwert für den Kreis Stade ist nicht korrekt. Es soll ein...

Blaulicht

Tödlicher Unfall in Buxtehude-Neukloster
Mann von zwei Zügen überrollt

tk. Buxtehude. Unfalldrama auf dem Bahnhof in Buxtehude-Neukloster: Ein Mann (27)  ist auf die Gleise gestürzt und von zwei Zügen überrollt worden. Er ist an seinen schweren Verletzungen gestorben. Gegen 4.10 Uhr ist der Mann nach bisherigen Erkenntnissen  aus der in Richtung Stade fahrenden S-Bahn ausgestiegen und vermutlich aus ungeklärter Ursache unter den Zug geraten und dann bei der Weiterfahrt der Bahn bereits erheblich verletzt worden. Eine zweite Bahn, eine Stunde später, hat den...

jd. Stade. Die Elbe Kliniken hatten vor zwei Wochen angekündigt, das strikte Besuchsverbot zwischen Weihnachten und Neujahr zu lockern. Patienten sollten pro Tag für eine Stunde einen Besucher empfangen dürfen. Voraussetzung für diese Lockerungen war, dass sich der Inzidenzwert nicht deutlich erhöht. Doch genau das ist geschehen: Der Wert für die Sieben-Tages-Inzidenz liegt seit einer Woche über 100. Daher wird es an den Elbe Kliniken über die Feiertage nun doch keine Lockerungen der Besuchsbeschränkungen geben.
"Der Schutz der Menschen steht derzeit absolut im Vordergrund. Eine Lockerung ist deshalb nicht mit den aktuell bundesweit geltenden Maßnahmen sowie dem hohen Infektionsgeschehen vereinbar", sagt Siegfried Ristau, Geschäftsführer der Elbe Kliniken.

In den vergangenen zwei Wochen hat sich die Pandemie-Lage bundesweit, aber auch im Landkreis Stade deutlich verschärft. Die noch vor dem Dezember-Lockdown angekündigten (und jetzt wieder zurückgezogenen) bundesweiten Lockerungen über Weihnachten wollten die Elbe Kliniken zum Anlass nehmen, unter besonderen Vorkehrungen und Hygienerichtlinien Besuche über die Feiertage zu gestatten.
Die heutige Situation spreche eine ganz andere Sprache, so Ristau. Deshalb bitte er im Namen der Elbe Kliniken um Verständnis für die weiterhin geltende Besuchseinschränkung auch über die Feiertage. Gerade in Kliniken müssten die sowieso schon gesundheitlich eingeschränkten Personen besonders geschützt werden.

"Wir wissen durchaus, dass es gerade an den wichtigen Weihnachtsfeiertagen für die Patienten wie auch für die Angehörigen besonders schwer ist, diese räumliche Distanz halten zu müssen", sagt Ristau. Doch die Reduzierung von Kontakten habe jetzt überall oberste Priorität.

• Aufgrund der hohen Infektionszahlen gibt es in den Elbe Kliniken derzeit Besuchseinschränkungen. Ausnahmen gelten für die Kinderklinik, die Geburtshilfe sowie in Palliativsituationen und stets nur nach vorheriger Klärung mit dem behandelnden Team. Werdende Väter dürfen unter strengen Hygieneauflagen und unter vorheriger gesundheitlicher Abklärung bei einer natürlichen Geburt dabei sein. Auch ein maximal 60-minütiger Besuch pro Tag ist für einen frisch gebackenen Vater unter gewissen Vorkehrungen und nach Rücksprache mit dem behandelnden Team zulässig.

Autor:

Jörg Dammann aus Stade

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen