Wohnungswechsel trotz Corona-Pandemie
Corona: Umzugsspeditionen stehen auch jetzt an der Seite ihrer Kunden

Profis packen auch in der Corona-Krise beim Umzug an
2Bilder
  • Profis packen auch in der Corona-Krise beim Umzug an
  • Foto: AMÖ
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

(sb/amö). Ein Wohnungswechsel wird in der Regel mehrere Monate im Voraus geplant - derzeit häufig vor Ausbruck der Corona-Pandemie. Jetzt ist bei vielen Kunden die Unsicherheit groß, ob der Umzug überhaupt stattfinden kann. "Umziehende müssen sich derzeit wegen ihres Umzugs keine Sorgen machen", stellt Dierk Hochgesang, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ), fest. Denn die Profis können im Regelfall auch unter den veränderten Bedingungen weiterarbeiten.

Es gelten zwar Einschränkungen und Auflagen, die selbstverständlich auch die Möbelspeditionen bei der Durchführung ihrer Aufträge einhalten. Die Leistungen können aber dennoch erbracht werden. Nur wer ursprünglich einen Umzug mit Hilfe von Freunden und Familie geplant hatte, kann das derzeit möglicherweise nicht realisieren und sollte sich an die Fachleute wenden.

Der Verband der Möbelspediteure weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es bei der Durchführung der Umzüge zu einigen ungewöhnlich erscheinenden Maßnahmen kommen kann. Die Unternehmen müssen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um die Gesundheit der Kunden und die ihrer Mitarbeiter und deren Familien zu schützen. Dadurch kann auch teilweise ein höherer Aufwand entstehen, der bei der Vereinbarung des Auftrags noch nicht absehbar war. Auch können die Möbelspediteure teilweise die eingesetzten Verpackungsmaterialien aus Gründen der Hygiene nicht mehr zurücknehmen. Diese müssen ggf. anschließend vom Kunden selbst entsorgt werden.

Umzugsprofi Dierk Hochgesang weist darauf hin, dass es bei Umzügen in andere Länder allerdings zu gravierenden Problemen kommt. In viele europäische Länder sind Umzüge derzeit nicht möglich. Ganz besonders gilt dies für Überseeumzüge. Falls so etwas geplant ist, sollten sich die Umziehenden möglichst zeitnah mit ihrer Möbelspedition abstimmen, um sinnvolle Lösungen zu finden.

Profis packen auch in der Corona-Krise beim Umzug an
Hilfe beim Ein- und 
Auspacken
Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen