Leckeres aus Fernost
15 Jahre Asia Fu Loc im Stader Marktkauf Center

Nguyen Hong Ly ist Inhaber des "Asia Fu Loc" im Marktkauf Center Stade
5Bilder
  • Nguyen Hong Ly ist Inhaber des "Asia Fu Loc" im Marktkauf Center Stade
  • Foto: sb
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Stade. Köstlich, authentisch, preiswert und schnell serviert - für all das steht das asiatische Spezialitätenrestaurant "Asia Fu Loc" im Marktkauf Center Stade, Drosselstieg 77. Seit 15 Jahren bieten Inhaber und Küchenchef Nguyen Hong Ly und sein Team kulinarischen Genuss aus dem fernen Osten an.
Nguyen Hong Ly wurde in Vietnam geboren und stammt aus einer Gastronomiefamilie. Seit 1990 lebt er in Deutschland, 2005 eröffnete er sein Imbiss-Restaurant "Asia Fu Loc" in dem großen Einkaufszentrum am Drosselstieg im Stader Gewerbegebiet "Am Steinkamp". "Damals hieß das Center noch ,Super Bazar', erinnert sich der Gastronom. "2009 wurde das Center dann von der Edeka übernommen und zu ,Marktkauf Center' umbenannt." Heute heißt der Komplex "Meyer's Frischecenter im Marktkauf Center Stade".

Bis zum großen Centerumbau im Jahr 2013 befand sich das Spezialitätenrestaurant am Ende der Einkaufspassage. Als im Zuge des Umbaus eine große Mall mit Gastronomiebereich entstand, rückte "Asia Fu Loc" in die Mitte des Geschehens. "Wir fühlen uns hier sehr wohl", sagt Nguyen Hong Ly. "Und unsere Gäste tun es auch." Der Vorteil: Der gemütliche Sitzbereich, den sich die Lokale im Marktkauf Center Stade teilen, lädt zum Verweilen und Genießen in angenehmer Atmosphäre ein. Und wer lieber zuhause speist, nimmt sein Essen einfach gut verpackt mit. Das "Asia Fu Loc" in Stade bietet seinen Gästen gute Qualität zu einem tollen Preis-Leistungs-Verhältnis. Küchenchef Nguyen Hong Ly legt bei seinen Zutaten viel Wert auf knackfrisches Gemüse, zartes Fleisch und hochwertigen Fisch sowie ausgewogene Gewürze. "Viele meiner Gerichte werden noch nach Familienrezept gekocht", sagt er und verrät: "Für den deutschen Gaumen machen wir sie nur etwas weniger scharf."

Auf der Speisekarte des "Asia Fu Loc" stehen Suppen und Vorspeisen wie Frühlingsrollen und die beliebten Teigtaschen "Wantan", Nudel- und Reisgerichte, Spezialitäten nach Art von "Shop-Suey" oder mit süß-saurer Sauce, thailändische Spezialitäten wie die traditionelle scharfe Suppe "Tom-Yum" und vieles mehr. Wer gern einmal etwas Neues probieren oder aktuelle Trends entdecken möchte, ist im "Asia Fu Loc" ebenfalls richtig. So setzt das Küchenteam unter anderem auf vegetarische und vegane Gerichte und bietet als Besonderheit vietnamesisches Streetfood an. Dazu gehören die traditionelle Suppe "Pho" mit verschiedenen Einlagen, Reisnudelspezialitäten "Bun" in fünf Varianten, gebratener Reis "Com Rang" nach vietnamesischer Art sowie köstliche Vor- und Nachspeisen aus dem fernen Osten. Wechselnde Angebote lassen auch bei den vielen Stammgästen keine kulinarische Langeweile aufkommen.

Dass es in der Küche nicht nur absolut frisch, sondern auch blitzsauber zugeht, davon können sich die Gäste des "Asia Fu Loc" täglich selbst überzeugen. Denn zum Konzept des Restaurants gehört, dass die Speisen zum größten Teil in einer offenen Küche vor den Augen der Besucher zubereitet werden. Insgesamt gehören zum Team fünf Mitarbeiter.

Geöffnet ist das "Asia Fu Loc" in Stade montags bis samstags von 10 bis 20 Uhr.

Asia Fu Loc Stade
im Marktkauf Center Stade
Drosselstieg 77
Tel. 04141-412156

Tolle Aktion zum Geburtstag
Anlässlich des 15-jährigen Restaurantbestehens lädt das Team von "Asia Fu Loc" in der Woche vom 2. bis 7. November zu einer besonderen Geburstagsaktion mit köstlichen Angeboten ein. Da heißt es: Vorbeischauen und schlemmen!

Eigenständige Gastronomie
Wer gern in anderen Städten wie Berlin, Cuxhaven oder Schleswig unterwegs ist, stößt früher oder später auf andere Restaurants mit dem Namen "Asia Fu Loc". "Dabei handelt es sich zwar um eine Kette, wir sind jedoch alle eigenständig", erklärt Nguyen Hong Ly aus Stade. "Ich kann selbst entscheiden, welche Gerichte ich auf meine Karte setze und wie ich meine Preise kalkuliere." So ist der Gastronom in der Lage, ohne Vorgaben von außen für seine Gäste das Beste zu geben.

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Panorama
Am Samstag ist der internationale Tag des Ehrenamts

31 Millionen Ehrenämtler in Deutschland
Was wären wir ohne Ehrenamt?

(tk). Diese Zahl ist beeindruckend: In Deutschland engagieren sich 31 Millionen Menschen ehrenamtlich. Viele, das zeigt diese hohe Zahl, sind sogar in mehr als einem Ehrenamt aktiv. Am heutigen Samstag, dem Internationalen Tag des Ehrenamts, soll das Wirken dieser Menschen im Mittelpunkt stehen. Das WOCHENBLATT porträtiert stellvertretend für diese Engagierten einige Ehrenämtler (dazu die Links unter diesem Artikel). Natürlich ist das nur ein unvollständiges Abbild - doch diese...

Blaulicht
So sieht er aus, der neue Blitzeranhänger, der ab sofort in Betrieb ist   Foto: Landkreis Harburg

Landkreis Harburg kontrolliert noch stärker den Verkehr
Teure Fotos aus dem Anhänger

Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein thl. Winsen. Autofahrer aufgepasst! Der Landkreis Harburg setzt ab sofort einen Anhänger für die mobile Geschwindigkeitsüberwachung ein. Die Anlage soll vorrangig an den Ortseingängen eingesetzt werden. Der neue Anhänger sei in Abstimmung mit den Bürgermeistern der Kommunen beschafft worden, heißt es. Ziel der Geschwindigkeitskon-trollen ist mehr Verkehrssicherheit und Unfallprävention im...

Service

Besser vernünftig sein und trotzdem Maske tragen
Inzidenzwert im Landkreis Stade am 4. Dezember knapp unter 50

jd. Stade. Zum ersten Mal seit zehn Tagen ist der Inzidenzwert im Landkreis Stade wieder unter 50 gefallen. Die Sieben-Tages-Inzidenz beträgt 49,9 und liegt damit nur ganz knapp unter dem Grenzwert von 50 (Stand Freitag, 4. Dezember). Damit steht die Corona-Ampel für den Landkreis Stade erstmals seit einigen Tagen wieder auf Gelb. Für einige Straßen und öffentliche Plätze gilt laut Allgemeinverfügung des Landkreises gilt damit die dringende Empfehlung, eine Maske (Mund-Nasen-Schutz) zu...

Panorama
Im Johannisheim in Stade gab es während der ersten Corona-Welle fünf Todesfälle
2 Bilder

Tödliche Gefahr
Wenn sich das Virus in Altenheimen ausbreitet

wei. Jork/Stade. Besonders die Alten- und Pflegeheime stehen angesichts der Corona-Pandemie vor einer Herausforderung. Dort sind Menschen aus einer Risikogruppe auf relativ engem Raum zusammen. Gerade diese älteren Menschen sind einer recht hohen Infektionsgefahr ausgesetzt, wenn das Coronavirus in eine solche Wohneinrichtung eingeschleppt wird. Ein Beispiel dafür ist das Seniorenwohnheim CMS Pflegewohnstift in Jork, das wegen eines Corona-Ausbruches immer noch für Besucher geschlossen ist...

Panorama

Aktuelle Corona-Zahlen vom 4. Dezember
Inzidenzwert im Landkreis Harburg liegt bei glatt 60

lm. Winsen. Seit Ausbruch der Pandemie sind im Landkreis Harburg wurden insgesamt 2.153 Corona-Fälle bestätigt worden, ein Plus von 30 im Vergleich zum Vortag. Diese Zahlen nannte Landkreissprecher Andres Wulfes am Freitag, 4. Dezember. Die Zahl der Genesenen lag bei 1.882, ein Anstieg von 39. Zurzeit sind damit 230 Personen aktiv erkrankt. 615 Personen befinden sich in Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert sank auf 60,0 - nach 64,1 am Donnerstag. Die Corona-Zahlen der vergangenen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen