30 Jahre im Dienst und 10 Jahre in Hollern-Twielenfleth
Bauunternehmen Mohrmann feiert zwei runde Firmengeburtstage

Das Firmengebäude in Hollern-Twielenfleth
6Bilder
  • Das Firmengebäude in Hollern-Twielenfleth
  • Foto: Mohrmann
  • hochgeladen von Stephanie Bargmann

sb. Hollern-Twielenfleth. Gleich zweimal feiert das Bauunternehmen Christian Mohrmann zurzeit runden Geburtstag: Vor 30 Jahren wurde der Handwerksbetrieb gegründet und vor zehn Jahren zog die Firma von Freiburg an der Elbe nach Hollern-Twielenfleth bei Stade. "Den Ortswechsel haben wir nicht einen Tag bereut", sagt Firmengründer Christian Mohrmann (55). Die Lage in Hollern-Twielenfleth vor den Toren Stades mit direkter Autobahnanbindung und superschnellem Internet sei deutlich vorteilhafter. Zudem gibt es hier genug Platz für ein eigenes Baustofflager.

Das Bauen wurde Christian Mohrmann in die Wiege gelegt. Schon sein Vater war Maurermeister und so lernte auch der Sohn dieses traditionelle Handwerk und bildete sich zum Meister sowie zum Kaufmann fort. 1990 machte sich Christian Mohrmann mit einem eigenen Bauunternehmen selbstständig. Heute gehören zu seinem Team rund 30 Mitarbeiter. Während der Chef häufig in Sachen Bauaufsicht unterwegs ist, halten im Büro seine Frau Sylvia Mohrmann sowie Petra Steinke als Assistentin der Geschäftsleitung die Stellung. Zum Team in Hollern-Twielenfleth gehören zudem ein Bauzeichner, ein Architekt sowie die Tochter, die zurzeit ein Duales Studium der Architektur absolviert.

Nichts ist unmöglich
"Wir machen Unmögliches möglich!" Mit diesem Ausspruch beschreibt Christian Mohrmann seine Leidenschaft für den Hausbau. Schon oft realisierte er Projekte, die andere Firmen als unbaubar bzw. unwirtschaftlich abgelehnt hatten. So entstand ein zufriedener Kundenstamm, der immer wieder auf sein Bauunternehmen zurückkommt.

Tätig ist das Bauunternehmen Mohrmann im Elbe-Weser-Raum sowie im Hamburger Stadtgebiet. Als Generalunternehmen errichtet das Mohrmann-Team die Rohbauten und arbeitet für den Innenausbau mit versierten Partnern zusammen. Diese stammen häufig aus der Region und arbeiten lange mit Mohrmann zusammen. "Wir können aufeinander zählen", sagt der Unternehmer. Sehr zufrieden ist er auch mit der langjährigen Zusammenarbeit mit dem "team baucenter" in Stade-Süd. "Wir beziehen von dort fast alle Baustoffe", sagt Christian Mohrmann. "Zudem besuchen wir mit unseren Kunden gern die große und moderne Ausstellung, um Bodenbeläge, Sanitäreinrichtungen und vieles mehr auszusuchen."

Alles aus einer Hand
Als Generalunternehmen bietet das Bauunternehmen Mohrmann alle Leistungen aus einer Hand und zum Festpreis. "Vom ersten Planungsgespräch über die Bauzeichnung und den Bauantrag bis zur Bauleitung und Endabnahme hat der Kunde bei uns nur einen Ansprechpartner", so Christian Mohrmann.
Er beobachtet im privaten Bau einen Trend zu mehr Hochwertigkeit. "Die Bauzinsen sind niedrig und das nutzen viele Bauherren für einen gehobenen Standard mit mehr Platz und hochwertigen Materialien." Seine Leidenschaft ist, die Wohnvisionen seiner Kunden wahr werden zu lassen.

Genauso viel Leidenschaft legt der Unternehmer jedoch auch an den Tag, wenn mit spitzem Stift gerechnet werden muss. "Das vorgegebene Budget darf niemals aus dem Auge verloren werden, denn wir garantieren unseren Kunden einen Festpreis", sagt er.

Umbau und Renovierung
Neben Neubau ist das Bauunternehmen Mohrmann ein versierter Partner, wenn es um Um- und Anbau sowie um Sanierung geht. "Um den Wert einer Immobilie zu halten oder gar zu steigern, sollte stetig in sie investiert werden", empfiehlt Maurermeister Christian Mohrmann. Dazu gehören Baumaßnahmen, die der Barrierefreiheit dienen, Dachausbauten, energetische Sanierung und vieles mehr.

Häufig wird auch mehr Platz benötigt. Dem kommt das Bauunternehmen aus Hollern-Twielenfleth u.a. mit Aufstockung, An- oder Ausbau nach. Bei allen Maßnahmen sieht sich das Mohrmann-Team als Ideengeber, Machbarkeitsprüfer und Lösungsentwickler. "Wir liefern Gesamtkonzepte - von der Bestandsaufnahme über die Analyse bis zur schlüsselfertigen Realisation", sagt Christian Mohrmann.

Ausbildung im Handwerk
Das Bauunternehmen Mohrmann ist aus Tradition ein Ausbildungsbetrieb im Handwerk. Gelernt werden können dort die Berufe Maurer, Stahlbetonbauer und Fliesenleger. Nähere Informationen gibt es unter www.bauunternehmen-mohrmann.de/ausbildung/.

Baugrundstücke gesucht
Als Generalunternehmer sucht das Bauunternehmen Mohrmann Baugrundstücke im Elbe-Weser-Raum sowie im Hamburger Stadtgebiet. Errichtet werden überwiegend stilvolle Mehrfamilienhäuser, Investoren sind vorhanden. Kontakt: Tel. 04141-800200

Energiesparend bauen
Das Thema Energiesparen hat im Bausektor schon seit längerem einen hohen Stellenwert und gewinnt weiter an Bedeutung. Einerseits sind behördliche Vorgaben einzuhalten. Andererseits haben Bauherren oft besondere Ansprüche an Klimaschutz, Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit. Dem trägt das Bauunternehmen Mohrmann gern Rechnung und errichtet KfW-Effizienzhäuser der Klassen KfW 40 bis KfW 70. Der Bauherr sichert sich dadurch auch die Möglichkeit, staatliche Fördergelder zu erhalten. Das Mohrmann-Team gibt dazu gern nähere Informationen.

Individuell gebaut
Mohrmann bietet mit der Realisierung von Ein- und Mehrfamiliehäusern sowie Gewerbebau ein breites Spektrum an Möglichkeiten an und ist damit auch ein versierter Ansprechpartner für Investoren. Dabei ist jedes Gebäude ein Einzelstück, das für den Kunden individuell geplant und errichtet wurde. Auftraggeber für eine gewerbliche Immobilie können beim Bauunternehmen Mohrmann darauf vertrauen, dass Nutzwert, behördliche Auflagen, Ausdruck der Firmenidentität durch korporative Architektur, Umweltverträglichkeit und vieles mehr Berücksichtigung finden.

Bauunternehmen Christian Mohrmann GmbH
Am Landweg 1
21723 Hollern-Twielenfleth
Tel. 04141-800200
www.mein-bauunternehmen.de

Autor:

Stephanie Bargmann aus Stade

Aktuelle Geschichten vom Tag!

Panorama
In Jesteburg (107,68) und Salzhausen (110,36) bleibt der Inzidenzwert vergleichsweise hoch

Aktuelle Corona-Zahlen vom 20. Januar
Von 26,54 bis 110,36: Inzidenzwerte im Landkreis Harburg liegen weit auseinander

(sv). Der Sieben-Tage-Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist wieder leicht zurückgegangen: von 66,82 am Dienstag auf 64,06 am Mittwoch. In einigen Gemeinden bleibt der Wert allerdings unverändert hoch: "Spitzenreiter" sind derzeit Jesteburg (107,68) und Salzhausen (110,36). In der Samtgemeinde Elbmarsch dagegen sank der Wert von Dienstag (108,72) auf Mittwoch (62,13) drastisch. Der niedrigste Wert wird derzeit aus der Gemeinde Stelle (26,54) gemeldet.  Nach dem Rückgang der vergangenen Tage ist...

Panorama
Winsens Bürgermeister Andrè Wiese   Foto: Stadt Winsen
3 Bilder

Bürgermeister geben Sozialministerium die Schulnote 6

Winsens Bürgermeister André Wiese redet Klartext gegen das Sozialministerium thl. Winsen. "Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen über so viel Inkompetenz", sagt Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU) und fügt hinzu: "Die Leistung des Niedersächsischen Sozialministeriums zur Information der über 80-Jährigen zu den bevorstehenden Impfungen ist in Schulnoten eine glatte Sechs!" Ein Bürgermeister redet Klartext. Auslöser ist die Aussage des Ministeriums, dass man dort, um alle...

Service

Im Vergleich zu Weihnachten nur noch halb so viele akute Corona-Fälle
Erfolg der Corona-Beschränkungen? Zahlen im Landkreis Stade sinken

jd. Stade. Zeigen die im Dezember erfolgten Verschärfungen der Corona-Beschränkungen erste Wirkung im Landkreis Stade? Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist am Dienstag auf 67,0 gefallen. In den vergangenen zehn Tagen lag dieser Inzidenzwert zunächst im 80er-Bereich und dann im 70er-Bereich. Einen Tiefstand weist auch die Zahl der aktuell Infizierten auf. Derzeit sind es lediglich 161 Personen, die der Landkreis als "aktuell Erkrankte" meldet. Dabei handelt es sich um diejenigen Menschen,...

Panorama

Bisher 16 Bewohner infiziert / Eine Person in Klinik verstorben
Wieder Corona-Hotspot: Das Johannisheim in Stade

jd. Stade. Nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Stader Johannisheim sind mittlerweile alle 37 Bewohner des Wohnbereichs A getestet worden. Dabei war bei weiteren 14 Bewohnern das Testergebnis positiv. Diese Personen waren vor zwei Tagen noch per Schnelltest auf das Coronavirus getestet worden - mit einem negativen Ergebnis. "Insgesamt sind nun 16 unserer  Bewohner mit dem Coronavirus infiziert. Zwei jüngere Mitarbeiterinnen sind ebenfalls infiziert, zeigen aber keine Symptome", berichtet Claus...

Sport
Marleen Kadenbach (li.), hier im Hinspiel gegen Dortmund, war mit sechs Treffern die beste Werferin bei den Luchsen

Handball-Luchse Buchholz 08-Rosengarten
Bittere 15:39-Auswärtsniederlage in Dortmund

(cc). Im ersten Rückrundenspiel der 1. Bundesliga haben die Handball-Luchse (HL) Buchholz 08-Rosengarten (Tabellenrang 13) am Dienstagabend eine bittere 15:39 (8:19)-Auswärtsniederlage beim Tabellenzweiten Borussia Dortmund kassiert. Beste Werferin bei den „Luchsen“ war Marleen Kadenbach mit sechs Treffern. Bis zur neunten Spielminute hielten die Gäste beim Spielstand von 4:6 noch respektabel mit. In der Folgezeit zog Dortmund aber unaufhaltsam davon und führte zur Halbzeit bereits mit 19:8. In...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen