Alles zum Thema Abfallwirtschaftszentrum

Beiträge zum Thema Abfallwirtschaftszentrum

Service
Kerstin Walter, Abteilungsleiterin Sonderabfälle, mit Fässern im Zwischenlager
3 Bilder

"Bloß nicht ins Klo kippen!"

Lacke, Leuchtstoffröhren, Alt-Batterien und Co. gehören ins Abfallwirtschaftszentrum / Profis beraten Bei Haushaltsauflösungen, Keller- und Dachboden-Entrümpelungen treten so manche Altlasten zutage: Lackreste vom Garagentor-Anstrich, Terpentin in rostiger Kanne, Batterien ohne "Saft" oder defekte Leuchtstoffröhren. Wohin mit dem giftigen Zeug? "Bloß nicht in den Hausmüll werfen oder in die Toilette kippen", warnen die Entsorgungs-Profis vom Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) des Landkreises...

  • Stade
  • 27.06.18
Politik
Diese veralteten Container sollen ausgetauscht werden

Werden das die teuersten Duschen Deutschlands?

bc. Stade. Oha, das war im wahrsten Sinn des Wortes eine kalte Dusche für die Kreispolitiker im Umweltausschuss. Dass es immer ein bisschen teurer wird, wenn die öffentliche Hand baut, daran dürften sie sich ja fast schon gewöhnt haben. Aber knapp 1,5 Millionen Euro für einen neuen Duschbereich im Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Stade Süd? Kann das wirklich sein, was die Kreisverwaltung im aktuellen Etatentwurf für das Haushaltsjahr 2018 eingeplant hat? Für den Betrag bauen private Bauherren...

  • Buxtehude
  • 17.11.17
Politik
Neu Wulmstorfer können auch weiterhin kostenfrei Kleinmengen an Grünabfall und Sperrmüll gegen Gebühr abgeben

Entsorgungsangebot für Neu Wulmstorfer bleibt

SPD erfolgreich: Mülldeponie in Ardestorf kann von Landkreis-Harburg-Anwohnern genutzt werden ab. Neu Wulmstorf. Es bleibt alles beim alten und das wird vor allem Bürger aus Neu Wulmstorf freuen: Nach einer aktuell geschlossenen Zweckvereinbarung können Bürger des Landkreises Harburg weiterhin Grünabfall kostenfrei und Siedlungsabfälle (Sperrmüll) gegen Gebühr beim Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) in Ardestorf abgeben. Der Vorsitzende der SPD-Gemeinde und Kreistagsfraktion, Tobias Handtke,...

  • Neu Wulmstorf
  • 21.01.17
Panorama
Bürgern aus dem Landkreis Harburg ist die Zufahrt zum Abfallwirtschaftszentrum in Ardestorf bald verwehrt

Eine Abfuhr für den Kreis Harburg: Stader wollen keinen Müll mehr vom Nachbarn

jd. Stade/Winsen. Dem Landkreis Harburg flattert wohl demnächst ein unerfreulicher Brief ins Haus - mit einem Kündigungsschreiben des Nachbarn: Der Landkreis Stade wird aller Voraussicht nach das Abkommen über die Mitbenutzung der Abfall-Annahmestelle in der Mülldeponie Ardestorf durch die "Harburger" zum Jahresende aufkündigen. Der Planungs- und Umweltausschuss des Stader Kreistages sprach sich jetzt einstimmig dafür aus, die 2013 geschlossene Zweckvereinbarung auslaufen zu lassen. Das letzte...

  • Stade
  • 28.05.16
Wirtschaft
André Kaps hielt an der Wertstoffannahme die Stellung. Er war bei der Mülltonnenauslieferung im Einsatz
3 Bilder

Schnief-Alarm! Drei Müllhöfe im Landkreis Stade dicht

Sechs Krankschreibungen: Behörde schließt Annahmestellen in Wedel, Oldendorf und Wischhafen tp. Stade. Über einen "allgemein hohen Krankenstand" klagt Kreisbaurat Hermann Bode. Nun forderte die Influenza-Welle ihren Tribut. Sechs der 26 Fachkräfte auf den fünf Wertstoffhöfen des Landkreises Stade meldeten sich krank. Die Behörde schaltete auf Notbetrieb und zog das verbliebene Personal für einige Tage auf die Abfallwirtschaftszentren in Stade-Süde und Buxtehude-Ardestorf zusammen. Die...

  • Stade
  • 05.03.16
Service
Bauarbeiten im Abfallwirtschaftszentrum in Stade-Süd

Mehr Platz und kürzere Wartezeiten

tp. Stade. Das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) in Stade-Süd wird umgebaut, wodurch sich die Wartezeiten künftig deutlich verringern. Der Wertstoffplatz wird vergrößert und die Annahmewege optimiert. Zudem wird eine neue Box für Bauschutt errichtet. Die Modernisierung der Anlage geht auf Anregungen zurück, die AWZ-Kunden im Rahmen einer Umfrage im Herbst 2013 geäußert hatten. • Insgesamt hat der Landkreis Stade in diesem Jahr rund 250.000 Euro in die Verbesserung des AWZ Stade-Süd...

  • Stade
  • 29.12.14
Politik

Illegaler Grün-Abfall in Stade

Stadt droht mit Geldbußen und kündigt Kontrollen an tp. Stade. Die Stadt Stade hat festgestellt, dass Bürger ihre Gartenabfällen vermehrt auf städtischen Grundstücken entsorgen. Betroffen sind vor allem Gartenabfallstationen auf den Friedhöfen sowie Grünstreifen neben Fuß- und Radwegen. Teilweise richten sich die Grundstückseigentümer auf den öffentlichen Flächen unzulässig private Zuwegungen zu "ihren" illegalen Entsorgungsstationen ein. Bürgermeisterin Silvia Nieber mahnt zur...

  • Stade
  • 18.08.14
Blaulicht

Schwelbrand im Abfallwirtschaftszentrum Ardestorf schnell gelöscht

bc. Buxtehude-Ardestorf. Auf dem Gelände des Abfallwirtschaftszentrums (AWZ) des Landkreises Stade in Buxtehude-Ardestorf hat sich am Mittwochmorgen gegen 7.30 Uhr ein Haufen von Grünabfällen entzündet. Die von einem AWZ-Mitarbeiter alarmierte Feuerwehr hatte den Schwelbrand schnell unter Kontrolle. Eine Gefahr für die Umgebung habe laut Landkreis-Sprecher Christian Schmidt nicht bestanden. Kunden können das AWZ uneingeschränkt nutzen. Wie die Überhitzung in dem unzerkleinerten Grünabfall...

  • Buxtehude
  • 19.03.14
Service

Kompostierplatz Horneburg bleibt Samstag geschlossen

lt. Horneburg. Aufgrund eines krankhheitsbedingten Personalengpasses bleibt der Kompostierplatz Horneburg am Samstag, 20. Juli, geschlossen. Folgende Abfallannahmestellen stehen den Kunden am Samstag von 8 bis 14 Uhr zur Verfügung: Abfallwirtschaftszentrum Stade-Süd, Klarenstrecker Damm 50 und Abfallwirtschaftszentrum Buxtehude-Ardestorf, Ardestorf 15 in Neu Wulmstorf. Der Landkreis Stade bittet um Verständnis.

  • Horneburg
  • 19.07.13
Panorama

Vereinbarung zur Krippen-Finanzierung im Landkreis Stade

Landkreis Stade beschließt monatlichen Betriebskostenzuschuss von 145 Euro pro Kind tp. Stade. Der Stader Kreistag hat bei seiner jüngsten Sitzung einstimmig eine Vereinbarung mit den Städten und Gemeinden über die Betreuung von Kindern unter drei Jahren verabschiedet. Wie bereits vom Jugendhilfeausschuss empfohlen, wird der Landkreis Stade ab 1. August einen monatlichen Betriebskostenzuschuss in Höhe von monatlich 145 Euro pro Kind an die Kommunen als Betreiber von Krippen für die Betreuung...

  • Stade
  • 20.06.13
Service

Wertstoffhöfe wieder geöffnet

(sb). Ab Montag, 17. Juni, sind die Wertstoffhöfe im Landkreis Stade wieder einmal pro Woche geöffnet. Wegen krankheitsbedingter personeller Engpässe war es in den vergangenen Wochen zu Schließungen in der Samtgemeinde Fredenbeck gekommen (das WOCHENBLATT berichtete). • Die Annahme in Kutenholz, Auf dem Berge 1 (Ersatzplatz für Wedel bis Ende Juli), ist samstags von 8 bis 12 Uhr geöffnet. • Der Wertstoffhof Oldendorf, Timmerlade 2a, ist samtags von 8 bis 12 Uhr besetzt. • Der Wertstoffhof...

  • Stade
  • 15.06.13