Entsorgung

Beiträge zum Thema Entsorgung

Service

Dezember-Lockdown
Die Entsorgungsanlagen bleiben weiterhin geöffnet

(sv/nw). Viele Bürger im Landkreis Harburg machen sich angesichts des Lockdowns Gedanken um ihre Müllentsorgung. Doch das ist vollkommen unnötig, betont Betriebsleiter Frank Sameluck. Die Müllabfuhr im Landkreis Harburg – Hausmüll-, Bioabfall-, Sperrmüll- und Grünabfallsammlung sowie der Abfallbehälterdienst – sei sichergestellt. Auch die kreiseigenen Wertstoffanlagen bleiben vorerst geöffnet - mit den bekannten Corona-Regeln. Das betrifft die Kompostplätze und Abfallannahmestellen Drage und...

  • Buchholz
  • 15.12.20
Politik
Sogar Möbel wurden an dem Glascontainern abgestellt und müssen letztlich auf Kosten der Steuerzahler entsorgt werden Fotos: SPD
2 Bilder

SPD Neu Wulmstorf: "Altglascontainer sind keine Mülldeponien"
Müllproblem angehen

sla. Neu Wulmstorf. In der Gemeinde Neu Wulmstorf wurde kürzlich illegal abgelegter Sperr- und Hausmüll an den Glascontainern in der Königsberger Straße entdeckt und schließlich beseitigt. Bereits am nächsten Tag lag dort erneut Müll. Jetzt will die Neu Wulmstorfer SPD konsequent durchgreifen: „Wir wollen uns mit diesem Zustand nicht abfinden, aber ganz klar geht es auch nicht um eine reine Problemverschiebung in unsere Wälder“, so Christa Beyer, Sprecherin der SPD im Ausschuss für Umwelt und...

  • Neu Wulmstorf
  • 06.10.20
Service

Wohin mit dem alten Weihnachtsbaum?

Landkreis bietet kostenlose Entsorgung an.  (mum). Er ist für viele Menschen der optische Mittelpunkt und aus dem Weihnachtszimmer nicht mehr wegzudenken: Mit Kugeln, Kerzen und Sternen geschmückt, zaubert der Weihnachtsbaum eine ganz besondere Atmosphäre. Seit dem 16. Jahrhundert finden die Tannenbäume zu Heiligabend den Weg ins Wohnzimmer und sorgen für festliche Stimmung. Im vergangenen Jahr waren es bundesweit rund 29,8 Millionen Weihnachtsbäume. Doch schon nach wenigen Tagen werden die...

  • Buchholz
  • 23.12.19
Panorama
Der Boden des gesamten Grundstücks muss einen Meter tief ausgekoffert werden Fotos: tk/archiv
3 Bilder

Eine Umweltsauerei in Buxtehude wird geheilt
Wilde Müllkippe wird für Riesensumme saniert

Nedderster Moorweg in Buxtehude: Landkreis hat die Regie übernommen tk. Buxtehude. Das war die größte illegale Müllkippe in der Region: Im September 2017 wurden Landkreis und Polizei aktiv, weil am Nedderster Moorweg in Buxtehude, direkt angrenzend an ein Landschaftsschutzgebiet, eine große illegale Müllkippe aufgefallen war. Auf 130 Metern Länge türmten sich Müll und Gartenabfall bis zu zwei Metern hoch. Das war nur die sprichwörtliche Spitze des Eisbergs. Auch tief im Boden steckte noch jede...

  • Buxtehude
  • 02.04.19
Panorama
Hagens Bürgermeisterin Inge Bardenhagen ist empört: "Ich erwäge Anzeige zu erstatten."

Rätselhaft: Hier steckt doch was im Busch

bc. Stade-Hagen. Heino Stüben hat die Faxen dicke. Der Senior aus Stade-Hagen spaziert mehrmals in der Woche mit seinem Labrador den Wirtschaftsweg „Vör de Weid“ bei Stade-Hagen entlang. Was er seit gut zwei Jahren dort in regelmäßigen Abständen beobachtet, treibt ihm die Zornesröte ins Gesicht. „Ich habe bestimmt schon sechs bis sieben Mal neuwertige Bekleidung und Schuhe hier im Gebüsch gefunden. Teilweise hingen noch die Preisschilder dran“, erzählt Heino Stüben dem WOCHENBLATT beim...

  • Stade
  • 08.08.17
Panorama
Im Bullenbruch wird in letzter Zeit häufig Müll entsorgt

Schrott und Müll im Schutzgebiet Bullenbruch entsorgt

lt. Horneburg.Der Bullenbruch in Horneburg ist ein Paradies für Radfahrer und Spaziergänger. Doch das Schutzgebiet wird seit einigen Wochen immer wieder von Umweltsündern verschandelt. Horneburgs Bürgermeister Hans-Jürgen Detje hat u.a. eine Waschmaschine, Laminat, Baureste und diverse teilweise aufgerissene Müllsäcke entdeckt und das Ordnungsamt auf die rücksichtslosen Wildmüll-Entsorger hingewiesen. Detje ist ärgerlich und auch fassungslos. Jeder könne doch seinen Haus- und Baumüll bei den...

  • Stade
  • 11.07.17
Panorama
Diesen Brief hat Landrat Rainer Rempe an den Entsorgungsbetrieb Willi Damm GmbH geschickt
2 Bilder

Dem Landrat reicht es jetzt

„Gelbe Säcke“: Rainer Rempe fordert nach WOCHENBLATT-Bericht bessere Qualität. (mum). Jetzt hat auch der Landrat die Nase voll von den „Gelben Säcken“! Rainer Rempe nimmt die Kritik, die hunderte WOCHENBLATT-Leser in E-Mails und bei Facebook kundgetan haben, ernst. Bereits am Freitag informierte er den verantwortlichen Entsorgungsbetrieb - die Willi Damm GmbH - über die massive Kritik. Sein Schreiben im Wortlaut: „Sehr geehrter Herr Steffen, viele unserer Bürger sind derzeit sehr verärgert...

  • Jesteburg
  • 07.06.16
Panorama
Bürgern aus dem Landkreis Harburg ist die Zufahrt zum Abfallwirtschaftszentrum in Ardestorf bald verwehrt

Eine Abfuhr für den Kreis Harburg: Stader wollen keinen Müll mehr vom Nachbarn

jd. Stade/Winsen. Dem Landkreis Harburg flattert wohl demnächst ein unerfreulicher Brief ins Haus - mit einem Kündigungsschreiben des Nachbarn: Der Landkreis Stade wird aller Voraussicht nach das Abkommen über die Mitbenutzung der Abfall-Annahmestelle in der Mülldeponie Ardestorf durch die "Harburger" zum Jahresende aufkündigen. Der Planungs- und Umweltausschuss des Stader Kreistages sprach sich jetzt einstimmig dafür aus, die 2013 geschlossene Zweckvereinbarung auslaufen zu lassen. Das letzte...

  • Stade
  • 28.05.16
Wirtschaft
Die Firma verfügt über eine eigene Ballenpresse, die Anrian Breiing mit Papier und Pappe füllt
3 Bilder

In dritter Generation erfolgreich

„SMA Containerdienst Breiing“ in Buxtehude bietet seit 1968 fachgerechte Entsorgung tp. Buxtehude. „Recycling soll sich für Privatleute ebenso lohnen wie für gewerbliche Kunden“, sagt Peter Breiing (53), Inhaber und Geschäftsführer der Firma „SMA-Containerdienst Breiing“ am Melkerstieg 33 in Buxtehude. Das auf die Entsorgung von Schrott, Metall und Altpapier (SMA) spezialisierte Unternehmen bietet seinen Kunden seit 1968 die Möglichkeit, ihre Abfälle fachgerecht zu entsorgen. „Die Firma wurde...

  • Buxtehude
  • 12.11.14
Panorama
Glitschiges Laub auf Fußwegen kann gefährlich sein

Wer fegt das Laub in der Stadt zusammen?

bc. Stade. Glitschiges Laub auf Fußwegen: Das kann gefährlich sein! Pünktlich zum Herbst gibt es in Stade immer wieder Unstimmigkeiten, wer für die Entsorgung der Blätter zuständig ist. Die Stadt sagt: Auf Geh- und Radwegen sind es die Eigentümer der angrenzenden Grundstücke. Dabei ist es ihnen nicht erlaubt, das Laub wie auch Schmutz, Papier, sonstige Abfälle oder Schnee und Eis in die Rinnsteine, Gossen, Gräben oder Einlaufschächte der Kanalisation zu kehren. Eine Abfuhr und Entsorgung durch...

  • Stade
  • 02.10.14
Wirtschaft

Firma "Volker Schilling" in Harsefeld: Baustoffe, Transporte und mehr

Egal ob Sand, Kies, Asphalt, Splitt oder Schotter - nicht nur den Verkauf, sondern auch für den Transport von Schüttgütern aller Art ist das Harsefelder Unternehmen „Volker Schilling Baustoffe und Transporte“ am Hoopweg 3 ein versierter Partner. Auch Aufträge für Tief­lader- und Containertransporte werden von dem 1991 gegründeten Unternehmen gerne übernommen. Darüber hinaus sorgt das Team zuverlässig für den Abtransport und die Entsorgung von Bauschutt, Boden oder Gartenabfällen. Zusätzlich zu...

  • Harsefeld
  • 27.08.13
Politik
Der kontaminierte Sportplatz an der Grundschule in Königreich ist eingezäunt. 50 Zentimeter Schlacke sollen in gesamter Ausdehnung des Platzes abgetragen werden

Wer entsorgt den Gift-Sportplatz?

bc. Jork. Jetzt kann es losgehen: Das Umweltamt des Landkreises Stade hat der Gemeinde Jork grünes Licht gegeben, mit der Ausschreibung für die Entsorgung des giftigen Grand-Sportplatzes an der Schule in Königreich zu beginnen. Damit die Vergabe beschleunigt wird, handelt es sich um eine sogenannte beschränkte Ausschreibung. Ausgewählte Unternehmen werden direkt aufgefordert, ein Angebot abzugeben. Nach Angaben von Bürgermeister Gerd Hubert (Bürgerverein) ist die Auftragsvergabe für Mitte Mai...

  • Jork
  • 23.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.